An die Latein Experten

  • Wenn man sich die Lateinische Sprache einmal anschaut, fällt auf, dass das Prädikat des Satzes meistens am Ende steht. Somit ist ducis ein Verb (2. Person singular von ducere) und kein Nomen. Aber selbst wenn es ein Nomen wäre, wäre der Kasus falsch, ducis ist ist Genitiv Singular (des Führers) und - zumindest im klassischen Schullatein - nicht Nominativ / Akkusativ plural.
    Dann wäre da noch das Wörtchen "per". Per heißt durch und nicht im.
    Und das Wort "nos" heißt uns und nicht wir.
    Selbst wenn man also annehmen würde, dass ducis 1. Nominativ bzw. Akkusativ plural wäre, würde also der Rest keinen Sinn machen.

    LG

Top Diskussionen anzeigen