Zitat- Interpretation *Helft mir*

    • (1) 21.10.17 - 16:00

      Hallo. Ich soll für die Schule, als Hausaufgabe, ein Zitat interpretieren. Mir fällt absolut nichts dazu ein. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Kopf voll habe. Vielleicht könnt ihr mir helfen, was es mit dem Zitat auf sich hat. Welche Gedanken und Empfindungen fallen euch dazu ein und vorallem, was ist der wirkliche Sinn?

      WIR BRAUCHEN VIELE JAHRE,BIS WIR VERSTEHEN,WIE KOSTBAR AUGENBLICKE SEIN KÖNNEN.
      Ernst Festl

      • (2) 21.10.17 - 16:34

        Gibt es da nix bei Hausausaufgaben.de?
        ;-)

        Für mich beschreibt das Zitat das Erinnern. Wir erleben ja einen Augenblick nach dem anderen, häufig rauscht die Zeit dabei an einem vorbei, ohne das wir einzelne Augenblicke schätzen. Erst in der Erinnerung erkennen wir dann manchmal ihren Wert. Im aktuellen Augenblick erkennen wir z.B. nicht, ob es vielleicht das letzte Mal war, dass wir unsere Eltern umarmen (um mal ein drastisches Beispiel zu nennen) und erst viel später, wenn sie verstorben sind, erinnern wir uns an die Umarmung und an viele kleine Momente der Liebe zu ihnen. Aber auch ganz banale Dinge können in der Erinnerung auf einmal einen Wert bekommen. Ich hab so Momente in meinem Hirn abgespeichert, wo ich im Nachhinein bemerkt habe, wie glücklich ich da war, wie besonders sie waren, obwohl nichts Besonderes passiert
        ist.
        Es gibt einen Roman von Seethaler, da heißt es an einer Stelle: “Man kann einem Mann seine Stunden abkaufen, man kann ihm seine Tage stehlen oder ihm sein ganzes Leben rauben. Aber niemand kann einem Mann auch nur einen einzigen Augenblick nehmen."
        Das fand ich sehr schön, weil es die Bedeutung des bewusst erlebten Augenblicks beschreibt. Es sind diese Augenblicke, die ein Leben individuell und wunderschön machen, bloß erkennt man das häufig erst in der Rückschau.
        Das Zitat könnte damit auch ein Aufruf dazu sein, bewusster zu leben, damit man die Kostbarkeit des Augenblicks nicht erst im Nachhinein erkennt.

        ja du sollst dir Gedanken machen , das ist der Sinn des Zitats .

        Und es bringt nichts , wenn du dir von anderen Leuten den Text interpretieren läßt . Da hat jeder eine andere Sichtweise .

        streng dein Hirn an , setze dich wenn möglich draußen hin und denk mal über dein bisheriges Leben nach , dann fällt dir schon genügend ein .

        Wenn Du den Text ganz langsam und laut liest, kommst Du eigentlich von alleine drauf;-)

        Also aus meiner Sicht heraus, die ja schon etliche Jahre älter ist als Deine #freu

        Erst im Alter hat man die Einsicht, wieviele Momente im Leben man übersehen hat, die wunderschön waren; aber man hat es damals nicht gesehen aus lauter Hektik - und auch Gedankenlosigkeit.
        Als Fazit: Man sollte JEDEN schönen Moment genießen und sich darauf einlassen.
        Anderes dazu passendes Zitat:
        "Lebe jeden Tag, als wäre es dein letzter!" ....also mit Genuß und Achtsamkeit.
        Ich denke, nun hast Du es auch verstanden #freu
        LG Moni

Top Diskussionen anzeigen