Sprache lernen - Tipps?

    • (1) 14.11.17 - 19:58

      Ihr Lieben 🌾

      Hat einer von euch schon mal (eigenhÀndig) eine weitere Fremdsprache gelernt ?
      Wenn ja , wie ? Online? Sprachkurs? BĂŒcher?
      Wie sind da eure Erfahrungen ?

      Ich danke euch fĂŒr Antworten.

      Liebe GrĂŒĂŸe
      Rini

      • Hallo,

        Sprachkurse bekommt man ja auch als HörbĂŒcher. Das hilft auf jeden Fall, um einen Grundwortschatz anzuhĂ€ufen.

        Je nachdem, wie viel Zeit man hat, kann man Online-Kurse dazu machen (Doulingo z. B. ist ganz gut). BĂŒcher lesen kann man erst ab einem bestimmten Grundwortschatz, weil man sonst zu viel mit nachschlagen beschĂ€ftigt ist.

        Sobald man das aber ganz gut kann, hilft es, zu der jeweiligen Hörbuchversion zu wechseln. So kann man "mitlesen", wĂ€hrend man die richtige Aussprache hört und weiß auch schon, was das auf deutsch heißen soll.

        Wenn man das dann auch kann, gibt es viele Möglichkeiten, Filme (mit und ohne Untertiteln) Nachrichten usw. in der jeweiligen Fremdsprache zu sehen, zu hören, zu lesen.

        Man muss also immer drin bleiben und am besten jeden Tag etwas tun, damit man sich Vokabeln usw. leicht merken kann.

        Sehr leicht ist es, wenn man bereits eine Fremdsprache sehr gut spricht, weil man eine zweite dann viel leichter dazu lernen kann. Ich habe vor einiger Zeit als zweite Fremdsprache Spanisch ausgewĂ€hlt und mache auch noch französisch. Beides fĂ€llt mir sehr leicht, weil ich es regelmĂ€ĂŸig mache, aber auch schon fließend englisch (tĂ€glich) spreche/lese/höre usw.

        Heutzutage ist es super leicht, an tolle Lernmaterialien zu kommen. Vieles ist sogar kostenlos. Wenn man das GefĂŒhl hat, dass das Gelernte nicht reicht, kann man immer mit BĂŒchern, HörbĂŒchern, Hörkursen usw. einen Schritt weiter gehen.

        Wenn Du eine Sprache auf einem bestimmten Level können möchtest (mit Zertifikat), dann kannst Du Dich in Deiner Stadt nach Kursen erkundigen. Oft kann die IHK Dir da auch Auskunft geben.

        Viele GrĂŒĂŸe
        mari

        Ich lern Grad polnisch.

        Was fĂŒr ein lernkonzept fĂŒr dich passt weiß ich leider nicht. Jeder lernt mit anderen Methoden am besten.

        Ich persönlich lern am besten spielerisch. Da lern ich Grad ĂŒber babbel und das funktioniert bei mir am besten. Andere wiederum lernen am besten durchs hören, da gibt es die verschiedensten Möglichkeiten an audio-kursen zu kommen: BĂŒcherei, BuchhĂ€ndler, internet-shops, YouTube, etc. Wiederum andere lernen am besten nach Schulprinzip mit BĂŒchern wo es zwischendrin Tests und Aufgaben gibt mit Vokabeln etc. Da kann ich langenscheidt empfehlen, die haben da tolle sprachlern-pakete. Die Kosten aber ein StĂŒck. Dann gibt es noch Kurse die man belegen kann, da muss man sich aber informieren ob und wo so ein Kurs stattfindet. In meiner umgebung gibt es z.b. keinen Kurs fĂŒr Polnisch lernen. Und viele andere Möglichkeiten.

        Es ist aber ratsam sich zusĂ€tzlich mit der Sprache zu umgeben und auch eine Person zu finden die die Sprache kann. Also die Sprache die man gerade lernt auch im Alltag auszuĂŒben.

        Man kann das Handy z.b. in der Sprache umstellen die man lernt (sollte es aber etwas können), auch GegenstÀnde in der Wohnung kann man leicht durch Sticker oder Postits in der Sprache beschriften. Dank Internet kann man auch Filme und Serien oder Videos auf YouTube in der Sprache mit und ohne Untertitel schauen. Vor allem auf YouTube gibt es so viele Videos die zum lernen der Sprache konzipiert sind. Man kann auch Internetradio in der Sprache laufen lassen. Etc. Pp.

