Bügelmaschine ... Staubfänger oder Hilfe?

    • (1) 02.11.17 - 08:50

      Hallo,

      von Bekannten ist eine Angehörige gestorben und sie lösen den Haushalt auf und haben uns gefragt, ob wir eine Bügelmaschine wollen? Also so ein Ding mit zwei Rollen, die heiß werden und man dann die zu bügelnden Sachen durchschiebt.

      Das Teil ist alt, aber voll funktionsfähig. Da wir es umsonst bekommen würden, würde sich das finanzielle Risiko in Grenzen halten. Nur die Frage: Lohnt sich das?

      GLG
      Miss Mary

      • Hallo,

        das nennt man Mangel und normalerweise hat man das "früher" genutzt, für große Sachen wie Bettwäsche, Tageltücher, Handtücher. Bügelst Du so etwas? Ich nicht. Meine Oma hat 2 von den Dingern herum stehen ;-)

        LG

        • Hallo,

          ich habe überlegt, ob man damit das lästige T-Shirt bügeln (und die bügle ich wirklich) beschleunigen könnte. Wir sind fünf Leute und tragen jede Menge T-Shirts.

          GLG
          Miss Mary

          • Ne, das lohnt nicht, finde ich ;-)
            Aber um das Bügeln von T-shirts komme ich herum, indem ich sie etwas nasser aufhänge, auch weniger in die Maschine. Ich habe ne Freundin, die bügelt auch so viel und kann gar nicht verstehen, warum ich das nicht tue, obwohl meine Sachen faltenfrei sind.

      Das ist eine Wäschemangel, wie schon erklärt und keine Bügelmaschine. Du kannst niemals ein Shirt so flach durchlaufen lassen wie eine Tischdecke. Dann hast Du nachher mehr Falten als vorher drin waren. Ich möchte das Teil nicht.
      LG Moni

    finanzielles Risiko??? Wo ist denn da das Risiko? Mir wäre das nichts, früher waren die Teile weit verbreitet, wenn ihr also viel Bettwäsche bügelt, dann lohnt sich das ansonsten, ab zu Ebay (Kleinanzeigen) damit.

    Hallo,
    ich glaube nicht, dass es sich lohnt, so ein riesen Teil in der Ecke stehen zu haben.
    Ich habe zwar manchmal Mangelwäsche, die bringe ich dann weg. Früher habe ich das direkt zu einer Mangel gebracht, da habe ich für große Tischwäsche 4,00 € pro Stück bezahlt. Heute bringe ich die Sachen in die Reinigung zum Waschen und Mangeln und bezahle pro Stück 4,30 €. Ich habe vielleicht 2mal im Jahr Mangelwäsche, ich sammel das und habe dann meist 4 oder 5 große Tischdecken. Bettwäsche haben wir überwiegend Seersucker, bügelfrei, und die Bettwäsche der Kinder bügel ich selbst.
    Ich wollte so ein Teil nicht haben.
    LG
    Elsa01

Top Diskussionen anzeigen