Ich und der Geisterfilm....

    • (1) 08.01.18 - 22:19

      ......oder: Mein kurzer Schockzustand nach "Conjuring 2".

      Ich liege hier gerade lachend auf dem Boden, mein Mann ist noch nicht da, also müsst ihr euch mein Erlebnis "antun".

      Also, Kind schläft, ich allein...juhuu. Wollte schon eine ganze Weile "Conjuring 2" schauen, heute war es dann so weit. Ja, ich stehe auf solche Filme und ich fand den ersten Teil schon gut.
      Ich mache es mir im Bett gemütlich, unsere Kater liegen auch beide eingerollt und schnarchend neben mir. Nun denn, ich schaue den Film. Bis hier hin alles noch entspannt. Film ist vorbei und meine Blase möchte den Wein los werden, den ich mir dabei gegönnt hatte. Meine Gedanken sind noch beim Film als ich die Badezimmertür öffne und mein Blick direkt auf die Wohnzimmertür geht. Fuck, sie geht alleine auf. So richtig schwungvoll. Kein Kind, kein Durchzug, auch nicht mein Mann. Ganz ehrlich, wäre ich nicht gerade aus der Toilette gekommen, ich glaube den Weg hätte ich mir sparen können.
      Ich starre total ungläubig diese Tür an und bekomme es kurz echt mit der Angst zu tun. Mein Gehirn rattert....so fängt es auch immer in den Filmen an, ganz harmlos#rofl. Während mein Puls ansteigt, höre ich dann auch noch ein Schmatzen.

      Dieses Schmatzen hat mich dann doch wieder in die Realität geholt, es war mein Kater der noch sein restliches Futter verputzte. Und er war es auch, der die Tür so schwungvoll aufgestoßen hat, da er schon um die Ecke war bevor die Tür zum Stillstand kam, konnte ich ihn nicht mehr sehen.

      Die ganze Aktion dauerte nur ein paar Sekunden, aber was einem das Gehirn in so kurzer Zeit einreden kann, krass. Und wie man sich dann wieder sortieren muß#klatsch. Hatte noch einmal Glück, keine "Präsenz" in unserem Haus.....nur ein präsenter, verfressener Kater.
      #winke

      • Ha! Der Text könnte von mir sein! 😂 Herrlich, wozu einen diese Vierbeiner manchmal bringen.

        Mir ist letztens etwas ähnliches passiert, allerdings nicht nach dem Genuss eines Horrorfilms. Horror war's für mich trotzdem...

        Ich schließe grundsätzlich die Schlafzimmertür, weil sich unser Kater sonst ins Bett verkrümelt. Ich mache das immer. Ohne Ausnahme.

        Tja, besagter Abend. Mann im Kino, Kinder schlafen, ich trotte langsam Richtung Bett. Die Tür ist geschlossen, wie immer. Ich also rein, super, endlich schlafen, gähn, Licht aus. Während ich also einschlummere, bewegt sich plötzlich die leere Betthälfte. Ich erstmal stocksteif liegen geblieben und in die Dunkelheit gestarrt. Nein, kann nicht sein. Augen wieder zu, weiter gedöst.

        Plötzlich ein höchst merkwürdiges, gedämpftes Husten neben mir. Hochfahren, Licht anknipsen und die Bettdecke wegreißen kann man tatsächlich alles gleichzeitig. Ja, ihr ahnt es... Ich weiß aber bis heute nicht, wie es sein kann, dass der Kater da drin war. Die Tür war ja auch wieder zu. 🤔

        Jedenfalls danke ich Dir für den Flashback und wünsche eine katzenfreie Nacht.

            • Der Herr hatte in der Tat psychopathische Züge, er ist schon vor 30 Jahren gestorben, aber ja....er hat mich als Kind schon terrorisiert#schmoll.
              Nur meine Mutter hat gezählt, alle anderen wurden als Feinde eingestuft. Egal ob Familienangehörige, seinen Aufpasser in der Ferienzeit oder fremde Hunde auf der Straße...alle wurden angegriffen. Er wäre wirklich die perfekte Besetzung in "Friedhof der Kuscheltiere" gewesen.

      Wir hatten früher im Wohnzimmer drei recht schwere Raffrollos. Wir schauten gerade den Abspann vom ersten Teil von Paranormal Activities. Bei einem Raffrollo löste sich mit Schwung die Raffung. Ich glaube, ich habe mich selten so doll erschrocken.

      Die Halterung für die Bändchen vom Raffrollo war nur ans Fenster angeklebt. Diese kleine Halterung löste sich. Das war vorher immer mal wieder passiert. Nur dieses Mal kam die Raffung einfach zu flott und in einem sehr unpassendem Moment runter.

