Allgemeine Frage wegen Kindergeldzuschlag!

    • (1) 14.10.17 - 22:35

      Hallo ich bin neu hier 😉

      Und zwar , ich habe 2 Töchter ,allerdings ist mein Partner mit dem ich und meine Kinder in einem Haushalt leben nur von der jĂŒngeren der leibliche Papa. Und ich bin fĂŒr meine große Kindergeld berechtigte und mein Partner fĂŒr unsere kleine :) so weit so gut !
      Nur zum VerstĂ€ndniss â˜ș

      Wir haben im Mai diesen Jahres einen Antrag auf ALG 2 gestellt , daraufhin haben wir von denen ein rĂŒckschreiben bekommen das wir doch bitte ersteinmal ein Antrag auf Kindergeldzuschlag stellen sollen da dort unser Anspruch höher wĂ€re als von ALG 2 . Gesagt getan. Am nĂ€chsten Tag habe ich direkt bei der Familienkasse einen Antrag eingefordert allerdings wies mich die nette Dame am Telefon schon darauf hin das ich kein Anspruch hĂ€tte weil ich fĂŒr eins meiner Kinder Unterhsltvorschlss bekĂ€me . War nicht das 1 mal das mir das gesagt wurde denn ich hatte vor 2 Jahre schon einmal einen Antrag auf Kindergeldzuschlag gestellt und der wurde fĂŒr beide Kinder abgelehnt und unser Einkommen hat sich seid dem nicht verĂ€ndert !So, nun habe ich einen Antrag auf Kinderzuschl. Gestellt fĂŒr meine große und mein Patner fĂŒr unsere kleine . FĂŒr die große wurde abgelehnt und fĂŒr die kleine bewilligt ! 150 Euro im Monat . Ich bin eig nicht sehr zufrieden damit denn ich muss momentan meine kranken Versicherung selber zahlen (180) Euro im Monat da ich und mein Partner nicht verheiratet sind und ich leider noch keinen Teilzeit Job gefunden habe 😏 Aber irgendwie raf ich es nicht , vielleicht kann mir jemand helfen ! Eig hĂ€tte wir doch mehr von dem ALG 2 ,80 Euro im Monat + pflichtversichert . So bekomme ich nur 150 Euro von der Familienkasse und kann meine freiwilligen Versicherung selber zahlen 😔 Kennt sich jemand damit aus , ob das so alles stimmen kann ? Wieso wurde der Antrag vor 2 Jahren fĂŒr beide Kinder abgelegt ? Und hat meine große jetzt trotzdem Anspruch auf alg 2 oder Sozialhilfe ?

      Ich hoffe ihr steigt durch das hier alles durch , und sorry fĂŒr den langen Text 🙈
      Ich hoffe mir kann jemand helfen 😱

      • Stell einen Antrag auf Sozialhilfe. Parallel zu bestehenden AntrĂ€gen.
        Laß dich nicht abwimmeln, was massiv passieren wird, sei Standhaft.

        Du hast ein Recht darauf einen Antrag auf Sozialhilfe zu stellen. Laß dir immer einen schriftlichen Ablehnungsbescheid aushĂ€ndigen und klage notfalls dagegen.

        • (3) 16.10.17 - 14:19

          Wieso Sozialhilfe, sie hat nirgends geschrieben, dass sie erwerbsunfÀhig wÀre.

          • (4) 16.10.17 - 14:35

            Ich deutete " nicht verheiratet sind und ich leider noch keinen Teilzeit Job gefunden habe" als Erwerbslos.

            Was hat erwerbsunfÀhig mit Sozialhilfe zu tun?
            "Sozialhilfe" kennt nur: Ich habe Arbeit, oder ich habe keine Arbeit, und nicht ich könnte haben.

        Denn Antrag auf Sozialhilfe stelle ich dann ebenfalls bei der arge ?
        Ich bin etwas verzweifelt , weil man immer das GefĂŒhl bekommt keine Hilfe zu bekommen!

        • Nein, nicht bei der Agentur.
          Beim Amt, Sozialamt.
          Die werden dich abwimmeln, dir erzÀhlen das du da falsch bist usw, usf.

          FĂŒll trotzdem den Antrag auf, allerdings mußt du auf den Antrag bestehen, und reich ihn ein.
          Wenn ein Ablehnungsbescheid kommt, klagen. Sozialgericht. Das kostet dich nichts.
          Wenn du vom Sozialgericht angerufen oder angeschrieben wirst, um nachzufragen ob eine Ablehnung auch mĂŒndlich erfolgen kann, verneinst du das und bestehst auf schriftliche Ablehnung.

          GrundsĂ€tzlich solltest du nichts unterschreiben, was du nicht hundertprozentig verstanden hast. Das heißt in der Regel nichts unterschreiben weil es so kompliziert ist.
          Lasse alle AntrĂ€ge prĂŒfen. Alle Bescheide vom "Amt" sowieso.

    (7) 16.10.17 - 14:23

    Bitte beim Jobcenter um erneute ÜberprĂŒfung deines Antrages unter BerĂŒcksichtigung von § 26 Abs. 2 SGB II (HilfebedĂŒrftigkeit durch Krankenversicherungszahlung).

    https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__26.html

Top Diskussionen anzeigen