Firma bimmelt mich ständig wegen Kleinigkeiten an

    • (1) 20.03.18 - 17:07

      Hi,

      Ich arbeite paraelell zum Studium als Reinigungskraft und da ich nicht immer auf mein Handy schaue , bekomme ich nicht immer mit wenn ich angerufen werde. Einmal klingelte die Firma 9x innerhalb von zwei Stunden bei mir an, was sich später als komplett unwichtig herausgestellt hat und wo eigentlich auch eine simple kurze SMS mit fünf Wörtern gereicht hätten. Stattdessen oft so ein Telefonterror.

      Ist das nicht ziemlich aufdringlich? Kann man sich sowas verbieten?
      Ich bin kurz vor der Kündigung, weil mir das auf den Keks geht, brauche aber momentan das Geld.

      LG

      • Meine Bekannten wissen, dass ich nicht Handy-abhängig bin und es meist nicht in der Nähe habe. Sag Deinen Chefs freundlich, dass sie Dir eine SMS schicken sollen, wenn sie was wollen, da Du Dein Handy selten in der Nähe oder angeschaltet hast. Kann einem niemand anordnen, Handygeil zu sein #freu LG Moni

        Verbal diplomatisch sein und NIE ans Telefon gehen, wenn sie anrufen. Auch nicht, wenn Du es tatsächlich siehst. In Deiner Freizeit musst Du für die Firma nicht erreichbar sein, Ausnahme wäre, wenn Du eine Führungsposition oder Bereitschaftsdienste (beispielsweise) hättest.

        Und wirklich immer betonen, dass Dein Handy halt nur für Notfälle ist. Sie werden schon merken, dass sie ihre Zeit vergeuden, wenn sie anrufen statt schreiben.

        Hallo,
        ich arbeite in einem kleinen 3 Mann oder eher 2 Mann - 1 Frau-Betrieb ;-) und es kommt auch gelegentlich vor, dass mich mein Chef entweder in meiner Freizeit anruft oder auch, wenn ich im Urlaub bin. Und nein, ic hhabe keine Führungsposition....ich bin "nur Mädchen für alles" :-p. Mir ist das Handy aber nicht angewachsen. Das weiß mein Chef auch. Er weiß aber auch, dass ich, wenn ich sehe, dass er angerufen hat, zurückrufe. Oft sind es allerdings Nichtigkeiten (weil er irgendwas sucht, er ist da etwas chaotisch....und ich mich auf seinem Schreibtisch besser auskenne als er #rofl). Aber so lange es sich im Rahmen hält, ist das o.k. für mich.
        Wenn er allerdings mich permanent anrufen würde wie bei Dir, wäre das auch ein No-Go für mich. Ich würde die Herrschafte da ganz freundlich ansprechen.
        LG
        Elsa01

      • Klar ist das aufdringlich, aber da Du es doch eh selten mitbekommst doch irgendwie auch egal, oder?!
        Die merken schon, dass das bei Dir nicht funktioniert...

        LG, katzz

        Ich würde es als "Telefonterror" empfinden, würde mich das Gebimmel ständig bei etwas anderem stören.

        Da Du es noch nicht einmal mitkriegst, kann es Dir doch egal sein.

        Sag deutlich in der Firma: Wenn's wichtig ist, sollen sie Dir schreiben.

        Ansonsten wäre mir das total egal. Ist deren vergeudete Zeit.

        LG

      • Ich würde einfach während der Freizeit nicht mehr ans Telefon gehen. Du siehst ja anhand der Nummer, dass es der Betrieb ist. Sie gewöhnen sich das bestimmt ab, wenn sie dich sowieso nicht erreichen können. Oder neue Nummer besorgen und diese nicht mehr an die Firma weitergeben.

        Rufen sie während der Arbeitszeit an oder in der Freizeit?
        Während der Arbeitszeit darf dein Arbeitgeber natürlich anrufen, allerdings sollte ihm klar sein, dass du in der Zeit nur telefonieren kannst.
        Nach der Arbeit, nö, du musst nicht rangehen, du kannst natürlich auch freundlich mitteilen, dass du in Vorlesungen auch nicht rangehen kannst, und so rine WA oder SMS für beide Seiten zielführender ist. Allerdings wird dich das im zweifelsfall nicht im Stellenwert steigen lassen.

        Hallo,

        da würde ich aus Prinzip nicht reagieren.

        Ich persönlich habe vorgebeugt, indem ich immer wieder betont habe, dass ich mein Handy nur sehr selten dabei habe. Und das ist nicht mal gelogen.

        Gruß
        Sassi

        (10) 24.03.18 - 06:09

        Schaue dich nach Alternativen um, kündige aber nicht bevor du nicht eine neue Möglichkeit hast.

        (11) 04.04.18 - 19:30

        Da hilft es wohl nur, die Firma selbst daraufhin anzusprechen. Du musst ja deshalb nicht gleich kündigen, sondern machst einfach den Vorschlag mit der kurzen SMS. Vielleicht freuen sie sich sogar darüber, dass du da mitdenkst.

Top Diskussionen anzeigen