        Eine Person zu kennen die diese Sprache spricht ist sehr sinnvoll bei Sprachen mit etwas komplizierter Grammatik. Da kann man sich mit der Person austauschen und die Person kann einen erklĂ€ren warum das so ist wie es ist und man kann gewisse Dinge besser nachvollziehen. Auch das sprechen der Sprache kann man mit der Person ĂŒben, was am wichtigsten ist zu lernen. Du kannst so viel Grammatik und Wörter lernen wie du willst, aber die Sprache zu sprechen ist nochmal was anderes und muss geĂŒbt werden. So lernt man die Sprache dann auch erst wirklich zu sprechen. Es gibt aber auch schon im Internet spezielle Foren und Chats oder auch Apps fĂŒrs Handy, wo man anonym einen Sprach-Partner suchen kann.

        Was auch gut hilft ist zu versuchen in der Sprache zu denken.

        Hallo,

        Ich lerne grad Französisch. Einen Grundwortschatz habe ich mir selber beigebracht mit Hilfe von Duolingo und ein paar LernbĂŒchern, habe aber gemerkt das ich so nicht sehr effektiv voran komme.
        Zwar hat es fĂŒr den Urlaub fĂŒr Bestellungen im Restaurant usw. gereicht, aber das SprachverstĂ€ndnis war einfach nicht ausreichend.

        Ich besuche jetzt seit kurzem einen VHS Kurs und habe innerhalb weniger Stunden sehr viel davon mitgenommen.
        Die Kursleiterin selbst ist Französin und der Unterricht findet ausschließlich auf französisch statt, Fragen werden natĂŒrlich auf deutsch beantwortet.
        Es ist sehr fordernd und anstrengend, aber sehr effektiv.
        Mittlerweile kann ich kurze SĂ€tze leicht verstehen und lesen.

        Ich denke es geht schon auch allein, aber es ist leichter wenn man Menschen hat mit denen man sich unterhalten kann.
        Wenn man die Zeit hat und die Sprache wirklich grĂŒndlich erlernen möchte halte ich einen Kurs fĂŒr die bessere Wahl.

        LG

      • Meine beste Erfahrung in dieser Hinsicht ist eindeutig "learning by doing". Wenn du dich in dem Land aufhĂ€ltst, dessen Sprache du lernen willst, und mit Einheimischen mit HĂ€nden und FĂŒĂŸen redest, geht das Lernen der Sprache am schnellsten.

        Hallo

        ich glaube, einfach so eine neue Sprache zu lernen ist immer schwierig. Mehr Freude am Erfolg wirst du haben, wenn du deine neuen Kenntnisse auch anwenden kannst. Was nĂŒtzt dir hier als Maurer nordkoreanisch?

        Wie du am besten lernst, musst du fĂŒr dich rausfinden. Wie war es damals ins der Schule, hören lesen oder gar schreiben? Genau so wĂŒrde ich das angehen. Arbeitsmaterialien gibt es dank Internet ja genug. BĂŒcher, Filme, Apps sind ja wie Sand am Meer vorhanden. Eine Person oder gar eine Community ist natĂŒrlich besonders hilfreich. Da kann man Muttersprachler fragen und sprechen ĂŒben. Oft sind ja Hemmungen da, etwas falsch zu sagen. Da sind nette Menschen hilfreich, die einen anleiten können.

        Ich habe durch meinen Oberstufen-Job mit griechisch angefangen und habe mittlerweile gut 25 LehrbĂŒcher zu Hause. Aber auch Musik, KinderbĂŒcher und ein paar griechische Freinde helfen mir total. Im Urlaub knĂŒpfte ich auch regelmĂ€ĂŸig Kontakte fĂŒr diese paar Tage und ĂŒbe bei Fremden meinen Lernfortschritt.
        Am liebsten wĂŒrde ich ja gerne ein Jahr oder so hinziehen, das ist aber aus verschiedenen GrĂŒnden nicht (mehr) möglich.

        Egal wofĂŒr du dich entscheidest - es ist ein gutes Hirntraining und ist eine Abwechslung zum Alltag.

        lg lene

      • Hallo Rini,

        Mir lÀuft es wirklich allgemein schwer zu lernen und war auch in der Schule nicht wirklich gut.

        Jetzt bin ich aber zweisprachig und kann fließen Englisch sprechen. Dies habe ich erreicht indem ich Urlaub in England gemacht habe und aus selbst viel alleine Reise. Nur ein paar Wochen im Ausland machen viel aus wenn man nur auf sich selbst gestellt ist.

        Neben bei habe ich auch Englische filme geschaut und sicher gestellt immer ein Wörterbuch an mir zu haben wenn ich reise.

        Ansonsten könnte es helfen dir Musik in der Sprache anzuhören order vielleicht bei sowas wie ein SchĂŒleraustausch mit zu machen aber halt fĂŒr Erwachsene. Da muss es doch sicherlich etwas geben so wie es Briefe Austausch gibt, was ĂŒbrigens auch eine gute Idee wĂ€re.

        Also mach in dem land Uhrlaub und versuche mit alltags Sachen wie z.B. Musik oder Filme.

        Viel GlĂŒck!

        LG, Vanessa

Top Diskussionen anzeigen