Herrlich, heut ist "Tag des Faulpelzes"

    • (1) 10.08.17 - 14:59

      Hallo,

      habe mich grade sehr über diesen Artikel gefreut
      https://www.welt.de/vermischtes/article167536810/Warum-wir-unbedingt-fauler-werden-sollten.html

      Mit so wenig wie möglich Aufwand ein bestmögliches Dasein zu haben ist schon immer mein Lebensmotto gewesen um viel Zeit mit den angenehmen Dingen des Lebens zu verbringen.
      "... Kierkegaard erkannte im Müßiggang „durchaus nicht die Wurzel allen Übels, sondern im Gegenteil ein geradezu göttliches Leben, solange man sich nicht langweilt“."
      Wie recht er doch hat.

      Eventuell hat ja noch so der ein oder andere geneigte Leser die Zeit zum Müßiggangs und die Zeit zum lesen des Artikels ;-)

      Wünsche allen einen entspannten Tag!

      Oh mein Gott ich brauche nur den Anfang lesen und ich weiß ich werde diesen Artikel feiern

      Faulheit ist mein Vorname, das kann sogar mein Kind bestätigen haha #gaehn

      Danke das Du das mit uns geteilt hast, ich bin dann mal lesen #pro

          • Wieso umschrieben, ich meine das schon so :-)

            Faulenzen kann Langeweile sein, Langeweile kann zu Frust führen. Alles in allem also nicht so toll.
            Faulenzen kann aber auch Genuss sein, Genuss macht glücklich und man fühlt sich toll.

            Für mich ist z.B. ein zwangloser Spaziergang durch schöne Landschaften oder eine alte schöne Altstadt purer Genuss und die absolute Krönung wäre dann noch zum Abschluss in einem herrlich gemütlichen Straßenlokal zu sitzen und handgemachten Kaffee zu trinken, den Trubel auf der Straße zu beobachten, sich halt einfach fallen lassen im Hier und Jetzt.

            • Ein zwangloser Spaziergang mit anschließendem Kaffeebesuch hört sich nach etwas an was ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht habe. Das sollte ich auf jeden Fall ändern.

              Bei mir sieht das wirklich eher nach Faulenzen aus weil ich jeden Tag irgendwie wie erschlagen auf meine Couch oder in mein Bett falle, zwar schlafe ich nicht aber ich liege dann da und fühle mich Bewegungsunfähig.

              Jetzt verstehe ich auch was du mit Genießen gemeint hast und was die Kernaussage des Artikels war, manchmal ist meine Leitung eben etwas blockiert #sorry

              Danke das du mich daran erinnert hast etwas öfter zu genießen anstatt faul zu sein - das werde ich mir jetzt wieder öfter Bewusst vorhalten.

              • Oh je, da ist wohl dann schlicht Dein Akku aufgebraucht, Totalausfall halt, die Couch ist dann einfach Deine Ladestation ;-)
                Das ist kein genussvoller oder guter Zustand.
                Kann es sein Du hast zu viel um die Ohren? Das kommt ja ab und an mal vor aber daran kann man arbeiten und sich dann mehr dem genussvollen Faulenzen hingeben :-)

                • Ja das hast du sehr gut erkannt, ich habe wirklich sehr viel um die Ohren.

                  Mein Job und mein Privatleben laufen derzeit auf Hochtouren, es ist nicht so das ich damit Unzufrieden wäre im Gegenteil bin ich sogar sehr dankbar dafür wie mein Leben verläuft, aber wirklich zur Ruhe komme ich derzeit auch nicht.

                  Daran arbeiten klingt sehr gut, ich bin auch normal ein sehr reflektierter Mensch ich habe es in letzter Zeit einfach nur aus den Augen verloren mich aktiv mit mir selber auseinander zu setzen und mir mehr Zeit für mich zu nehmen. Aber das kann man ja alles ändern und den Reminder dafür hast du mir gegeben - Danke #klee

    Haha, es gibt wirklich lustige Feiertage :)

    Naja das ermutigt einen doch wirklich, das eigene Leben mehr zu genießen und dem Stress entgegenzuwirken.

    In diesem Sinne "schlafen leg" #katze

    • Ja, Feiertage gibt es wie Sand am Meer ;-)
      Wenn sie zu unserem Glück beitragen sind sie uns sehr willkommen ;-)
      Stress muss man sich nicht unendlich antun ;-)
      z.B. sind Katzen echte Weltmeister im genießen, entspannen, im Hier und Jetzt einfach da zu sein.
      Ich staune immer, egal wo auf Erden man verweilt, die Katzen sind überall und genießen überall ihr Leben egal wie gut oder schlecht ihr Umfeld ist.
      Bei einem Spaziergang am Wochenende sahen wir einer Katze am Feldrand zu, sie spielte völlig selbstvergessen mit Blättern, Stöckchen usw., ruhte aus und schlief kurz in der Sonne ehe sie wieder los legte mit ihrem Spiel. Irgendwann trollte sie dann in Richtung Ortsrand von dannen.

Schade, dass es diesen Tag nicht öfter gibt :) Ich hab diesen Tag verpasst und war bestimmt nicht faul genug, was mich jetzt natürlich ärgert ^^

  • Das ist ja traurig, da musst Du wohl noch an Dir arbeiten um im kommenden Jahr diesen Tag genießen zu können ;-)

    Als kleinen Trost diese Zeilen von François VI. Herzog de La Rochefoucauld:
    "Um schließlich eine richtige Idee dieser Leidenschaft zu geben, muß man sagen, daß die Faulheit eine Glückseligkeit der Seele ist, welche sie über alle ihre Verluste tröstet und ihr als Ersatz aller ihrer Güter dient."

Top Diskussionen anzeigen