Geburtstagsrunde auflockern?

    • (1) 17.01.18 - 17:21

      Liebe urbienen,

      ich habe nächste Woche Geburtstag (33) und wollte ein paar Freundinnen zum Kaffee bei mir einladen. Nun ist es so, dass sie sich nicht alle untereinander kennen und ich Sorge habe, dass es nicht so schön und entspannt wird, wie ich es mir wünsche.
      Natürlich sind wir alle erwachsen und da bemüht man sich ja auch, mal mit Unbekannten ins Gespräch zu kommen, ich würde es aber gern bewusst unterstützen. Vielleicht durch ein Spiel die Runde auflockern? Habt ihr Tipps oder Ideen für mich?
      Es sollte einfach lustig und angenehm sein an dem Tag. Wir haben fast alle kleine Kinder, einige werden dabei sein, dass verbindet ja schon mal und schafft auch zwischen Unbekannten Gesprächsthemen.
      Aber ich würde gern etwas Spielen, um eine lockere Atmosphäre zu schaffen.

      Liebe Grüße Feli

      • Da dich ja alle Gäste kennen, könnten sie ja irgendwas Lustiges über dich erzählen. Wie sie dich kennengelernt haben, irgendne Anekdote, tolles Erlebnis mit dir.

        Oder falls sie nicht so spontan sind, ergreifst du die Initiative. Machst kleine Zettelchen mit einem kurzen Hinweis, zB "wir haben haben nasse Füße bekommen" - und die besagte Freundin erzählt dann wie du ihr bei ner überfluteten Badewanne beim Aufwischen geholfen hast. Die Zettel wirfst du in eine Schale und lässt sie ziehen.

        Bitte keine peinlichen Spiele als Vorstellungsrunde!

        Bei einer Fortbildung über Arbeitsrecht, durften wir uns mal gegenseitig ein Wollknäul zuwerfen, die Fäden sollten unsere "Verbindung zueinander" symbolisieren und uns näher bringen...

        Ich finde derartige Spiele im Erwachsenenalter unglaublich peinlich. Sie lösen bei mir eine Art Weglauftendenz aus

        • (4) 17.01.18 - 18:18

          >>>Ich finde derartige Spiele im Erwachsenenalter unglaublich peinlich. Sie lösen bei mir eine Art Weglauftendenz aus<<<

          Sehe ich auch so.

          Und im kleinen privaten Kreis finde ich das noch schlimmer.

        • Nein, an so etwas habe ich nicht gedacht und mag ich auch nicht.

          Es gibt doch so viele Gesellschaftsspiele. Hatte irgendwie an so etwas gedacht, einfach dass man was Nettes zusammen macht...

      (6) 17.01.18 - 19:06

      Bitte lass es bleiben.
      Ich würde mich total unwohl fühlen, wenn ich mit fremden Menschen erstmal irgendwelche Spiele spielen muss.

      Die meisten Menschen sind doch fähig, ein bißchen Smalltalk zu halten und wenn nicht, dann sind auch Spiele einfach nur ätzend.

    Jeder emotional erwachsene Mensch besitzt doch eine gesunde Neugier auf fremde Personen und ist auch in der Lage, Smalltalk zu halten, selbst wenn er in einer Runde niemanden kennt. Oft muss man das ja schon aus beruflichen Gründen tun und auch als Hausfrau verliert man diese Fähigkeit nicht.

    Lass das mal locker auf Dich zukommen, hab aber vielleicht ein Auge darauf, falls jemand überhaupt keinen Anschluss findet. Es gibt ja auch schüchterne Menschen, da kannst Du dann auf diejenige zugehen. :-)

    Hey #winke

    Spielchen finde ich auch fürchterlich ;-).

    ich hab mal auf einem Geburtstag, wo sich einige Gäste kaum kannten, quasi statt Deko ne Ladung Knicklichter mit allen möglichen Verbindern auf dem Tisch verteilt, ohne Kommentar. Das war super kommunikativ:-D.
    Ohne Aufforderung sind alle zusammen irgendwann ins Basteln gekommen, da kamen echt witzige Sachen raus und allein schon zwecks Verbinderntausch hat jeder mit jedem geschnackt.
    Das war wirklich lustig (leider nur nicht wirklich umweltfreundlich #hicks).

    Und ich hätte auch kein Problem damit gehabt, wenn da keiner was hätte mit anfangen können :-)

    LG
    Schokihexe #winke

    Topfschlagen.

Die meisten Geburtstagsfeiern werden doch von selbst irgendwie nett. Es ist in meinem Freundeskreis schon seit vielen Jahren so, dass die Freundinnen sich untereinander nicht kennen. Cliquen gab es zu Schul- und Unizeiten, danach nicht mehr. Schwierig finde ich solche Feiern nur, wenn eine größere geschlossene Gruppe da ist und man dann als einziger, der niemanden kennt, daneben sitzt.
Spiele zum Kennenlernen finden meiner Einschätzung nach die meisten eher abschreckend, das würde ich lassen. Wenn sowieso mehrere kleine Kinder dabei sind, wird es ja auch wuselig genug.

Top Diskussionen anzeigen