Fahrerflucht

    • (1) 26.01.18 - 17:47

      Ich habe da mal eine Frage....
      Wenn man 2x in kürzester Zeit Fahrerflucht begannen hat und jedesmal wurde man gesehen und der Polizei gemeldet....
      Nun hat die Person das Angebot von der Polizei bekommen, den Führerschein abzugeben... Fallen dann alle Geldstrafen weg??

      Ich hoffe ich versteht was ich meine ;-)

      • Nein die Geldstrafen fallen nicht weg und normalerweise wäre der Führerschein schon beim ersten mal weg gewesen. Das war daher kein Angebot sondern eine berechigte Einziehung der Fahrerlaubnis.

        Ein besseres Forum für solche Fragen ist das Verkehrsportal.
        http://www.verkehrsportal.de/board/index.php

        Fallen dann alle Geldstrafen weg??
        Nö. Fahrerflucht kann sogar eine Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Kommt halt drauf an, wie hoch der Schaden war und ob eventuell Personen geschädigt wurden.
        Das der Lappen erstmal weg ist, ist ein Segen für die Allgemeinheit. Zweimal in kürzester Zeit einen Unfall bauen und dann noch abhauen? Da ist jemand weder moralisch noch technisch fahrtüchtig...

        Grüsse
        BiDi

        Hallo,

        Ich glaube da habt ihr aber mächtig was falsch verstanden, man bekommt doch kein „Angebot“ den Führerschein abzugeben...
        Andersherum funktioniert manchmal, mit einem höheren Bußgeld sich vom Führerscheinentzug „freizukaufen“, aber nur bei leichteren Verkehrsdelikten, wie z.B. Erhöhter Geschwindigkeit.

        Ich hoffe doch sehr, dass jemand der 2 mal Fahrerflucht begeht endgültig aus dem Straßenverkehr gezogen wird.
        Geldstrafen wird es in jedem Fall geben, da bin ich mir ziemlich sicher.

      • Zwei mal Fahrerflucht in kürzester Zeit.

        Da stellt sich mir die Frage ob zur Sicherheit andere Verkehrsteilnehmer der Führerschein nicht sofort dauerhaft eingezogen werden sollte.

        FG

        Der Entzug der Fahrerlaubnis als "Angebot", einen größeren Käse habe ich noch nicht gehört. Zweimal Fahrerflucht...hoffentlich ist dieser Typ den Führerschein schnell und auf lange Zeit los und hoffentlich bekommt er eine empfindliche Strafe. Feige Fahrerflucht ist für mich charakterlich unterste Schublade und sowas gehört weg von der Straße. Gruß Moni

      Wie darf ich mir das "Angebot" vorstellen?
      Ich vermute, es gibt einen Strafbefehl in dem u.a. der Einzug der Fahrerlaubnis steht. Wenn du ihn dann nicht selbst abgibst, wird er "abgeholt". Das hat mit der Geldstrafe nichts zu tun. Die bleibt trotzdem.

      Die Polizei macht ein "Angebot" und alle Strafen fallen weg? Wer hat dir denn den Mist erzählt #kratz
      Hier entscheiden nur Staatsanwälte und Richter!

    Ich hoffe, da kommen zu diesen Geldstrafen noch ein paar dazu...

    Für das "Angebot" zum Beispiel oder die Blödheit dieses tatsächlich auch noch für eines zu halten.

    Man sollte wirklich Überprüfungen einführen, ob der Führerscheinanwärter auch die geistige Reife für das führen ein Fahrzeugs besitzt.

    Ist die Frage ernst gemeint? Auweia...

    (14) 09.02.18 - 01:11

    Nö, Ich verstehe nicht was Du meinst. Ein Angebot, so ein Blödsinn habe Ich noch nie gehört. Fahrerflucht kann unter Umständen sogar mit Freiheitstrafe bestraft werden. Wer sowas mehrmals macht, sollte aus dem Verkehr gezogen werden.

    Wer Fahrerflucht begeht hat nach meiner Meinung nicht alle Tassen im Schrank. Ist charakterlos und feige. Richtig wäre es den Fahrer sein Führerschein für immer zu entziehen.

Top Diskussionen anzeigen