Verantwortung für Frau Dr. Angela Merkel und mich

    • (1) 24.09.17 - 09:26

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      • Ich sehe das anders.

        Jeder Mensch ist allein verantwortlich. Das Gefühl selbst verantwortlich zu sein, verschwindet bei den Menschen zunehmend.

        Jetzt kann der Mensch den Kopf in den Sand stecken und sagen: "Ist halt so." Und dann ändert sich gar nichts.

        Oder aber jeder erkennt an, dass er die größt möglichen Entscheidungsfreiheiten hat und selbst verantwortlich ist, wie sein Leben läuft.

        Das bedeutet alles nicht, dass jemandem geschadet werden soll. Es bedeutet, dass sich aktiv um sich selber gekümmert werden soll.

        Denk mal darüber nach ;-)

        LG

        • Das sehe ich nicht so

          Ein Mensch alleine kann nicht selbst verantwortung für sein Leben tragen

          Du brauchst doch jemanden, der Dir ein Haus baut (also bist Du von Jemanden anderen abhängig)

          • Der Richtigkeit halber lasse ich mich nochmal drauf ein:

            Nein, das ist nicht richtig. Abhängigkeit entsteht, wenn jemand mir etwas gibt, das ich brauche, ich dafür aber keine Gegenleistung erbringen kann.

            Ich glaube kaum, dass mir jemand ein Haus baut, wenn ich nicht bezahlen kann.

            Nur weil ich in Gemeinschaft mit anderen lebe, hat das nichts mit Abhängigkeit zu tun.

            Verantwortung für das eigene Leben übernehmen und Gemeinschaft schließen sich nicht aus - leider sehen das viele aber so und mimen die Schafe #augen.

      Puh, da wirfst du aber einiges durcheinander.

      Das Beispiel des Schmeterlingseffektes hier zum Thema Verantwortung finde ich unpassend.

      Der begriff meint ja nicht, dass ich hier etwas mache, was absehbare Folgen für jemanden am anderen Ende der Welt hat. So im Sinn, ich werfe hier eine Tüte ins mehr die 1000km weiter einen Delphin erstickt.
      Der begrigff umscheibt auch nicht ein Was wäre wenn Prinzip. Dass du, wärst du 570 km weiter weg am Ort des Geschehens gewesen hättest verhindern können, dass jemand einen anderen ersticht.

      Der Schmetterlkingseffekt macht uns bewusst, dass alles in einem Fluß ist und völlig wertungsfrei jede Aktion Reaktionen hinter sich her zieht. So kann der leichte Flügelschlag eines Schmetterlings eine reaktionskette auslösen, an deren Ende irgendwo ein Orkan ensteht.

      Trotzdem ist natürlich nicht der Orkan verantwortlich für diesen Orkan.

      Verantwortung hat für mich mit bewussten Handeln zu tun. Bewusstsein aber auch in dem Maße, dass man wissen sollte, was man mit einer Aktion auslöst und die Pflicht hat sich in seinen Möglichkeiten zu informieren.

      Ich bin sicher nicht für Frau Merkel verantwortlich, meine Verantwortung liegt vielleicht darin, dass ich durch mein demokratisches Handeln dafür sorge, dass sie Bundeskanzlerin ist oder nicht.

      Aber ihre Existenz, ihre persönlichen Entscheidungen sind genauso im Fluß mit allem anderen auf dieser Welt. Das ist aber in meinen Augen nciht das, was Verantwortung bedeutet.

      Genauso mit dem Kind. Verantwortlich bin ganz sicher nicht ich, wenn deine Bekannten ein Kind bekommen. Ich finde die Antwort ganz wunderbar, dass sich die Eltern voll und ganz ihrer bewussten Entscheidung stellen und beide zu 100% die Verantwortung übernehmen.
      Natürlich ist die Entscheidung abhängig von äußeren faktoren, die über die Gesellschaft bestimmt werden, aber die Verantwirtung übernimmt der, der entscheidet.

    (7) 24.09.17 - 12:21

    https://cosmopolitologie.wixsite.com/nftu/single-post/2016/08/31/Die-Zwangsinternierung-des-politischen-Gefangenen-Thomas-Lachetta

    Reichsbürger oder "nur" psychisch krank? Wahrscheinlich beides.

(10) 24.09.17 - 12:25

Und du bist doch schon früher bereits hier rausgeflogen:

https://www.urbia.de/archiv/forum/th-4089456/hurra-loxxa-ist-geloescht.html

Muss ich hier auch wohlwollend antworten, oder darf ich ihm empfehlen seine Tabletten endlich zu nehmen?

(14) 25.09.17 - 08:57

#gaehn

Was hast du denn geraucht?

Top Diskussionen anzeigen