Kontakt zu alten Freunden wieder aufnehmen? Wie sind eure Erfahrungen?

    • (1) 13.01.18 - 16:37

      Im Lauf des Lebens kann es schnell einmal passieren, dass man alte Freunde aus den Augen verliert (z.B. Umzug, kaum noch Zeit...) Oder man hat den Kontakt aus anderen Gründen abgebrochen (Differenzen, ..)
      Ich möchte mich mal wieder mit einer alten Freundin in Verbindung setzen. Habt ihr Erfahrungen mit reaktivierten Freundschaften? Waren die eher positiv oder sagen wir : Ein Griff ins Klo?

      Bin mal gespannt!

      LG Malily

      • Hallo,

        Ich habe vor ca 3 Jahren eine alte Grundschulfreundin auf Facebook zufällig gefunden. Die Sympathie war schon beim hin und her schreiben sofort wieder da.
        Inzwischen treffen wir uns bestimmt 2-3 Mal im Jahr und es ist immer total schön und lustig.

        LG Tina

        Hallo
        Ich habe zu zwei Mädels aus der Grundschule einige Zeit später wieder Kontakt gehabt. Zu der einen habe ich relativ fix den Kontakt wieder abgebrochen (Sie hatte schon in der Mittelstufe psychische Probleme) da unsere Absichten was das Leben angeht einfach völlig auseinander gingen.
        Die andere ist in der 4. Klasse von heut auf morgen weg gezogen. Meine Eltern waren damals wohl sehr froh. Naja Ende vom Lied nach der Kontaktaufnahme nach etlichen Jahren ihrererseits ist dass ich vor gut 3 Jahren den Kontakt dann wieder abgebrochen habe. Es sind sehr unschönen Dinge vorgefallen von Lügen über hintergehen usw. Im Endeffekt genau das was sie wohl früher schon gemacht hat.
        Es kommt also offensichtlich drauf an sie So es auseinander ging und wie sich die Menschen seit dem entwickelt haben.
        Liebe Grüße

        Hallo,

        Ich denke da spielen verschiedene Faktoren eine Rolle.
        Es gibt Menschen, die sieht man irgendwann wieder und man ist sofort wieder auf einer Wellenlänge. Kann anknüpfen als ob man sich erst gestern das letzte mal getroffen hat. Man ist gleich wieder vertraut miteinander.

        Ein Punkt ist für mich, der Grund warum die Freundschaft auseinander ging oder das "Wie".
        Gerade weil du Differenzen ansprichst. Es gibt ja Fälle, da geht man auseinander, weil man sich einfach so nicht mehr versteht, nicht mehr die gleichen Interessen hat.
        Einfach nicht mehr kompatibel ist von den Ansichten her.
        Da spielt es dann auch wiederum eine Rolle, welche Ansichten das sind.
        Ging es um Dinge die man selbst nicht mehr vertreten konnte? (Ansichten die einem wirklich entscheidend wichtig sind)
        Wie ist es JETZT? Hat der ehemalige Freund die Meinung die man nicht akzeptieren konnte geändert oder nicht?
        Und dann gibt es Die, bei denen man in irgendeinem "Groll" auseinander gegangen ist.
        Da ist die Frage, wie es dann wird. Kleinere Dinge legt man irgendwann für sich sozusagen zu den Akten. Man ist dem anderen nicht mehr unbedingt bös. Aber ein Rest Unstimmigkeit bleibt manchmal. In so einem Fall würde es schwierig und braucht dann wohl eine lange Aufwärmphase bis man sich wieder vertraut.

        Für mich ist das also alles nicht vergleichbar. Daher sehe ich das individuell von Fall zu Fall verschieden.
        Was ich in jedem Fall glaube ist, dass so eine erneuerte Freundschaft erst wieder eine längere Zeit zum wachsen braucht. Und sicher wird nichts mehr so wie es mal war.
        ("Nichts wie es mal war" im neutralen Sinne, ohne Wertung).
        Das muss man sich realistisch vor Augen halten, denn nur so werden nicht die Erwartungen der Beteiligten enttäuscht.
        Man muss also offen rangehen an das Ganze und sollte auch nicht zu enttäuscht sein, wenn es dann doch nichts mehr wird mit der erneuten Freundschaft.

        Viele Grüße

      • Hallo
        Gerade wenn man sich einfach aus den Augen verloren hat würde ich es probieren!
        Ich stehe seit einer Weile wieder in Kontakt mit einer Schulfreundin. Wir waren in einer Freundesgruppe, hatten dann aber zum Ende der Schulzeit beide viel zutun und kaum mehr gemeinsamen Unterricht oder die gleichen Pausen. Sie ist dann zum studieren über 5,000 km weg und ich bin auch irgendwann umgezogen.
        Es ist nie etwas passiert. Wir haben uns nur auseinander gelebt.
        Dann habe ich über den Buschfunk mitbekommen wo sie aktuell wohnt und da wir in die Nähe ziehen habe ich gedacht ich schreibe ihr einfach mal.
        Seitdem haben wir regelmäßig Kontakt und alleine für den Austausch über die vergangenen Jahre hat es sich gelohnt. Wie sich der Kontakt entwickelt wird sich zeigen.

        LG

        Es kann gut oder weniger gut verlaufen (habe schon beides durch). Probier es aus, dann weißt du, ob die Chemie noch stimmt.

        LG
        memo

      • Für mich ist es ein erheblicher Unterschied, ob man im Streit abbrach oder ob die Freundschaft eben nur eingeschlafen ist durch Beruf, Wegzug o.ä. Es dauert bei mir lange, bis ich eine Bekanntschaft/Freundschaft beende, aber wenn, dann ist das für mich durch - für immer.
        Aber ich hätte kein Problem damit, wenn sich jemand bei mir meldet, mit dem der Kontakt nur eingeschlafen ist.
        Probier es einfach, mehr als Desinteresse kann ja nicht passieren. LG Moni

        Also mit meiner besten Freundin aus schulzeiten (kennen uns seit dem kindergarten) kann ich mich auch nach Jahren Funkstille wieder gut unterhalten.

