Lärmbelästigung durch Altenheim

Hallo Ihr Lieben...

habe da ein Problem brauche mal Euren Rat...
Wir sind vor 3 wochen Umgezogen, sind auch super glücklich in der neuen Wohnung. Uns gegenüber ist ein Altenheim.

Mein Problem ist, dass eine Bewohnerin nachts dermaßen schreit, dass ich schon überlegt habe die Polizei zu rufen, da ich mir Sorgen gemacht habe, dass da nachts keiner ist oder die Pflegerin irgendwo in der Ecke liegt.#schock

Ich höre die Dame sogar durch das geschlossene Fenster...bei den Temperaturen super :-(
Selbst mit Ohropacks nicht wirklich besser.
Bin dann also gestern mal da rüber und habe mal ganz nett nachgefragt ob denn da nachts jemand ist. Die Dame wurde jedoch direkt ungehaten und hat mich an die PGL verwiesen. Da kann man halt nichts machen... waren Ihre Worte!

Ich möchte doch nur endlich mal wieder nachts schlafen! #heul#heul#heul
Ich bin selber KS und weiß, dass es nicht immer einfach ist. Aber für die Bewohnerin ist es auch nicht toll im falschen
Tag / Nacht rhythmus zu sein!!!
Vorallem hatte ich das Gefühl es kümmert niemanden. Die lassen Sie einfach schrein#schock


Wenn ich nachts schreien würde, wäre sofort die Polozei da und ich hätte ne Anzeige am Hals#schmoll

Was kann man sich gefallen lassen? Was kann ich tun? An wen kann ich mich wenden?

Ich habe die Befürchtung, dass ein Gespräch mit der PDL auch nicht wirklich was bringen wird.

#danke
Ganz liebe Grüße Eure müde Conny + Max 35 SSW#gaehn


hallo,
erst einmal kann ich dich sehr gut verstehen.

ich selber bin altenpflegerin und habe bis vor kurzem in einem heim gearbeitet.

dieses liegt mitten in der stadt und außen herum sind normale wohnhäuser.

das problem ist nur das es immer wieder bew.gibt die aus unterschiedlichen gründen während der nacht unrühig sind.
einige sind altersverwirrt andere haben trotz starker medikamente schmerzen.

das problem ist das diese bew.in guten heimen immer wieder thema in team sitzungen sind.die altenpfleger sich dieses problems bewusst sind.
wer weiß wie häufig beschwerden eingehen.natürlich geht dies an deine substanz aber auch an die der altenpfleger.die hilflos daneben stehen.

was soll man machen.dem bew.den mund zu binden.
je nach schlafmedikation hilft es manchmal aber oft dämmern diese bew. dann nur noch tag und nacht vor sich hin.
auch keine lösung.

ich fürchte fast du wirst nichts tun können.aber trotzdem such das gespräch mit der pdl und erkläre ihr dein problem.

alles liebe und starke nerven:-)

Herr im Himmel.

Bete, dass Du nicht eines Tages selbst Opfer irgenwelcher Krankheiten wirst und schreiend im Bett liegst zu Nachtschlafender Zeit.
Vielleicht hast Du ja Glück und dieser arme Mensch stirbt bald.

Man sollte alte Menschen wirklich entsorgen...und lärmende Vögel...gurrende Uhu`s sowie spielende Kinder.
Hier wird sich an allem gestört.

Alles weg!

Dann haben die Menschen die übrig sind endlich ihre wohlerdiente Ruhe!

Grade Du als Krankenschwester hättest wissen müssen, was Dich in der Nähe eines Altenheims erwartet.

Moment Auerhennchen...es kann auch sein, dass da was nicht mit rechten Dingen zugeht - ich denke mal, du wirst auch schon Berichte im TV gesehen haben - wo die alten Leute nachts aus den Betten geschmissen wurden und für den TAG angezogen und gewaschen wurden, oder?

