In welchem Dialekt gibt es mehr Varianten von "sei still"

    • (1) 31.10.17 - 19:42

      Liebe Urbia Gemeinde,

      ich brauche mal was Lustiges zum abschalten.

      Letztens gab es hier so ein Thema über Sprichwörter. Und als ich das gelesen habe, hat es sich für mich wieder bestätigt wie anstrengend ich Sprichwörter finde. Und dann kam mir die Idee darüber nachzudenken wie viele Varianten es für "sei still" gibt.

      Ich mache mal den Anfang auf Hochdeutsch.

      Mich würde auch mal interessieren welcher Dialekt die meisten Varianten zu bieten hat. Wer macht mit?

      Sei still. Halt den Mund. Halt die Schnauze. Halt die Fresse. Halt den Rand. Halt's Maul. Sei ruhig.

      #rofl #rofl #rofl

      Es ist doch total lustig, wie viele Synonyme es für "sei still" gibt. Das sieht man doch, was für ein wichtiger Satz das ist 😂😂😂

      • Hier in Bayern ist es "sei stad", das finde ich aber ganz schrecklich, hört sich für mich grauenhaft an. LG

        • (3) 31.10.17 - 22:12

          Habe ich schon gehört - und wusste bislang nicht so recht, was das bedeutet.
          Schrecklich finde ich das aber überhaupt nicht. Da finde ich die so gar nicht feinen Varianten, wie "Halt's Maul"/halt' die Fresse/Schnauze... " und Konsorten aber weitaus schrecklicher sowie ordinärer.

          (4) 31.10.17 - 22:24

          Mir fallen da noch ein paar mehr ein zu Bayern:
          a Ruah jetz
          derb: hoit´s Mei
          Pscht
          hoit dei Bappn

          • (5) 31.10.17 - 22:30

            Also ich mag ja Bayerisch. Und da hören sich sogar nicht so ganz feine bis derbe und saugrobe Ermahnungen und Befehle immer noch witzig an. Auch wenn sie das gar nicht SIND.

            • (6) 31.10.17 - 22:35

              Ja, es stimmt schon, teilweise sind da derbe Ermahnungen oder Befehle bei weitem auch nicht so gemeint. Aber wenn zu mir hier einer sagen würde "Halt´s Maul" ... da wäre ich wohl etwas echauffiert!

      Ruhrpott: Mach den Kopp zu!

    Im Saarland: Hall die Gosch!!!

Halt die Luft an
Halt die Klappe
Halt den Schnabel
Mund zu, Ohren auf

Halt's z'samm!

Hallo
Halt dei Lapp/Gosch

LG

  • Hallo,

    na - ursprünglich (ebenfalls - wie ich) aus Südwestdeutschland stammend und nun in den USA lebend?

    Gruß

    • Hallo
      Ich bin in BW geboren und als Grundschülerin in die USA, als Erwachsene zurück und demnächst geht es wieder in die USA :-)!
      Den Dialekt hier hatte ich aber schon als Kind verinnerlicht, ist halt einfach der beste ☺️

      LG

      • Hallo,

        #danke für Deine wirklich rasche Antwort.

        <<Ich bin in BW geboren...>>
        hihi - habe ich mir schon gedacht - ich nämlich auch. Und "sogar" in der Hauptstadt. :-)


        Gruß

(19) 31.10.17 - 23:39

Sapperlott'/Kruzifix, bisch Du mal still!
Halt den Ranzen. (Ranzen heißt aber auch Bauch??!-Klärt mich mal jemand auf.)
Halt die Klappe.
Wenn der Kuchen spricht ...
Mund/Gosch/Lappa/Maul zu.
(Die letzten 3 kann man auch schön im Dialekt aussprechen)

(20) 31.10.17 - 23:35

Bei uns:
Halt's Guschen
Halt die Babber
Klappe
Schnute zu
Hör uff zu gaaschen/zu babbern/palavern
Ningel ni rum
...

Zahme Form: Halt dei Gosch.
Steigerung: Halt endlich dei bleeda Gosch
Weitere Steigerung: Halt endlich dei bleeds Schandmaul sonsch stopf i dir's so, dass dei Zôhbürscht morga friah ins Leere greift.

Tja liebe Nichtschwaben - Übersetzung gibts nicht dazu, bin ja gut erzogen #rofl.
LG Moni

Meine Mutter sagte immer:

"Fressluke zu!"

oder auch gern

"Halt Dein Schandmaul"

Zugegeben, nicht sehr nett - aber sehr wirkungsvoll :-(

Top Diskussionen anzeigen