Persische Kriege. Hausaufgabe...

    • (1) 12.03.18 - 09:22

      Hallo,

      kann mir einer helfen??

      Mein Sohn soll selber einen Plan für einen Angriff, Schlacht erstellen....WIE und WAS er tun würde, wenn er selber der XERXIES wäre......#schrei#schrei

      Wie würdet ihr so einen Schlachtplan erstellen??

      DANKE FÜR JEDE UNTERSTÜTZUNG!!!!!

      • Bei der Aufgabenstellung kann die UNterstützung nur sein: "Junge, mach Dir selbst Gedanken!"

        (3) 12.03.18 - 09:59

        Sollte dein Kind auf einem Gymnasium sein - denk über einen Wechsel auf eine andere Schulform nach. Wer seine Muddi in ein "Muddiforum" vorschicken muss für die Hausaufgaben in Geschichte (weiter unten fragst du ja schon einmal), statt auch mal selbst im Internet z.B. nach den entsprechenden Informationen recherchieren zu können, der ist unter Umständen auf dem falschen Schulzweig.

        Oder aber: Lass ihn endlich selbstständig werden und häng dich nicht mehr bei den Hausaufgaben rein, denn in diesem Alter muss man das so langsam aber sicher selbst können! Oder möchtest du später auch für Hausarbeiten und Klausuren an der Uni hier nachfragen?

        Der gute Mann hieß im Übrigen "Xerxes" und nicht "Xerxies". Und kaum googlet man mal richtig, landet man z.B. dort:

        http://www.geschichtsforum.de/thema/xerxeszug-schiffsbruecken-ueber-die-dardanellen.9378/
        http://www.geschichtsforum.de/thema/hatte-xerxes-wirklich-sklaven.19919/
        http://www.geschichtsforum.de/thema/der-krieg-gegen-die-perser.1136/
        https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_den_Thermopylen_(Perserkriege)

        Wobei ich die Aufgabenstellung des Lehrers hier auch mal in aller Deutlichkeit hinterfragen würde... Schlachtpläne erstellen, da hätte ich gern den Hintergrund zur Frage gewusst.

        Ich finde es extrem befremdlich, dass eine Mutter für ihren Sohn, der älter als 6 ist, mehrfach in einem Forum um Hilfe für die Hausaufgaben seines Sohnes bittet - und zwar nicht um irgendeine Knobelaufgabe oder eine Einschätzung einer bereits vorliegenden Arbeit, sondern um ganz grundsätzliche Dinge, wo ER anscheinend noch gar keinen Plan hat.

        Zu Deiner Frage: "Wie würdet ihr so einen Schlachtplan erstellen??"
        Ich würde meinen Sohn höflich, aber sehr bestimmt bitten, sich selbst Gedanken um SEINE Hausaufgaben zu machen, ihm Internetzugang gewähren und eine Mitgliedskarte für die örtliche Bibliothek beschaffen und ihm ganz klar machen, dass ich nicht dazu da bin, seine Hausaufgaben für ihn zu lösen, denn ER will ja lernen und nicht Du, oder?

      • (5) 12.03.18 - 12:34

        Hallo,

        Dein Sohn soll die Aufgabe erledigen, nicht Du.

        Also meine töchter sind 4. Und 7. Klasse. Klar weiss ich auch nicht alles. Aber wenn sie was machen müssen dann müssen sie erstmal selber im internet suchen..wenn sie nichts finden helf ich wohl mal und sag was für stichpunkte sie eingeben können...gerade in der 4. Klasse. Aber sie müssen das passende finden. Dann machen wir wohl zusammen stichpunkte. Aber erstmal müssen sie mir ein paar nennen und wenn ich denke etwas wichtiges fehlt dann helf ich natürlich. Ich würde es ihnen aber nie abnehmen. Umso höher die klasse umso mehr referate kommen. Die müssen ja in den schulen dann auch mal selber eine collage oder so erstellen. Und da wäre ich ja auch nicht dabei.
        Lange rede kurzer sinn. Er soll erstmal selber googlen und du unterstützt "nur", aber nimmst es ihm nicht ab

      • Abgesehen davon, dass für fachlich fundierte Antworten wichtige Informationen fehlen z.b. um welche Schlacht von welchem Xerxes (nicht "Xerxies"!) es geht (gab nämlich mehrere), sollte dein Sohn selbst seine Hausaufgaben machen. Ich musste in der Uni leider viel zu oft miterleben, wie schlecht Leute recherchieren können, wenn ihnen immer alles vorgekaut wurde. Es gab tatsächlich sogar einen Studenten, bei dem die Mutter zum Professor lief, um zu fragen wie er dies oder jenes genau machen soll und dann saß die Mutter in der Bibliothek und hat für den Sohn die Informationen rausgesucht...so soll es doch bei euch sicher nicht enden!

        Falls hier tatsächlich jemand die Aufgabe für deinen Sohn löst, was gibt er denn dann als Quelle an? "Meine Mutti hat bei Urbia gefragt und Userin Kiwu1987 hat drauf geantwortet"?

        Einem anonymen Internetforum würde ich sowieso nicht bei so etwas glauben. Wenn man es nicht selbst macht, kann man nie sicher sein, dass die Infos auch stimmen.

      (10) 12.03.18 - 16:56

      So, produktive Hilfe:
      Schüler haben oft den Reflex, beim ersten Blick auf die Hausaufgaben zu sagen: Verstehe ich nicht! - Mache ich nicht!
      Und viele kommen damit bei Mutti sogar durch und dann macht Mutti es eben. Cleverer als selber denken!
      Und dabei hat Mutti all die Vorarbeit in der Schule gar nicht mitbekommen. (Reflex Nr. 2: Der Lehrer hat nix dazu erklärt! - Mutti kann sich nicht vorstellen, dass der Sonnenschein in der Schule sekundenlang mal nicht aufgepasst hat, verständlich!)

      Lass deinen Sohn präzise schriftlich erklären, was genau er nicht versteht. Dabei kann er seine Unterlagen aus der Schule benutzen. Oft ergibt sich daraus dann schon ein Verständnis. Oder er hat eine wunderbare Vorlage, um den Lehrer, die Lehrerin nochmal zu fragen. Und er kann sich nicht einfach aus der Affäre ziehen - Mutti wird‘s schon richten.
      Wer nicht frühzeitig lernt, selbstständig zu lernen und zu arbeiten, der wird gerade auf höheren Schulformen nicht lange glücklich sein. Also lasse deinem Sohn diese Chance, wenn du ihm wirklich helfen willst!

      Also da bist du hier komplett im falschen Forum. Hier geht's um Beziehungs und Familienprobleme ...Haushaltsfragen....

      Ein Geschichtsforum wäre hier wohl besser um deine Fragen beantworten zu können.
      Da sind dann auch Historiker. Die wirst du hier kaum finden.

      Lg

      • (12) 13.03.18 - 12:10

        "Da sind dann auch Historiker. Die wirst du hier kaum finden."

        Warum nicht - haben Historiker per se keine Familien oder Beziehungen?

        Du würdest Dich wundern, was es hier für berufliche Hintergründe gibt ;-)

      #kratz Es geht um eine HAUSAUFGABE einer allgemeinbildenden Schule.#aha
      Ich lehne mich mal gaaaaaaanz weit aus dem Fenster und behaupte, dass man zur Lösung dieser Hausaufgabe keinen Historiker benötigt...

Top Diskussionen anzeigen