Ich denke mal, Conny macht sich einfach nur Gedanken:

>>Vorallem hatte ich das Gefühl es kümmert niemanden. Die lassen Sie einfach schrein<<


Von daher - lies ihren Beitrag nochmal durch ;-) ...


lg
sparrow

Wie schnell wird immer behauptet, es kümmere sich niemand!?!
Ich denke nicht dass die Person extra schreien gelassen wird- sowas sind und bleiben EINZELFÄLLE!

weitere 7 Kommentare laden

Hallo.....

Wenn ich Eure Unterhaltung hier lese werde ich ein wenig wütend. Ich bin selbst Altenpflegerin, und weiß wie es in einem Altenheim abgeht.....
Wir haben auf Station zwei sehr verwirrte Bewohner. Die eine dame schreit Tags und Nacht, selbst wenn man neben ihr steht und fragt was los ist. Sie leidet an Altersdemenz, bekommt selber gar nicht wirklich mit was sie macht. Sie bekommt Beruhigungsmittel und Psychopharmaka aber nichts hilft. Sie schreit und schreit.... selbst wenn man sich zu ihr ans Bett setzt und mit ihr redet. Sie ruft meist nach ihrer Mutter.
Das jemnad Verwirrtes schreit, da sind wir Pflegerrinnen und Pfleger nicht dran schuld!
Ebenso zum Thema "sparen am Personal".... bei uns im Heim wurde auch an allen Ecken Personal eingespart, und wenn ich höre wir würden nur Kaffe trinken werde ich stinksauer!!!!!!
Es ist meistens sogar so das wir gar keine Pause nehmen können. Ich habe immer noch großen Respaekt vor diesem Beruf und gebe mein Bestes auch wenn ich nicht sehr viel zeit für die Bewohner habe! Außerdem können wir Pflegende ja überhauptnichts dafür!!! Das sind die von der PDL ect. Die sitzen sich auf gut deutsch gesagt den Arsch platt und können sich überhaupt nicht vorstellen was für ein hammerharter Beruf das ist!!!!!!!!
Aber ich kann auch dein Problem sehr gut verstehen! Aber was will man dagegen machen???? Eine gute Frage... Sie knebeln? Bis zur Bewußtlosigkeit sedieren????? Ehrlich gesagt habe ich da keine Lösung für Dich. Wende dich in erster Linie an die Pdl denke ich.

Du kannst doch nicht ALLE Pflegenden in Schutz nehmen, oder? Oder ALLE Altenheime?! Bei euch ist es nicht so- aber es gibt genug Heime, wo sich das Personal lieber nen kaffee gönnt- ich hab es selbst mitbekommen.

Ok- vieleicht hab ich auch etwas verallgemeinert oder es ist so rübergekommen....sorry.

Ich bin jedoch der Ansich, dass wirklich GUTE APH selten geworden sind - meist liegt es an zu wenig Personal und zu vielen Bewohnern...

Meist du die PDL interessiert das? Wie auerhenne schon schrieb- eine Krähe hckt der anderen kein Auge aus....

Um die (eventuellen) Zustände dort zu sehen, müsste man sich an eine andere Stellen wenden.
Wenn dort alles in Ordnung ist- gut. Aber vielleicht liegt ja doch etwas im Argen...
Lieber einmal zuviel geschaut - als einmal zu wenig...

Na klar, das stimmt schon! Es gibt auch andere Altenheime, bestimmt!
Mit dem Personal geb ich dir auf jeden Fall recht.... Wir sind in der Spätschicht zu dritt, für 45 Bewohner! Das ist schon heftig!
An manchen Tagen komme ich zu hause kaum die Treppe hoch, so fertig bin ich. Manche Kollegen haben sich schon beschwert, da sagte die PDL wir können ja gehen wenn es uns nicht passt....so viel dazu....
Die PDL wird wohl immer zu "ihrem" Altenheim halten....
Dann wäre die beste Anlaufstelle die Heimaufsichtsbehörde!
Die Tel und Anschrift kann ich gerne besorgen. Obwohl, die müßte im Altenheim auch aushängen...