Komische Meinungshetzerei

    • (1) 09.03.18 - 12:28

      Mir fällt sehr oft auf, dass hier im Forum ganz oft die Moralkeule geschwungen wird und auch viele arrogante "Ratschläge" erteilt werden. Meistens von Userinnen, die sich dann erheben wollen. So mein Eindruck.
      Daraus resultiert sich, dass diese Leute wohl auch im realen Leben, außerhalb des Internets so drauf sind. Warum werden diese nicht abgemahnt und für ein paar Tage gesperrrt?

      Und sehr schnell wird behauptet, man sei ein Fake oder der Thread sei eine ausgedachte (Fake-) Geschichte, was (zumindest bei mir und meinen Problemen, die ich hier in anderen Threads beschrieben habe, nicht stimmt). Aber man will ja erstmal rum wettern, gegen alles und jeden um sich dann erbost zu echauffieren. Was stimmt mit den Userinnen nicht? Zuviel Langeweile?

      Übrigens: Ich bin so ein Mensch, ich mache mir Gedanken und bilde mir eine eigene Meinung und auf diese Sternchen (die ähnlich wie auf Fb dieser Gefällt-mir-Button darstellen soll, bilde ich mir auch null ein.

      • Hallo.

        Dafür gibt es jetzt ein sternchen von mir 😂
        Mir iat auch oft aufgefallen, dass fast immer die selben personen sachen nicht glauben und als lüge darstellen. Jeder mensch ist anders und jeder mensch hat seine eigenen probleme...die können manchmal auch unglaubhaft sein aber trotzdem stimmen

        • Tja. Hier scheint das ein Forum zu sein, wie in einem Friseursalon: Es wird ohne nachzudenken drauf los geplabbert. Und wehe, man hat mal als Threadersteller wirklich mal ein ernsthaftes Problem im echten Leben: Dann kommen so Kommentare wie "Nicht auszuhalten...!" Da frage ich mich, wer diese Userinnen zwingt einen oder mehrere Threads zu lesen und zu kommentieren? Sie müssen ja nicht und können drüber weg lesen, auch nicht mal öffnen. Aber hauptsache irgendein Stuss von sich geben. Ich frage mich immer, ob sie von der Sorte sind und auf dem Sofa mit ihrem Tablet oder Smartphone rum fummeln um die Zeit rum zu bekommen. Sollen mal mehr nachdenken, bevor sie Texte eingeben und absenden. Menschenkenntnis sollte heutzutage bei Leuten ab 30 Jahre so gut wie vorhanden sein.

          (4) 09.03.18 - 13:32

          Das sind die urbia-Cops...

      Wenn eine Story für den Leser/die Leserin zu unglaubwürdig klingt oder Details enthält, die auf den ersten Blick nicht zusammen passen, kann es sich sehr wohl um eine erfundene Geschichte handeln. Darauf aufmerksam zu machen ist ja nicht verboten, warum sollte da eine Sperrung erfolgen? Das Team kann einen Thread nicht auf den Wahrheitsgehalt prüfen.
      Dazu kommt, dass es hier bereits wirklich gut ausgedachte und stimmige Fakebeiträge gab, die erst nach einer Weile und nachdem man sich bemüht hat, der TE zu helfen, aufgeklärt wurden. Das empfinden viele hier dann als Ohrfeige, wenn sich herausstellt, alles war nur Verarsche.

      Was Du mit Moralkeule und arroganten Ratschlägen meinst, müsstest Du vielleicht noch genauer erklären.

      Es gab hier in der Vergangenheit schon extrem miese fake Geschichten (baby sei vor 2 Tagen verstorben, kind wurde vom Jugendamt in Obhut genommen wegen häuslicher Gewalt dem Kind gegenüber, die 14 jährige, die noch im Elternbett schläft, usw.) Und User, die sich immer wieder neu anmelden um aufzumischen. Wer länger bei urbia ist, wird bei bestimmten Komponenten misstrauisch. Und das zu recht. Hier treiben sich gehalten rum, die bauchbilder von schwangeren sehrn wollen um sich dazu einen runter zu holen usw.

    (10) 09.03.18 - 14:40

    So als Trockenübung ohne konkrete Beispiele fällt mir da eine Einschätzung schwer.

    Es wird jedem so gehen, dass er zu seinen Anliegen lieber Zuspruch als Kritik lesen möchte, aber die Erwartungshaltung wird halt nicht immer erfüllt. Manche Themen sind heikel und die Diskussionen werden - nachdem es hier ja klassischerweise um Familienthemen geht - entsprechend emotionell geführt. Was der eine dann als engagiert empfindet, fasst der andere als Angriff auf. Ich wüsste nicht, wie das Team da eingreifen sollte. Was ein "arroganter Ratschlag" sein soll, darüber könnte man endlos streiten und wer sollte gar die Motivation beurteilen, mit dem ein Beitrag geschrieben wird?

    So allgemein habe ich hier im Forum eher nicht den Eindruck, als müsse man vorsorglich in einer Ritterrüstung antreten. Im Gegenteil nehmen sich hier viele User Zeit, nett zu antworten und sich in die Probleme anderer User zu vertiefen.

    Es kommt ja auch auf den Fragesteller an. Manche Anliegen sind, harmlos ausgedrückt, ungewöhnlich und wenn dieses dann nur in ein paar Sätzen hingeknallt wird, sind die Reaktionen entsprechend.

    So habe ich es in deinem Thread empfunden, in dem du fragst, wie man sich verhalten soll, wenn die Eltern zum Besuch einladen und man aber nicht mit allen Kontakt haben darf, wozu dann auch noch keine Fragen gestellt werden sollen. Da hat dann zwangsläufig jeder erst mal Fragezeichen im Kopf.

    Was mir im Forum aber oft auffällt sind allgemein gehaltene Beschwerden über andere User, die genau das enthalten, was man den anderen vorwirft. Auch das sehe ich bei dir, denn die Unterstellung, andere hätten keine Menschenkenntnis, würden plappern ohne nachzudenken, Stuss von sich geben, ihre Zeit totschlagen, nicht nachdenken, wie du es schreibst, ist ja auch nicht gerade nett, oder?

Top Diskussionen anzeigen