Was esst ihr im Büro?

    • (1) 28.09.17 - 19:27

      Meine Elternzeit ist nun vorbei und diese Woche war ich im Büro und habe den Luxus genossen Essen immer zur Verfügung zu haben ohne dafür einen Finger krumm zu machen.
      #mampf

      Dementsprechend habe ich nun ganz schön Bauchweh... Süßigkeitenautomat, Kaffeeautomat, Kantine...

      Letztens war doch so ein Thema im Partnerschafts Forum über das kalt essen. Da hatte ich abends dann richtig Hunger auf Rohkost und habe das ein paar Tage lang gemacht. Habe das sehr genossen!

      Nun brauche ich ein paar Ideen fürs Büro.

      Was esst ihr so Leckeres im Büro?

      Ich bin immer hin- und hergerissen zwischen Faulheit, sprich, ich kaufe was beim Bäcker oder ich bediene mich beim Süßigkeitenautomat und in der Kantine und gesundem leckeren Essen, was Aufwand in der Vorbereitung bedeutet...

      • Hallo,

        ich habe den Luxus, im Büro einen kleinen Kochbereich zu haben und koche mir da oft Gemüse-Pfannengerichte, manchmal mit Reis/Kartoffeln zum Mittag.

        Ansonsten Salat mit Käse oder Cashewkernen, übrig gebliebenes Essen von zuhause (erwärmt auf dem Herd, nicht Microwelle), Vollkornbrot mit Ei, dazu Obst/Gemüse, mal eine halbe Avocado, Rührei mit Tomaten, Blaubeeren mit Naturjoghurt usw.

        Wenn ich nicht im Büro kochen könnte, würde ich abends ein "Eintopf"-Gericht vorkochen und dort erwärmen, oder morgens fix was vorkochen und in einem Warmhaltegefäß mitnehmen.

        Ich ess einfach gern mittags etwas warmes und abends gibt es dann meistens Salat mit Ei/Käse/gebackene Hähnchenbrust usw., manchmal auch Brot oder nur Gemüsesmoothie.

        LG

        • Avocado ist ein super Tipp! Ich muss sagen, ich kann mich momentan überhaupt nicht zum Kochen motivieren. Ich esse abends nur noch Rohkost und finde das sehr lecker.

      Meinst du jetzt zur Frühstücks- oder zur Mittagspause?

      Zur Mittagspause mach ich es mir einfach und esse in der Kantine, so günstig könnte ich nicht kochen.;) dank der Salatbar ist es hin und wieder sogar gesund.

      Zum Frühstück gibt es immer Overnight Oats aus dem Glas. Das ist Hipstersprech für Haferflocken:
      - 50g Haferflocken in ein Einmachglas geben,
      - mit 150 ml kochendem Wasser aufgießen,
      - über Nacht stehen lassen,
      - morgens frisches Obst reinschnibbeln (oder TK-Obst nehmen, bis zum Frühstück ist das bei mir aufgetaut).
      Einfacher geht "gesundes" Frühstück nicht, glaube ich. Schmeckt gut und macht lange satt.

      • Das klingt lecker. Bircher-Müsli mag ich eh total gerne, da weiche ich die Haferflocken mit kaltem Wasser ein.
        Weißt du, was der Unterschied ist wenn man kochendes Wasser nimmt? Hat es irgendwelche Vorteile? Kann man theoretisch das Obst und eventuell auch Nüsse schon abends mit einweichen?

        • Hallo White.trash

          ich mache für mich und meine ganze Familie auch schon seit Monaten die Overnight oats.

          Ich mache sie allerdings ohne erhitzen der Flüssigkeit:
          50g Haferflocken (für einen Erwachsenen)
          50 ml Hafermilch, Wasser oder normale Milch
          1 EL Leinsamen und 1 EL Joghurt
          etwas Honig
          Nüsse und oben drauf Obst nach Wahl
          (gefr. Himbeeren, Johannisbeeren, Mango, Banane, Äpfel)
          zumachen und ab über Nacht in den Kühlschrank. Morgens nimmt sich jeder sein Glas traus und nimmt es mit.
          Wir lieben es und es hält schön lange vor.
          Probier es mal aus.

          • PS:
            Der Süßigkeitenautomat ist leider auch mein Verhängnis. Ich habe mir angewöhnt kein Geld mit zunehmen.:-( Funktioniert nur bedingt. Meine Kollegen bringen immer was zum naschen mit. Kinderriegel #koch sind am schlimmsten. da könnte ich die ganze Packungen essen. Eiskalt und dann mit heissem Kaffee.

            (8) 29.09.17 - 17:13

            Was für Haferflocken verwendest du dafür? Das hört sich echt lecker an.

            Also ich mache das ab sofort nun auch zum Frühstück. Das ist so praktisch, ihr habt mich überzeugt.

        Gute Fragen, kaltes Wasser hab ich noch nie ausprobiert. Trish1982 hat dir ja ein Rezept gepostet, das sich sehr lecker anhört - also geht es. ;)
        Nüsse kann man bestimmt abends schon reintun. Obst geht vermutlich auch, ich wollte das nur nicht so erhitzen, wegen der Vitamine (keine Ahnung, ob das überhaupt einen Unterschied macht).
        Einmal hab ich das TK-Obst abends schon mit reingemacht, das hat gar nicht funktioniert. Irgendwie haben die Haferflocken sich nicht richtig vollgesaugt. Am nächsten Morgen war da so eine schleimige Schicht aus durchgeweichtem Obst und angedicktem Wasser drauf. 😕Deswegen hab ich auf weitere Experimente in der Richtung verzichtet..