      In diesem Haus (wir wohnen nicht mehr dort) gab es auf einer Stufe der Treppe auch immer einen sehr kalten Punkt. Habe ich immer nur gemerkt, wenn ich dort sauber gemacht habe. Das war irgendwie unangenehm. Aber das war nicht wirklich schlimm, weil der Vorbesitzer ein ganz lieber Opa war und ich schon in schlimmeren Häusern gewohnt habe. #rofl

    Das kenne ich auch.

    Mein 23 Jähriges Ich, frisch mit meinem Mann zusammen gezogen und Jurastudentin die erste Nacht alleine in der Wohnung, Hochparterre. Zum Einschlafen Cupido gelesen, wo ein Psycho durch ein Fenster in eine Wohnung einsteigt und eine Jura Studentin vergewaltigt.

    Mitten in der Nacht wache ich von splitterndem Glas in Richtung Küche- Balkontür auf. Ich liege mit Herzrasen im Bett, mir fällt keine logische Erklärung ein, ich vermute ein Einbrecher hat ein Fenster eingeschlagen. #zitter

    Irgendwann habe ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und bin nachschauen gegangen. Und dann wars nur die Mietze die unsere Kaffeemaschine vom Regal geholt hat...#klatsch

    • Ahhh Cupido. Habe ich im Urlaub gelesen. In einem riesigen Wald, in einer nicht abschließbaren Waldhütte. Ich habe nicht eine Nacht gut geschlafen.

      Cupido kenne ich nicht, aber ich schuae gerne Autopsie....ich kann von der Erzählerstimme so gut einschlafen. Ist mir wohl nicht gut bekommen, ich kopiere mal den Text von der anderen Antwort hier rein, passt wie A auf E;-).

      "Mein Mann kann das aber auch gut, es kommt sehr selten vor das ich nicht mitbekomme wenn er später nach Hause kommt. Und da ich schnarche, kann er dann halt schon hören ob ich noch wach bin oder schlafe. Da schnarche ich mal nicht, er denkt ich stelle mich schlafend und fasst mir an die Schulter.....ich habe erst das komplette Haus zusammengeschrien und dann dem "Einbrecher" einen Tritt in die Juwelen verpasst. Ich habe meinen Mann wirklich nicht erkannt.....#zitter. Mein Adrenalin im Körper hat nur geschrien: "Beschütz das Kind!". Das hätte auch ganz böse ausgehen können."

Haha, was Katzen alles anrichten können... aber Kinder auch. #zitter
Mein 2,5 Jahre alter Sohn schläft noch im Elternbett. Mitten in der Acht wacht er auf und setzt sich hin. Davon werde ich wach und frage ihn, was los ist.
Er: "Mama, der Junge da sieht nichts."
Ich: "Welcher Junge?"
Er (zeigt auf das Fußende des Bettes): "Ei, der da."
Ich: #gruebel #schock #zitter #zitter #zitter

  • 😂😂😂

    Oh ja, das sind die Momete, in denen einem alle Horrorfilme der letzten Jahre durch den Kopf schießen. Man wartet quasi darauf, das einem als nächstes die Bettdekce weggezogen wird#rofl.

    Mein Mann kann das aber auch gut, es kommt sehr selten vor das ich nicht mitbekomme wenn er später nach Hause kommt. Und da ich schnarche, kann er dann halt schon hören ob ich noch wach bin oder schlafe. Da schnarche ich mal nicht, er denkt ich stelle mich schlafend und fasst mir an die Schulter.....ich habe erst das komplette Haus zusammengeschrien und dann dem "Einbrecher" einen Tritt in die Juwelen verpasst. Ich habe meinen Mann wirklich nicht erkannt.....#zitter. Mein Adrenalin im Körper hat nur geschrien: "Beschütz das Kind!". Das hätte auch ganz böse ausgehen können.

    • 😂😂😂😂😂 ich lach mich schlapp.

      Ich hab ein gruseliges Kind. Ich stand um 5 auf, weil ich mich für die Arbeit fertig machen wollte. Gehe in die Küche und denke, was ist das für ein komisches Atemgeräusch. Denk mir nichts dabei und sehe, dass der Deckel des Mülleimers offen steht. Mach den runter und sehe plötzlich dahinter meinen zweijährigen, der ein Eis in der Hand hat. Ich hab mich sooooooo erschrocken, dass ich gekreischt habe. Diese Ratte schmiss das Eis in den Müll und rannte in sein Zimmer.

      Da war ich auch ohne Kaffee wach 😂

Top Diskussionen anzeigen