Nervt es eigentlich nur mich?

    • (1) 28.11.17 - 15:46

      Hallo,
      Heute habe ich drei Beiträge angesehen und in jedem Thread war mindestens eine Antwort dabei wo klar war: Der hat aber nicht alles gelesen. Noch nicht einmal die Frage wird verstanden.
      Ich weiß, einfach drüber lesen und maximal nur wundern. Aber heute fällt es mir extrem auf.

      Über Leute die Extrem abschweifen brauche ich mich auch nicht aufregen, passiert mir selber.#schein

      Weiß jetzt nur nicht, ob ich die einzige bin die da jedes Mal stöhnt.
      Einen schönen Feierabend noch
      Ponyhof

      (5) 28.11.17 - 20:13

      Erwischt!

      Genau das ist mir heute passiert, dh. ich war heute diejenige, die genervt hat. Ich hatte im Ausgangsthred das Alter von zwei Kindern durcheinandergebracht, das aber gleich nach dem Absenden des Threads gemerkt und mich entschuldigt.

      Ansonsten finde ich es aber grundsätzlich auch besser, wenn vor einer Antwort erst wenigstens einigermaßen aufmerksam gelesen wird, sonst werden oft auch immer wieder dieselben Fragen gestellt, die schon weiter vorn längst beantwortet worden sind.

      • (6) 28.11.17 - 22:58

        Jau.. ich hab auch mal ein komplettes Datum ueberlesen, was in wenigen Tagen war, und dachte die TE wollte mehrere Wochen auf eine wichtige Untersuchung warten, statt nur diese paar Tage. Hab ich auch direkt bemerkt und mich entschuldigt.

        Das wurde dann nicht von allen gesehen, so dass mir wiederum geantwortet wurde, dass der Termin ja in wenigen Tagen sei...

        Foren halt :)

    (7) 28.11.17 - 20:39

    Mich nervt viel mehr, wenn Leute sich profilieren, ohne zu helfen.
    Ausgangsthread: "hallo, ich bin in dieser Situation, was kann ich tun?"

    Antwort:"so blöd bin ich nicht, ich käme NIE in diese Situation. Selbst schuld!"

Nö, das nervt mich überhaupt nicht. Weil der oder die Fragestellerin sortiert dann schon das aus, was er oder sie brauchen kann und was nicht. Nicht jede Antwort ist ja besonders hilfreich.

Mich nerven nur Frauen, die andere belehren. Wo die Antwort keine Hilfestellung ist, sondern eine Belehrung, was der oder die Fragestellerin denn alles falsch macht oder nicht weiß (und die subtile message lautet dann immer "du bist doof").

Oder Rechtschreibfehler korrigieren. So Oberlehrerinnen style. Finde ich ganz, ganz anstrengend und auch total unsympathisch. Und auch peinlich. Da denke ich mir immer, die hat im echten Leben wohl nix zu melden 😂

Den Ausgangs-Thread lese ich.
Dann entscheide ich, ob ich antworte oder nicht.

Wenn ich antworte lese ich mir noch mal den EINEN Beitrag durch.
Antworte dann.

ALLES lese ich meistens nicht.
1. habe ich kaum Zeit. Wenn mich ein Thema interessiert, gerne. Dann bin ich im Anschluss an meine Antwort interessiert, wie es weitergeht. Aber auch, ob für mich selbst was interessantes dabei ist, weil ich das Grundthema kenne.

2. lese ich bewusst NICHT VOR meiner Antwort.
Jupp, dadurch entgehen mir Infos, die die/der TE später irgendwann nachgereicht hat. Aber
- ich antworte UNvoreingenommen und verhindere so für mich selbst, dass ich KEINEM Trend folge
- entgehen mir (manchmal viele, manchmal wenige) belehrende Antworten, die auf Rechtschreibung, sonstige Belehrungen, selbst Schuld oder sonstiges kerben


Ergebnis: ich scheine zu denen gehören, die dich nerven :-p
Auf deine Frage: nein, es nervt mich nicht. Es ist meine Zeit, die ich gebe und wenn es mich nerven würde, wäre ich nicht mehr hier. Es würde ja doch nur meine eigenen Nerven kosten, also gebe ich dir nicht her. Wenn es mir mal zu viel wird, gehe ich einfach, die Wahl steht mir offen.

Manche Ausgangsposts überfliege ich auch nur. Wenn es passt, lese ich genauer, wenn es nicht passt, lasse ich es sein. Sowohl lesen, als auch antworten. Bin ja nicht bei der Arbeit, sondern Privat hier. Als Austausch, Freizeit, Gesellschaft.

Von dieser Wahl mache ich Gebrauch. Wenn ich merke, dass mich etwas zu nerven beginnt, benutze ich einfach ein kleines x rechts oben am Bildschirmrand. #schein

Ehrlich gesagt finde ich diese Threads wie Deinen hier viel nerviger. Als erstes macht man sich mal zum Unikum indem man schon so fragt: "Bin ich eigentlich der/die Einzige, der/die blablabla...? "

Eine plumpe Fishing-for-Compliments Methode. Ich denk mir meistens: "Nö, biste sicher nicht. Aber, wenn man erwachsen ist, dann bringt einen sowas nicht aus der Ruhe."

Heute gab ich sogar mal geantwortet.

Es ist halt ein Forum und kein wissenschaftliches Unterfangen hier. Jeder gibt seinen Senf dazu (so wie ich jetzt hier) und anderes kann man auch nicht erwarten. Ab und zu ist ja etwas Hilfreiches dabei :)

Top Diskussionen anzeigen