        • Oh... Habe eben eine Version angesetzt mit Haferflocken, kaltem Wasser, Joghurt, Tiefkühlobst, Chia-Samen und bisschen Nüsse und Leinsamen...
          Mal sehen was das morgen für ein leckeres Gericht ergibt #rofl

          Welches Tiefkühlobst nimmst du?

          • Oh.. 😅 und, wie war die Version?
            Beim schleimigen Mal war es eine Ananas-Mango-Mischung, vielleicht lag es auch daran.. sonst nehm ich meist Beeren, die sind fester, das geht ganz gut.

            • Moin! Es war köstlich! Yummy #mampf

              Als Obst waren Tiefkühlbeeren drin, so eine fertige Beerenmischung von Rewe.

              Frühstück ist nun somit gebongt für nächste Woche 👍

(14) 28.09.17 - 22:22

Habt ihr keine Salatbar in der Kantine`?
Bei uns gibt es sogar 1x pro Woche vegan, täglich vegetarisch.
Die Schnitzel schmecken in der Regel schon besser, aber ich beherrsche mich überwiegend. :-p

  • (15) 28.09.17 - 22:31

    Und was isst du zwischendurch? Der Süßigkeitenautomat hat mir diese Woche ein Kilo mehr auf die Rippen verschafft #schwitz

    • Du kannst zwischendurch ein paar Nüsse knabbern.

      Dazu dann einen Apfel/Banane oder Paprikastreifen, Möhrenstücke oder Gurke.

      Avocado kann man auch toll zwischendurch löffeln #mampf.

      Oder auch mal ein Glas Tomatensaft trinken. Es muss ja nicht immer etwas festes sein.

      Süßigkeiten verschaffen Dir zwar erst mal ein High, weil der Zucker schnelle Energie liefert, aber das hält ist nicht nur ungesund, man wird auch sehr schnell wieder schlapp und müde. Meine Konzentration leidet dann sehr stark.

      Wenn ich rechtzeitig zwischendurch einen Apfel esse, hält das viel länger vor.

      Dieses "Voll"-Gefühl hat man davon natürlich nicht, aber das ist ja eigentlich auch nicht Sinn des Essens ;-).

      Du kannst übrigens auch selbst Haferkekse backen. Anstatt Zucker kann ich pürierte Datteln zum süßen empfehlen. Dazu noch einen Löffel ungesüßten Kakao oder 2 TL Zimt und schon hat man leckere Gewürz-Müslikekse.

      Falls Du mal Lust hast, die vorzubacken, schreib mir einfach, dann mach ich mir mal die Mühe, mein Rezept hier rein zu schreiben ;-).

      LG

    Ich brauche nichts zwischen durch #hicks

    Ich frühstücke zu Hause so 7:15 und gehe dann um 12 Uhr zur Kantine. Dazwischen esse ich nichts. Um 15 Uhr mache ich Feierabend. Zu Hause gibt es dann oft mit den Kindern noch ein Joghurt, etwas Obst oder mal ein Eis. Hier und da wird dann genascht/geknabbert.

    Eine Zeit lang hatte ich für vormittags etwas Rohkost mit, aber ich vermisse es nicht.

    VG,
    Natalia

(21) 29.09.17 - 15:03

Zwischendurch esse ich eigentlich nichts, obwohl mein Kollege immer eine Süßigkeitendose parat hat. Aber ich bin dafür eigentlich nicht so anfällig. Ne Tüte Chips wäre gefährdeter. ;-)

(22) 29.09.17 - 07:37

Wie wäre es mit einer Bentobox
Wenn du Abends kochst einfach ein paar Reste die man kalt essen kann, oder aus Reis/Nudeln einen Salat machen,Fleischreste,belegte Brote,Obst Gemüse und was Süßes.
Hier sind mal ein paar Beispiele, mann muss es ja nicht so aufwendig machen.
https://www.google.de/search?q=bento+box&rlz=1C1AVNG_enDE640DE640&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiB9IvD1cnWAhVKJ8AKHcl2DL0Q_AUICygC&biw=1024&bih=474


Ich mache das schon seit Jahren für meine Familie, und alle lieben Sie.

(25) 29.09.17 - 07:48

Ich hab mir eine Bentobox gekauft und fülle sie mit unterschiedlichen Naschereien, z.B. belegtes Brot, bisschen geschnibbeltes Obst, Käsewürfel, Rohkost und in ein Fach einen Dip, Tomate Morzarella, Antipasti, Müsli, Naturjoghurt, Frikadellen etc.etc., was der Kühlschrank und Vorratsschrank so hergibt.
Mir kommen diese Miniportionen und die große Auswahl als Naschkatze sehr entgegen.... da äse ich mich im Laufe des Tages so durch.

Was ich auch manchmal hatte: Ein Suppenabo von Littlelunch. Und was auch gut geht: Müsli to go-Becher (gibt's sogar bei Aldi oder die teure Variante von Mymüsli), dazu dann Milch mitnehmen und etwas geschnibbeltes Frischobst. Fertig.

Nehme ich nix mit, lande ich wie du beim Bäcker oder fress Snickers und Co. Das merke ich umgehend auf der Waage...

Top Diskussionen anzeigen