Euer schönstes/tollstes/unerwartestes Überraschungsgeschenk

    • (1) 05.01.18 - 19:20

      #kratzHi,

      mir war/ist heute irgendwie langweilig... alles erledigt, keine Lust auf Lesen etc., Kinder und Mann sind noch beim TT. Also habe ich siniert und, da Weihnachten gerade erst vorbei ist, ist mir der Gedanken gekommen, was eines meiner schönsten "Überraschungsgeschenke" war (also jetzt nur materiell!)...

      Ich hatte während unseres Oster-Urlaubs in einem schnuckeligen Laden in Österreich ein sehr schönes Schmuckset gesehen. Tja, preislich im vierstelligen Euro-Bereich#schwitz. Ich habe echt hin und her überlegt, aber dann doch nicht gekauft#nanana. Daheim habe ich mich jedoch irgendwie geärgert und den hübschen Stücken nachgetrauert.#schmoll

      Einige Monate später, an unserem Hochzeitstag, finde ich am Morgen auf meinen Frühstücksteller eine schöne Schmuckschatulle. Ich habe sie geöffnet und war sprachlos: genau DIE Kette mit den dazu gehörenden Ohrringen. Mein Mann hat tatsächlich Verbindung mit den Besitzern des Schmuckladens aufgenommen und sich die Schmuckstücke schicken lassen und mir damit an unserem Hochzeitstag ein unvergessliches Geschenk gemacht.#verliebt#huepf#fest#glas#liebdrueck

      Was waren eure schönsten Überraschungsgeschenke, mit denen ihr nie gerechnet habt und euch riesig darüber gefreut habt?

      LG
      Gael

      • Ich habe zu Weihnachten von meiner Familie mein schönstes Überraschungsgeschenk bekommen...

        Meine Schwägerin nutzt schon seit Ewigkeiten einen Thermomix, hatte mich dann letztes Jahr zu einer Präsentation des neuen Geräts eingeladen und ich musste zugeben, das ist schon ein tolles Teil... Aber der Preis #schwitz Autschn!

        Klar, man könnte sich den erarbeiten und selber Präsentantin werden, liegt mir aber nicht... Man könnte den auch finanzieren, jedoch bin ich in Elternzeit und da sitzt das Geld nicht ganz so locker... Aber geliebäugelt habe ich schon damit...

        An Weihnachten stand er dann nach einer Art Rätselraten und Schnitzeljagd vor mir, mein Theo! Ich bin vor Freude ausgeflippt und habe erstmal eine Runde geheult... Seit Theo eingezogen ist, haben wir ihn eigentlich kaum mehr ausgestellt, er läuft im Dauerbetrieb, wir haben jeden Morgen frische Brötchen, alle zwei Tage wird ein Brot gebacken, wir essen uns durch das Cookidoo, die ganze Familie ist mittlerweile in Theo verliebt...

        Ich habe damit nie im Leben gerechnet, aber meine Familie hat mich wirklich überrascht!

        LG

        • Hallo,

          mein schönstes Geschenk war mein Verlobungsring.

          Ich wollte nie einen Heiratsantrag. Schon gar nicht mit hinknien etc, find ich irgendwie zum fremdschaemen. :-)

          Kurz vor unserer Hochzeit haben wir einen Kurztrip nach London gemacht. Und als ich eines Morgens aufgewacht bin, hatte ich einen wunderschönen Ring am Finger.

          Das war einfach traumhaft....

        (5) 21.01.18 - 15:36

        ich will auch einen!

        wir müssen noch etwas sparsam leben, da ich gerade mein studium beende udn daher ist selber kaufen nicht drin.
        ich streue schon immer mal kommentare ein und hoffe einer erbarmt sich irgendwann mal....
        ansonsten: mein erstes richtiges gehalt wird ein thermomix!

        lg

    Hallo
    Ich habe mal ein Foto Album geschenkt bekommen mit ganz vielen Bildern aus meiner Kindheit und Jugend die ich nicht kannte. Dazu hat meine Freundin auch noch viele andere Sachen aus dieser Zeit irgendwo wieder gefunden (Briefe, Notizen, gemeinsame Schulprojekte,Listen,....). Das schaue ich mir total gerne an.
    Ich habe zwar vieles mit sentimentalem Wert auch selbst aufgehoben, aber über die Jahre ist einiges weggekommen.
    Letztes Jahr hat meine Tochter mir und meiner Schwester eine Kurzreise geschenkt. Zu dem Zeitpunkt ging es uns beiden nicht ganz so toll und wir hatten es mal aus Spaß darüber einfach ins Flugzeug zu fliegen und für ein paar Tage wegzugehen #schwitz Da haben wir uns riesig gefreut.

    LG

    Bei mir sind es keine materiellen Dinge, über die ich mich am meisten freute.
    1991 organisierte meine Tochter als Überraschungsgeburtstagsgeschenk einen Besuch einer ganz lieben amerikanischen Familie, die ich über eine Partnerschaft der Bundeswehr kennenlernte und die meine Tochter kurzerhand einlud. Sie wohnten noch in Deutschland, die Rückverlegung nach Texas stand aber schon bevor und ich freute mich riesig.
    Einige Jahre später reiste meine Bautzner Freundin geheim an, übernachtete bei Nachbarn und am nächsten Abend war ich total von den Socken und freute mich riesig. Meine Familie wusste Bescheid, hielt aber dicht.
    2014 hatte ich einen runden Geburtstag, saß nachmittags nichtsahnend im Garten beim Kaffee und meine Familie saß harmlos um mich herum.....Plötzlich kam jemand um die Hausecke, von dem ich dachte....hm, die sieht aus wie ***, NEIIIIN, es war ***, #huepf 650 km angereist und klammheimlich von meiner Tochter versteckt. Meine Enkelin feixt heute noch, wie überrascht ich war und mit welchem Gesicht ich losgeschossen bin#verliebt
    Diese Überraschungen kann was Materielles nicht toppen. LG Moni