        Ich hatte mich auch mit anderen Freunden schon mal wieder getroffen (ausm Studium, jetzt leben alle in unterschiedlichen Städten, Familie gegründet) und da war es nur krampfig und ich denke im stillschweigenden Einverständnis lassen wir das 🙈 es gibt nichts Schlimmeres als krampfhaft Smalltalk am laufen zu halten 😧

        Also ich hab solche und solche Erfahrungen sammeln können. Daher - es kommt immer drauf an 😌

        <<. Habt ihr Erfahrungen mit reaktivierten Freundschaften?>>
        Ja - und sehr häufig habe ich es nicht bereut :-)#freu#pro#pro.

        <<Waren die eher positiv...>>
        Ja, überwiegend/meistens schon - zum Glück!;-):-D:-)

        <<...oder sagen wir: Ein Griff ins Klo?>>
        Nein, das nicht gleich - eher Desinteresse, würde ich sagen. Sprich; die haben dann einfach irgendwann nicht mehr (zurück)geschrieben. Aber gut... wer nicht will, der hat schon... Und nein, ich bin deswegen auch nicht bockig oder beleidigt, aber das ist nun mal Tatsache. Und es gibt auch viele andere Leute, die WOLLEN.
        Habe die meisten Freund- und Bekanntschaften über stayfriends wieder "neu" geschlossen, nachdem wir uns viele Jahre praktisch aus den Augen verloren haben.

        Oder - halt, doch - einmal war es doch ein sog. "Griff ins Klo" - etwas krasser ausgedrückt zwar, aber es kommt hin: Habe vor gut 2 Jahren im "Fratzenbuch" eine ehemalige Arbeitskollegin meiner Mutter dort wiederentdeckt, die ich dann auch anschrieb. Wir haben uns dann auch einmal getroffen, aber festgestellt, dass wir überhaupt nicht auf einer Wellenlänge schwimmen. Haben dann auch sehr schnell wieder den Kontakt abgebrochen und ich habe ihre Kontaktdaten auf meinem Handy auch sehr schnell gelöscht. Tja, das passt und klappt halt nicht immer, aber das ist nicht schlimm. Denn wie weiter oben erwähnt, gibt es genügend andere sympathische(re) und nette(re) Leute. Und diese Kontakte/Bekannt-/Freundschaften halten dann auch.

        Gruß

        Hi,

        von "cool, das wir wieder in Kontakt sind" bis "oh Gott" .... war wirklich alles dabei. Kommt immer auch darauf an, wann man sich aus den Augen verloren hat, warum und wie sich das Leben jeweils weiterentwickelt hat.

        Muss ja nicht immer wieder die Freundin fürs Leben sein ... manchmal ist es einfach nett, sich auf einen Kaffee zu treffen, upzudaten und dann wieder von dannen zu ziehen.

        GLG
        Miss Mary

        • Bei mir ist es so, dass ich meine alte Freundin damals echt offensichtlich genervt haben. Es war aber kein wirklicher Streit. Muss ja nicht unbedingt an mir gelegen haben. Meine Freundin war zeitweise auch in Therapie wegen Depression und war wohl auch überfordert mit ihrem Leben...

      Ich denke es kommt einfach draufr an wie das Verhältnis früher war und wieso es möglicherweise auseinander lief. Dann kann man überlegen ob es sich lohnt.

      Ela

      (14) 15.01.18 - 09:03

      Hallo,

      meine Erfahrungen waren positiv und negativ.

      Positiv:
      - vor 10 Jahren Kontakt zu meinem ehem. Nachbar und guten Freund gesucht. Gefunden, er ist nach Kalifornien ausgewandert. Habe ihn im gleichen Jahr dort besucht. Der Kontakt besteht noch immer, sehr positiv, sehr schön!

      - vor 6 Jahren Kontakt zu meiner Kindergartenfreundin gesucht, habe sie erst nach Jahren gefunden. Seit dem toller, ständiger Kontakt.

      Negativ:
      - vor 7 Jahren hat ein früherer guter Freund mich gesucht. Wir waren in einer Clique, hatten einen heftigen Streit, seit dem war kein Kontakt. Bei der Kontaktaufnahme wussten wir beide nicht mehr, worum es in dem Streit ging. Nun, hat er mir dann seine Liebe (seit damals) gestanden und hat mich gestalkt und über whatsapp "belästigt". Hat mir ständig eindeutige, anzügliche Nachrichten geschrieben, obwohl ich ihn gebeten haben dies zu lassen. Ich habe dann meine Tel.-Nr. gewechselt und bin umgezogen. So ist der Kontakt wieder abgebrochen, zum Glück!

      Viele Grüße

      Hallo,

      also ich würde es auf jeden Fall probieren. Du scheinst sie ja irgendwie zu "vermissen".
      Ich hatte eine Freundin seit Babyalter (ihre Mutter war meine Tagesmutter). Trotz,dass sie weiter wegzogen, haben wir viel Kontakt gehabt und auch fast immer die ganzen Ferien miteinander verbracht. Vor ca. 10 Jahren war das einfach vorbei. Wenig bis kein Kontakt und irgendwann brach es dann ganz ab. Letztes Jahr musste ich öfter an sie denken und habe auch einfach wieder Kontakt aufgenommen. Sie hat sich mega gefreut und jetzt wollen wir uns auch wieder öfter treffen :)

Top Diskussionen anzeigen