Was zur Taufe schenken?

    • (1) 06.11.17 - 13:31

      Hallo,

      ich weiß, das kam bestimmt schon zum 1000 mal, aber was schenkt ihr zur Taufe bzw. worüber habt ihr euch gefreut für eure Kinder?

      Hallo,
      ein wunderschönes vom Paten mit gestaltetes Schmuckstück für später...ich würde mir den Anhänger gerne ausleihen :-) aber er gehört meiner Tochter!
      Alle drei Kinder haben von Paten selbst gestaltete Taufkerzen bekommen, vielleicht brennen sie noch an ihren eigenen Hochzeiten...
      Von meinem Opa habe ich eine Kette mit meinem Sternzeichen bekommen, dezent und ganz in gold. Diesen habe ich als Andenken an ihn an meiner Hochzeit getragen.
      Ich persönlich finde Geschenke zu einem einmaligen Ereignis sollten bleibend sein.
      Alles was auf Kind gemünzt ist, ist als Jugendlicher schon uninteressant und oder ungenutzt.
      Viele Grüße
      Fahima

      Das Taufgeschenk hängt natürlich auch von der Beziehung zum Kind ab:

      Wurde ja auch schon gesagt, von den Paten sollte es schon was persönliches sein was bleibt. Die Idee mit dem Geschirr ist toll, oder auch ein Taufring, ein Anhänger, eine Kerze oder ähnliches als Taufgeschenk.

      Handelt es sich um nähere Verwandte gebe ich schon in der Regel 30 bis 50 Euro oder auch mal mehr (bei direkten Verwandten). Bei Freunden/Bekannten so 15 - 20 Euro. Aber immer schön arrangiert zB als Schuh oder Schiffchen o.ä.
      Weitere Ideen um ein Taufgeschenk schön zu gestalten: https://taufgeschenke-ideen.com/geschenkideen/geldgeschenk/

      Von einem materiellen Taufgeschenk rücke ich meistens ab wenn es sich jetzt nicht um meine Schwester handelt die Taufe feiert. Man kennt ja nie Hausstand und über die 3te kuscheldecke ärgert man sich eigentlich nur noch.

    • Hallo!

      Meine Tochter bekam von den Großeltern diese Bibel:
      https://www.amazon.de/Meine-Bibel-Claudia-Hausmann/dp/3629003966/ref=sr_1_8?ie=UTF8&qid=1510058070&sr=8-8&keywords=kinderbibel
      Und hinter der ein oder anderen Klappe in der Bibel steckte ein Geldschein ;-).

      LG

      • ich finde es einen wunderschönen Brauch zur Taufe,
        dass man ein kleines Apfelbäumchen für das Kind pflanzt.
        Als Symbol für das Wachsen und "gedeihen", als Symbol für die Liebe
        des Lebens. Und das Kind kann später dann von dem Baum frische
        Äpfel ernten und weiss immer: den baum hab ich zu meiner Taufe gepflanzt bekommen.
        ( Natürlich ist voraussetzung, dass die eltern , grosseltern, tante etc. einen garten haben und ein kleines fleckchen davon für das Bäumchen zur Verfügung stellen )
        Aber ich finde die Idee riesig , man kann natürlich auch Photos von der Pflanzaktion machen ( für später ) und dazu ein sehr gut passendes Kinderbuch schenken,
        das heisst "Der liebe Gott wohnt bei uns im Apfelbaum". Das hat auch richtig Bezug zu der bedinungslosen Liebe Gottes ......
        Einen kleinen Apfelbaum-Setzling gibts für wenig Geld in jeder Baumschule.
        Wie ich meine, ein herrlicher Brauch.;-)

Top Diskussionen anzeigen