Weihnachten Früher

    • (1) 19.10.17 - 09:52

      Hallo Ihr Lieben!#winke

      Ja ich weiß, es ist noch ein wenig Zeit, jedoch würde es mich sehr interessieren wie Ihr Weihnachten so in eurer Kindheit verbracht habt, oder auch Erzählungen der Großeltern, Eltern..

      Meine Großmutter JG 1922 erzählte mir immer wieder gerne von Ihren Kindheitserinnerungen von Weihnachten in den 20er und 30er Jahren.#verliebt

      Ihre Erzählung:
      An jedem Vormittag des Heiligen Abends stand sie vor Aufregung immer ganz früh auf und weckte Ihre Eltern und Geschwister auf. Mit dem Vater und den Brüdern ging es dann ab in den eigenen Wald mit dem Schlitten um einen, wie jedes Jahr, wunderschönen Tannenbaum zu suchen, dabei wurden Weihnachtslieder gesungen und Geschichten und Märchen über das Christkind ausgetauscht. Ihr Vater sagte im Wald immer, seht Kinder, da, ich glaube ich habe das Christkind gesehen, somit wurde die Freude immer größer. Es war immer sehr kalt und die Kinder lagen im Schlitten aneinander gekuschelt umhüllt von Fell. Als Sie dann vom Wald zurück kamen besuchten Sie immer Nachbarn und sangen gemeinsam Weihnachtslieder. An diesem Tag erging die Zeit nieee. Dann am späten Nachmittag mussten die Kinder in ihr Zimmer und die Großmutter half beim Baben der Kinder, Anziehen und Haare drehen. Der Familie meiner Oma ging es zu dieser Zeit finanzell nicht so schlecht wie anderen, aber sehr gut auf keinen Fall.
      ALs dann endlich die Christkind Glocke läutete war die Freude sooo groß. Es gab praktische Dinge, selbst genähte Kleidung, selbst gebasteltes Spielzeug, einen Gaben Teller und sehr viel Liebe in der Familie.
      Danach ging es in die Christmette im tiefen Schneee... #verliebt

      Vielleicht habt ja Ihr ein paar Geschichten für mich?#freu

Top Diskussionen anzeigen