Den Fahrprüfer beleidigt... kommt Strafe?

    • (1) 01.12.17 - 17:07

      Hallo an alle,
      hab heute meine zweite praktische Führerscheinprüfung gemacht und wieder durchgefallen. Ich kam an eine Kreuzung mit Stopschild und musste anhalten um Vorfahrt zu gewähren. Das Stopschild stand nicht unmittelbar vor der Kreuzung sondern ca. 3 meter davor. Dann bin ich nicht an der Sichtlinie angehalten sondern direkt unter Stopschild weil ich dachte dass das unangehaltene Vorbeifahren an Stopschild zu Durchfall führen würde... Aber ich hatte mich ausgerechnet geirrt.
      Ich besitze einen ausländischen Führerschein und mache nur die Umschreibung, wobei ich mich von Theoriekursen befreit wurde. Die Theorieprüfung hab ich problemlos bestanden, und es wurde unter den ~1000 Beispielaufgaben nie gefragt wo man bei Stopschild anhalten soll. Mein Fahrlehrer hat mir auch während vergangenen Fahrtstunden nie drüber erzählt. Und der Prüfer war auch gemein und zeigte gar keine Sympathie... Dann haben wir und gestritten. Aber bisher hat noch nichts besonders auffälliges passiert , außer ich die Tür zugeklascht habe - aber nicht um den Fahrprüfer zu provozieren. Dann meinte der Prüfer, ich sei unverschämt und er werde mich zur Medizinisch-Psychologischen Untersuchung anordnen. Ich ließ dann meinen Fahrlehrer mich bei irgendeiner Ubahnstation aussteigen. Als ich ausstieg, hab ich die Serviette mit meinen Tränen drauf zerknüllt und zusammen mit dem Prüfungsprotokoll an den Prüfer aufm hinteren Sitz geworfen. Dann hab ich die Tür nochmal zugeklatscht und verlassen.
      Die Fahrprüfung werde ich sowieso aufgeben. Ich bin kein Idiot und werde keinesfalls die MPU machen. Aber ich habe Angst, dass der gemeine Prüfer wegen meinem Werfen der Serviette an ihn Klage gegen mich erheben würde. Immerhin ist er Angestellter der TÜV.
      Ich hab die Serviette nicht richtig kraftvoll ins Gesicht geworfen, sondern diese quasi auf ihn frei fallen gelassen.:-(
      Kann wer mir Tipps geben? Ich danke für alle möglichen Informationen.
      Liebe Grüße

      • Hallo,

        Ich kann dir nicht sagen, ob da noch was kommt (wobei ich es nicht glaube).
        Aber ich bin echt froh, dir nicht im Straßenverkehr zu begegnen. #zitter

        Bist du sonst auch so impulsiv?
        Vielleicht solltest du erst einmal daran arbeiten....

        Lg

        • Impulsiv bin ich leider ja manchmal im Alltagsleben... Aber bei Fahren auf der Straße bin ich hinreichend vorsichtig. Sonst hätte ich auch nicht schon einen Führerschein vor zwei Jahren kriegen können. In diesen 2 Jahren ist auch alles glatt gelaufen. Vielleicht sollte ich wirklich mal zuerst ernsthaft an die Kontrolle meiner Stimmung arbeiten...

          • Du bist nicht impulsiv sondern unbeherrscht und klingst trotzig und bockig wie eine 15jährige. Alles zusammen weder gute Voraussetzungen für den Straßenverkehr noch fürs Berufsleben. Daran solltest Du wirklich arbeiten oder Du läufst noch öfter ins Messer im Leben. Ob Dich der Prüfer anzeigt, kann niemand voraussagen. Es kommt auf ihn persönlich an, was er als Beleidigung ansieht. LG Moni

      Also ganz ehrlich, ob dir der Prüfer deswegen was kann weiß ich nicht aber dein Verhalten finde ich auch unter aller Kanone. Klar hat er vielleicht zum Thema Stopschild nichts gesagt und ich verstehen auch das du frustriert bist aber Leuten Sachen an den Kopf zu werfen, sorry arbeite bitte mal an deinem Anstand.
      Ela

      Charakterlich nicht geeignet am Straßenverkehr teilzunehmen sage ich da nur. Wer wegen solch einer Kleinigkeit so durchdreht, dem gehört keine Fahrerlaubnis, nicht mal mit bestandener MPU. Wie würdest Du erst reagieren, wenn Dir jemand eine kleine Schramme in Dein Wagen fährt? Nö, das geht gar nicht. Die MPU ist im übrigen kein Idiotentest, sondern eine Begutachtung und alleine Deine Ansicht darüber und auch die Uneinsichtigkeit zeigt, dass Du nicht in den Straßenverkehr gehörst. Solltest Du die Theorie gelernt haben, wüsstest Du wie man sich an einem Stoppschild zu verhalten hat.

    Wenn man nicht am Stoppschild anhält, führt das zu Durchfall. Das merke ich mir.

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

  • Ganz klar, jeder hat im Auto schon mal einen Brüllanfall gekriegt, ich auch....in 44 Jahren Fahrpraxis nicht nur einmal.
    Aber - wer so unbeschreiblich dämlich und unbeherrscht ist, kindisch herumzuzicken, wenn ein PRÜFER im Auto sitzt, dem gehört kein Führerschein sondern eine Dummheitsbescheinigung#klatsch. Was wirft sie mal einem Polizisten an den Kopf, der sie kontrolliert?!

    Da ist sie ja, die zu erwartende Werbung. Der ganze Eingangsthread klang schon konstruiert.

    Stift.

    (13) 02.12.17 - 10:02

    Oh gott, was für ne billige Art Werbung zu machen #augen

    • Mal eine blöde Frage, kenne mich da nicht so aus? Was hat man davon, wenn man so einen Link einstellt? Zahlen diese Seiten dafür? Wäre mir persönlich zu blöd, mit solchen Stories arbeiten zu müssen #klatsch LG Moni

Bei Deiner mangelnden Impulskontrolle, Aggression und nicht wertschätzendem Umgang mit anderen Menschen ist es doch gut, dass Du keinen Führerschein bekommst.

Sieh es positiv - denn es soll ja auch sicher auf den Straßen sein #aha.

Top Diskussionen anzeigen