Jemand hier der vegan lebt?

    • (1) 27.09.17 - 16:44

      Hallo,

      ich suche User die sich mit veganer Ernährung auskennen:

      Unsere Familie versucht nach und nach auf tierische Produkte zu verzichten bzw.den Konsum stark einzuschränken, am besten gelingt es einem der Söhne u mir...

      Nun haben wir beide (bitte nicht lachen) echt Verdauungsprobleme bekommem in letzter Zeit...zusätzlich fühle ich mich,als wäre ich mit Luft aufgepumpt...

      Ich will da gar nicht so sehr ins Detail gehen...aber was machen wir denn "falsch"?

      Über Tipps oder links wäre ich sehr dankbar...

      LG

      Lulu

      • Hi,
        1/4 der Bekannten hat auch mal Vegan probiert.

        Sie hatten von dem vielen Sojamist die Verdauungsstörungen.

        Bitte belesen dich mal in die Vollwertkost nach Bruker. GGB Lahnstein, mal Googlen.

        Auf Zucker und Auszugsmehle verzichten ist viel besser für den Körper, als, als ehemaliger Fleischesser, alles in Soja umzuwandeln und "weitermachen wie bisher".

        Gruß Claudia

      Hallo,

      ich interessiere mich auch sehr für die vegane Ernährung und versuche nur noch sehr wenige Tierprodukte zu essen. Ganz 100 % habe ich es noch nicht geschafft, aber ich bin auf dem Weg.

      Ich versuche mich allerdings vollwertig vegan zu ernähren, das bedeutet, dass ich keine Ersatzprodukte für Wurst und Fleisch esse.
      Es wäre interessant zu wissen was ihr denn so zu euch nimmt. Kannst du mal einen Tag beschreiben?

      LG

      • Guten Morgen,

        morgens unter der Woche gibt es für mich u den großen Sohn (18) meistens Müsli mit Pflanzenmilch- Kokos mögen wir am liebsten, mein Sohn auch Hafer-Mandel u ich sonst auch Hafermilch...

        Diese Milch kommt auch in den Kaffee, Sohn trinkt Tee...

        Da fängt es schon an, statt dem gewohnten Gang zur Toilette - nix...

        Zwischenmahlzeiten sind Obst , Möhren, oder Gurke, Tomate oder sowas - das war allerdings schon immer so...

        Habe unterschiedliche Schichten - entweder geht es dann zur Arbeit oder eben erst später....

        Ich koche je nach Schicht dann vor oder frisch ...so Sachen wie

        veganes Chilli
        vegane Spagetti Bolognese
        Kartoffeln mit Beilagen (Saucen mit Lauch oder oPilzen, Kichererbsen sind auch toll) ,
        Bratlinge in verschiedensten Ausführungen...
        Burger...
        Eintopf....das ist immer verschieden....also so wie andere auch...

        Auf der Arbeit esse ich meistens Äpfel , manchmal ein Brot....

        Als Auflage immer unterschiedlich - ich hatte schon Salat , Tomate usw drauf mit veganer Wurst, aber total gerne esse diese veganen Aufstriche mit Aubergine, Curry oder so...

        Abendbrot ist abhängig von meiner Schichtzeit- wenn ich auf der Arbeit Brit usw hatte, dann trinke ich nur noch etwas (meistens Wasser oder Fencheltee oder sowas...) - wenn ich mit der Familie Abendbrot esse, dann mag ich am liebsten Salat , vielleicht mit getrockneten Tomaten oder Oliven....manchmal Brot mit Auflage...

        Die Familie isst überwiegend auch Brot mit Auflage....

        Rohkost usw ist immer vorhanden...

        Ich esse wenig Süßes....eher was salziges wenn ich nasche...

        Eigentlich alles ganz normal...

        Wir trinken alle überwiegend Wasser, ich auf der Arbeit um 1-2 liter...Saft trinkt der Jüngste manchmal u mein Mann...die Großen dann lieber mal Limo oder Malzbier...Fencheltee gibt es recht oft, den mögen hier alle...

        Früher habe ich viel Fisch gegessen, Eier, Milch(produkte)...

        Im Kaffee fällt mir das am schwersten...

        Ich koche allerdings viel mehr Erbsen (Kichererbsen), Bohnen, Linsen usw, vielleicht sind es die Hülsenfrüchte?

        Gefühlt habe ich jeden Tag Völlegefühle u Bauchweh...so ähnlich gehts dem Großen auch ...u auf Abführzeugs wollte ich eig verzichten....

        Lulu

    Ich habe mal eine ganze Weile auf Milchprodukte verzichtet.

    Mittlerweile ist es so, dass ich Milch nur noch in kleinen Mengen vertrage. Müsli mit Milch ist gar nicht möglich, Joghurt auch nicht. Käse geht, ich vertrage aber Ziegen- und Schafskäse deutlich besser als Kuhmilchkäse.

    Ich sitze sofort auf dem Klo, wenn es zu viel ist.

    Möglicherweise geht es euch ähnlich. Du sagst ihr schränkt es immer mehr ein, vielleicht reagiert ihr so heftig, wenn ihr dann doch mal wieder Milchprodukte zu euch nehmt.

    Ausserdem, wie oben schon geschrieben, sind diese ganzen Austauschprodukte für Veganer oft richtig schlecht.

    Wenn man sich bisher gesund ernährt hat wird man da wohl auch Probleme bekommen.

    • Hallo,

      hm...das mit der Milch behalte ich mal im Auge...auf der Arbeit nehme ich manchmal Kuh wenn meine Milch leer ist...oder esse veggie Wurst auf Brot (von Rügenw. die Salami u Spicker mögen die Kinder gerne..ab und zu esse davon auch etwas...) vielleicht reagiert mein Körper da tatsächlich empfindlicher....das könnte sein,
      danke...da achte ich mal drauf ...

      LG Lulu

nur mal so zum nach denken. Früher haben die Menschen ihre Ernährung um gestellt, weil es ihnen schlecht ging und durch eine Ernährungsumstellung ging es ihnen besser. Jeder Mensch ist anders und nicht jeder verträgt das Gleiche gleich gut. Auch Ernährung ist eine individuelle Sache.
Die Gleichung vegan=gesund stimmt nicht. Leider. DIE gesunde Ernährung für ALLE Menschen gibts nicht. Was der eine super gut verträgt, bringt einen anderen u. U. um.

>>.aber was machen wir denn "falsch"?<<

die Antwort weisst du bestimmt jetzt selbst.
Alles Gute

(11) 28.09.17 - 11:20

>>...aber was machen wir denn "falsch"?<<
Kannst Du Dir doch selbst beantworten. Seine Ernährung gesund umstellen ist immer noch etwas anderes, als krampfhaft vegan leben zu wollen. Ich finde das schlimm und würde nur vegan eben so wenig vertragen, wie Du.

Hallo,

am Anfang meiner veganen zeit habe ich sehr viel Sojaprodukte als Ersatz verwendet. Ich hatte nie irgendwelche Verdauungsprobleme. Ich fühlte mich nach zwei, drei Wochen so gut wie lange nicht mehr. Ebenso meine älteste Tochter.
Im Verlauf habe ich dann umgestellt, die Ersatzprodukte weggelassen. Die finde ich persönlich unnötig.

Viele Grüße
hundkatze.maus

Warum krampfhaft vegan??
Chlilli con carne, Bolognese

Top Diskussionen anzeigen