Malt jemand Mandalas und ähnliches?

    • (1) 04.12.17 - 11:11

      Habe ein sehr hübsches Erwachsenen-Malbuch geschenkt bekommen und Mandalakarten. Es war auch ein Buntstiftset dabei - aber keine hochwertigen, sie sind recht blass und brechen leicht.
      Meine Frage: Kann mir jemand Buntstifte empfehlen, die auch eine gewisse Leuchtkraft haben und nicht alle Nase lang brechen? Im Schreibwarengeschäft bieten sie alle Sets als hochwertig an - aber - naja, kann man glauben oder nicht. Wenn sie mir nicht gefallen, kann ich sie ja nicht zurückgeben. Filzstifte möchte ich nicht nehmen. Danke :-)
      LG Moni

          • Fühlst du dich mit deinen rollenden und klatschenden Smileys jetzt besser?

            Es soll ja unterschiedliche Ansprüche geben und verschiedene finanzielle Voraussetzungen... Und wenn man mal etwas malt, muss es ja nicht das teuerste Material sein. Verstehe deine Arroganz echt nicht.

            Zumal ich z.B. weiche Buntstiftspitzen mag. Ich habe beides hier im 24er Pack liegen und sehe im Mandalamalen keine gravierenden Unterschiede.

            • Es mag ja sein, dass Du keinen Unterschied bemerkst.

              Aber der ist definitiv da. Polycolor ist kein Vergleich zu Polychromos. Das sieht man nicht nur am Preis.

              Die Pigmente in Polychromos sind farbechter, verblassen also nicht so leicht, auf Ölbasis, anstatt Wachs, und lassen sich in mehreren Lagen wunderbar dünn auftragen für die besten und tiefen Farbeffekte.

              Verlgeichen kannst Du die beiden nicht, darauf habe ich mich bezogen. Das ist schlichtweg falsch.

              • Das mag ja sein, aber es rechtfertigt kaum so aggressiv zu antworten. Ich verstehe deine Argumentation jetzt als deutlich sachlicher und damit annehmbarer als deine letzte Antwort. Für die künstlerische Arbeit gebe ich dir gerne Recht, aber für das gelegentliche Ausmalen von Mandalas muss es nicht zwingend die teuerste Variante sein. Da ist doch auch gut, wenn man um Alternativen weiß. Ich wollte damit nicht die Qualität der Faber-Castell Stifte in Abrede stellen. Ich differenziere hier zu Hause aus Kostengründen. Für Skizzen und Ausmalbilder nehme ich eigentlich immet die einfacheren dennoch guten Stifte, warum auch nicht?

      Ich nutze auch Polychromos von Faber Castell.

      Diese brechen nicht und man kann wunderbare Bilder damit malen - ich male selber realistische Gemälde, dafür sind sie bestens geeignet.

      Du kannst die Polychromos auch mehrfach mit Verdünnung vermalen (sind auf Ölfarbenbasis) und dann erneut übermalen, es gibt viele Tutorials auf Youtube, wie man besonders satte Tönungen hin bekommt.

      Da ich aktuell wieder Kunstmaterialien nachgekauft hab, weiß ich, dass es die 120er-Box gerade bei Amazon für ca. 145 Euro gibt - ich habe sie vor 18 Monaten noch für 210 Euro gekauft #schwitz.

      Viel Spaß beim malen ;-).
      monkiwi

      #blume
      Vielen lieben Dank für die Tipps. Werde mir nun mal von der ersten Sorte das kleinste Sortiment bestellen und ausprobieren. Ein Set könnte ich mir eigentlich noch zu Weihnachten wünschen....#schein #freu
      Danke nochmal.
      LG Moni

Top Diskussionen anzeigen