Handyortung, Fluch oder Segen?

Handyortung im Notfall, Fluch oder Segen?

    • (1) 15.11.17 - 10:04

      Guten Morgen,

      Heutzutage haben die meisten Mitbürger ja ein Smartphone.
      Im Notfall kann man also jederzeit die Feuerwehr oder Polizei rufen.
      Weiß man nicht genau wo man sich Grad befindet, zum Beispiel bei einem Unfall auf der Landstraße, dann kann die Feuerwehr oder Polizei genau Orten wo man sich befindet, vorausgesetzt es ist Empfang.
      Es gibt ja viele weitere Beispiele wo man froh sein kann wenn man geortet wird.

      Wie sehr ihr das?
      Fluch oder Segen?

      Mona

      • bei deiner Frage
        Handyortung im Notfall
        kann die Antwort nur Segen heissen

        Gegen lokalisieren von Handys durch Rettungsdienste oder Polizei im Notfall fallen mir keine Argumente ein. Jeder ist wohl dankbar, in solchen Situationen so schnell wie möglich Hilfe zu bekommen.
        Gegen gegen Auswertung von Standortprofilen von Tatverdächtigen nach Gerichtsbeschluss zur Aufklärung von Kapitalverbrechen kann auch nur der Straftäter selber was haben.
        Wem ich sonst meinen Standort freigeben möchte, habe ich ja selber in der Hand.
        Meine Familie z.B. kann jederzeit über Google Maps sehen, wo ich bin.
        Die neue Funktion von Whatsapp, den Live-Standort für eine bestimmte Zeit mit Freunden oder in einer Gruppe zu teilen, nutze ich gerne.

        Hallo,
        im absoluten Notfall: bezeichne ich es voll und ganz als Segen.
        Bei eifersüchtigen oder kontrollsüchtigen Partner ist es eher ein Fluch ( aber das war ja nicht deine Frage)

        LG

      • (5) 15.11.17 - 13:51

        Das Thema finde ich total schwierig. Es hat natürlich total Vorteile, aber es bringt auch große Risiken mit.

        Wir wissen alle, dass das Internet nicht immer sicher ist. Mit dem richtigen WIssen kann jeder deine Daten knacken und weiß dann zu jeder Zeit wo du bist. Diese Informationen kann man wiederrum verkaufen oder in irgendeiner Form gegen dich verwenden.

        Und es gab Fälle, wo Demonstranten in nicht so demokratischen Ländern geortet werden konnten und ihnen so der Prozess gemacht wurden ist, wegen Teilnahme an einer nicht erlaubten Demonstration.

        Ganz ehrlich ... ich denke die Möglichkeit der Handyortung, sollte doch stark eingeschränkt werden und ob Eltern ein generelles Anrecht darauf haben sollte, zu jedem Zeitpunkt den Aufenthaltsort ihrer 16-jährige Tochter zu wissen, finde ich zumindest fragwürdig.

        Ich finde es erschreckend. Ich möchte nicht wissen wie oft es missbraucht wird von kontrollierende Partnere. Das geht wirklich zu weit finde Ich. Klar kann es wichtig sein wenn man ein Notfall hat, aber ganz ehrlich wie oft kommt es vor dass man nicht weiß wo man sich befindet.??

        Handyorting ist nur eine weitere unheimliche Methode jeden und allem kontrollieren zu können. Hört sich toll an mit Unfall, ja aber im tgl. Leben wird es missbraucht.

        • (7) 16.11.17 - 17:50

          wenn du nicht willst, das dein Mann dich konzrolliert, dann schalt das Telefon aus oder ändere die Einstellung deines Handys, bzw. lass es zu hause liegen,#rofl

          lg
          lisa

      Ich habe mich mal eine Zeit lang intensiv mit dem Thema Datenschutz beschäftigt. Und viele Dinge herausgefunden. Irgendwann habe ich resigniert.

      Wenn du einmal dich damit beschäftigst, wirst du sehen, dass die Ortung deines Standortes nur ein kleines Detail von vielen Dingen ist, die über dich ausgespäht werden.

      Wenn du ein relativ neues Auto hast, so speichert dein Auto alle Daten darüber wohin du fährst und so weiter und so fort, dein Smartphone, dein Fernseher und dein Notebook, sie hören dich ab während du es nicht bemerkst. Ich habe solche Audiofiles selbst angehört.

      Dann informiere dich mal was man alles über dich herausfinden kann allein durch die Vorratsdatenspeicherung.

      Dann bezahlen mit EC Karte an der Kasse, also die Liste ist endlos und Fakt ist, dass man sehr viele Daten über dich sammelt, speichert und auswertet, ohne dass du davon eine Ahnung hast.

      Es ist eine krasse Situation und durch Unwissenheit oder Desinteresse wird das immer mehr und ich sehe keinen Weg dies alles zu verhindern im Moment.

      Hi,
      mein Auto hat Notfallortung, sobaldder Airbag ausgelöst wird, bzw. kann auch manuell betätigt werden, wenn man z.B. belästigt, etc. wird.

      Handyortung habe ich auch, meine Kids finden es lustig, wenn ich unterwegs bin und sie sehen können, dass ich wieder auf der Autobahn stehe.
      Nutzen tu ich es höchstens, wenn ich nicht weiss, wo mein Handy ist....in der Arbeit zu Hause, etc....

      lg
      lisa

      Meines Erachtens ist es in jedem Fall mehr Segen als Fluch. Es kann so hilfreich sein. Wer damit nicht zurechtkommt, sollte halt einfach kein Smartphone haben.

Top Diskussionen anzeigen