Viel im Internet = sozial inkompetent?

Viel im Internet = geringere soziale Kompetenz?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 25.12.17 - 10:43

      Hi,

      ich möchte mal eure Meinung dazu wissen :)
      Glaubt ihr es gibt einen Zusammenhang zwischen Internetnutzung und der sozialen Kompetenz?
      Also dass Leute, die viel Zeit in Foren oder dergleichen verbringen,
      eher Probleme in diesem Bereich haben?

      • Ja und nein. Es gibt sicherlich Leute, denen es schwer fällt, ein direktes Gespräch mit anderen von angesichts zu Angesicht zu führen. Diese Leute können sich schriftlich besser ausdrücken und somit sind sie vielleicht im realen Leben nicht sonderlich sozial kompetent. Weil sie ihre Gefühle eben besser schriftlich als verbal äußern können. Aber die Mehrheit der Leute hat dieses Problem nicht. Die können sowohl verbal als auch im Internet sozial kompetent auftreten und haben keine Schwierigkeiten mit Gesprächen von Angesicht zu Angesicht. Nur weil jemand vielleicht Zeit im Internet verbribgt, bedeutet das nicht, dass er im echten Leben ein "armes Würstchen" ist. Das Internet ist nun msl mittlerweile allgegenwärtig und überall verfügbar. Egal, wo msn gerade ist. Sei es im Zug oder zu hause, im Urlaub oder auf einer Wiese. Überall kann msn jederzeit ins Internet. Und das nutzt die Mehrheit der Menschen eben auch. Ohne, dass darunter die sozialen Kontakte leiden.

        (3) 25.12.17 - 10:54

        Einen Zusammenhang gibt es schon, wenn man die Aussage richtig herum stellt.

        Gerade Personen, die im realen Leben Probleme im Bereich der sozialen Kompetenz haben, halten sich häufig in Foren und Co auf, da man dort dem direkten Kontakt entgeht, aber trotzdem nicht vereinsamt.

        Andersherum - soziale Inkompetenz als Folge häufiger Internet Nutzung - sehe ich keinen Zusammenhang.

        Vg Isa

        (4) 25.12.17 - 13:01

        Hallo,

        ich denke, die Frage ist zu pauschal gestellt.

        Ich mache in meinem Umfeld z. B. die Erfahrung, dass extravertierte Menschen mit großem Freundeskreis diejenigen sind, die auch in sozialen Netzwerken wie Facebook sehr aktiv sind und die Plattform nutzen, um zu kommunizieren.
        Introvertierte Menschen hingegen sind oft gar nicht bei Facebook oder kommunizieren dort zumindest nicht viel.

        Wie viel sie in anonymen Foren unterwegs sind, weiß ich natürlich nicht.

        Aber ich habe mal gelesen, dass zumindest sozial inkompetente Menschen (was ja nicht unbedingt etwas mit introvertiert zu tun haben muss) in Foren schnell als die Stinkstiefel. Nervensägen, Besserwisser etc. ausgemacht werden, die sie auch im RL sind. Sie nehmen also sozusagen ihre sozialen Probleme mit ins Internet und laufen dort vor die gleiche Wand wie im RL. ;-)

        Viele von ihnen werden wahrscheinlich zu Trollen, oder verziehen sich wieder.

        Bei Introvertierten Menschen würde ich eher vermuten, dass sie viel mitlesen, Online Games spielen o. ä.

        Just my 2 Cents, eine Studie zum Thema kenne ich nicht.

        LG

      • Man kann sich aus jedem Mist irgendwas Hochwissenschaftliches zusammenstricken. Ich bin seit vielen Jahren im Internet unterwegs und würde mich ganz sicher nicht als sozial inkompetent bezeichnen.:-D #rofl
        Eher einen verhuschten Typen, der im realen Leben den Mund nicht aufkriegt und nächtelang WOW oder ähnlichen Mist spielt. Der ist aber nicht inkompetent, weil er spielt, sondern umgekehrt wird ein Schuh draus!
        Ich habe im Internet sehr wertvolle Menschen kennengelernt, es wurden sogar persönliche jahrelange Freundschaften daraus und zwar echte!....so kann es auch gehen.
        Mir sind irgendwelche Theorien schnurzpiepe.
        LG Moni

        • He, nix gegen WOW 😉 Das spielen mein Mann und ich zusammen, wenn die Kinder schlafen. Mit kleinen Kindern kann man nun mal abends schlecht weggehen. Und so haben wir ein gemeinsames Hobby. Aber auch nicht nächtelang. Maximal zwei Stunden pro Abend dreimal die Woche. Find ich immer noch besser als Paare, die abends nur am jeweils eigenen Tablet sitzen und sich nichts zu sagen haben.

          An die TE: ich würde das auch nicht pauschalisieren. Ich bin viel im Internet, weil ich in Elternzeit bin. Ist praktisch mit dem Handy - mal ein paar Minuten was für Erwachsene lesen. Wenn ich den ganzen Tag nur Kinderlieder singen würde, wäre irgendwann mein Hirn matsch. Sobald ich wieder arbeite, hab ich ja durch Kollegen mein Bedürfnis an erwachsenen Gesprächen gedeckt.

          • :-D Ich kenne das Spiel selber nicht. Habe es nur erwähnt, weil hier schon Dutzende Mädels schrieben, dass ihr Partner sich nur noch darum bekümmert und nicht mehr rausgeht mit ihnen, die Kinder vernachlässigt usw. Das finde ich gruselig. Wenn ihr es zusammen spielt....viel Spaß;-)

            • Das stimmt. Es gibt leider viele, die deswegen ihr Familienleben vernachlässigen.

              Bin froh, dass mir Computerspiele schon immer Spaß gemacht haben. Und mein Mann wird von seinen Kumpels beneidet, dass er nicht von seiner Frau angemault wird, wenn er was spielen will 😂

              Ist wie mit allem im Leben. Die Dosis macht den Unterschied.

              Frohe Rest-Weihnachten noch!

        (9) 25.12.17 - 19:02

        #pro

        LG und Frohe Weihnachten!
        o_d

        *Ich habe im Internet sehr wertvolle Menschen kennengelernt, es wurden sogar persönliche jahrelange Freundschaften daraus und zwar echte!*

        Same here. :-)

    Menschen, denen man im Internet begegnet, sind genau so real wie alle anderen Menschen auch. Ich habe meine Frau sowie einige gute Freunde an verschiedenen Ecken des Internets kennen gelernt.

    Nach bald zwanzig Jahren Erfahrung mit dem Internet und einigen Jahren davon als Admin eines Forums würde ich sagen, dass Leute wenn man sie real sieht vielleicht etwas zurückhaltender sind als online, aber selten völlig anders.

Top Diskussionen anzeigen