    Meine Mutter war eine hervorragende Strickerin. So hat sie auch für Freunde und Bekannte gestrickt. Dass ich des Öfteren zum anpassen herhalten musste war ich gewohnt und dachte nicht darüber nach.
    Nur ein Pullover hatte es mir besonders angetan. Er war wunderschön und sollte für die Tochter von einer Kollegin zu Weihnachten sein.
    So habe ich mir auch diesen Pullover gewünscht, aber meine Mutter sagte gleich, dass es nicht möglich wäre, da wir diese Wolle nicht bekommen können (ich wuchs in der ehemaligen DDR auf und die Wolle war aus dem "Westen").
    Ich war traurig aber wusste, dass wir das nicht ändern können.

    Dann kam Weihnachten und ich habe DIESEN Pullover bekommen. Ich war außer mir vor Freude. Er wurde nie für diese Tochter gestrickt sondern direkt für mich.
    Das war bis heute mein schönstes Überraschungsgeschenk.

    Es ist 30 Jahre her. Damals war ich 16. Meine Mutter starb als ich 19 war und der Pullover fiel einer meiner ersten Waschmaschinenladungen zum Opfer weil ich einfach keine Ahnung vom waschen hatte. Ich hatte ihn noch jahrelang im Schrank liegen, aber irgendwann musste er "gehen".

Hm... also Überraschungsgeschenke waren bisher noch nie toll... zumindest kann ich mich an nichts Besonderes erinnern.
Mein Mann ist eher der immaterielle Schenker, schreibt gerne Briefe, bastelt etwas. Doch, da ist was.
Damals hat er mir mal einen Adventskalender selbst gebastelt und bestückt. Das/den fand ich toll 😊

Sonst habe ich die Geschenke eher schon immer vorhergesehen, das Tollste von denen war eine Spielekonsole von meinen Eltern, da war ich gerade mal 3 Jahre alt :D

Ich würde mir wünschen, mal hochwertigen Schmuck (also keinen bspw. Silberschmuck bis 100€) oder ein edles Parfum geschenkt zu bekommen.
Da bin ich bei Anderen immer ganz neidisch^^
Aber man kann sich ja auch alles selbst kaufen, wenn man es unbedingt haben will.

Dennoch ist es einfach was anderes, sowas unerwartet geschenkt zu bekommen <3

  • Hi,

    das ist genau DAS, was ich meinte.

    Ich wäre NIE (!!!) auf die Idee gekommen, dass mein Mann SO viel Geld#schock#schwitz für "nur" ein Hochzeitstaggeschenk ausgeben würde. Wobei, es war ja noch nicht mal das... nein, es war eher, dass er sich den Schmuck gemerkt (!) und ihn heimlich mit einigem Aufwand besorgt hat. Er hat den Schmuck beschrieben und sich Fotos schicken lassen usw. und mich damit wirklich komplett überrascht. Erst war ich, wenn ich ehrlich bin, etwas entsetzt, dass er das viele Geld dafür ausgegeben hat, andererseits: der Schmuck ist irgendwie zeitlos, Einzelstück und "bleibend", d. h. er wird von mir an eine meiner Töchter weitervererbt werden. Und da wird dann irgendwann das "materielle" durch "ideelles" ersetzt (= Geschenk von Papa an Mama an einem Hochzeitstag...), du weißt was ich meine? Und da punktet natürlich hochwertiger Schmuck schon sehr viel mehr als z. B. günstige Teile wie Pandora (habe ich nämlich auch).

    *Lach* - das mit dem "aber man sich ja auch alles selbst kaufen,..." kenne ich auch irgendwie. Ja, kann man, aber mal ehrlich: ich überlege z. B. schon, ob ich mal kurz 100 Takken für schönes Parfum hinlege. Das würde ich mir lieber schenken lassen. Ich verstehe dich total.

    Welche Parfumrichtung/Marken magst du denn? Evtl. habe ich ein paar Fläschchen hier rumstehen, die nicht mehr ganz voll sind, aber lohnen würden zu verschicken...

    LG
    Gael

Mein schönstes, materielles Geschenk ist schon eine Weile her. Ziemlich genau ein Jahr nach meiner Einschulung war ich Büchern schon hoffnungslos verfallen und hatte natürlich auch ein Lieblingsbuch. Da das Geld bei meinen Eltern immer knapp war, musste ich mir meinen Lesestoff in der Bücherei ausleihen.
An meinem Geburtstag hat mir dann meine Oma ein Päckchen überreicht, das sich schon verdammt gut angefühlt hat. Ich sehe heute noch vor mir, wie ich das Geschenkpapier - rot mit weißen Herzchen - ganz langsam abgemacht habe. Meine Güte, ich hatte so Herzklopfen, weil ich schon ahnte, was drin ist, aber doch nicht gewagt habe, es wirklich zu glauben.
In dem Moment, in dem ich dann wirklich 'Die unendliche Geschichte' auf dem Cover gelesen habe, bin ich in Tränen ausgebrochen und konnte ewig nicht aufhören, zu weinen.

Ich kann mich nicht erinnern, dass mich irgendwann danach ein (materielles) Geschenk so glücklich gemacht hat, wie dieses Buch zu diesem Zeitpunkt. #verliebt

Top Diskussionen anzeigen