Sagt man damit mehr über sich selbst?

    • (1) 29.04.18 - 17:03

      Hier wird immer gerne und sehr aufgebracht hingewiesen, dass jeder 2‘te Beitrag oder User ein Troll, zumindest aber ein Fake sein muss. Warum ist dass hier so ausgeprägt. Haben gerade die, die immer so laut rufen so wenig Lebenserfahrung oder eine Ahnung über das Leben der Anderen, ihrer Familien und ihrer Möglichkeiten von denen sie weder etwas gehöhrt noch jemals selbst gesehen noch erlebt haben?

      • Viele Trolle haben ihr Muster! Sie merken es selbst nicht, durch ihre Schreibweise outen sie sich aber selbst.
        Das wiederum merken viele nicht und geben sich viel Mühe mit der Antwort. Daher weisen User die Trolle wiedererkennen einfach drauf hin, mehr nicht!

        • Bei dir würde man zum Beispiel drauf achten, wem es liegt, welche Antworten du gibst und was du sonst so schreibst, bist als Frischling angemeldet und genau das machen eben die Trolle gern. Neu Anmeldebestätigung, rum stänkern usw.

          Ich bin was Namen angeht sehr vergesslich, würde also gar nicht merken was und wieviel du an Diskussionen aufmachst und ob du mir provozieren magst oder wirklich interessiert bist.

          Ich hab eh Zeit, daher ist mir das egal!

          Schönen Sonntag noch!

          Es geht nicht um den Schreibstil, sondern oft darum, dass hier nicht wenige ein scheinbar sehr begrenztes Lebrn und Lebensmöglichkeiten verfügen und alles was darüber hinaus geht verschreien. In diesem Forum und auch Land, lebt nicht jede vom Amt oder muss staatliche je Schulen oder Angebote nutzen. Es gibt durchaus eine Gesellschaft die dem ganz bewusst und solvent aus dem Weg geht

          • (5) 29.04.18 - 17:49

            Also Maike, jetzt echt... Wir hatten doch drüben bei den Kids soooo ne schöne Diskutation am Laufen, ne. Muss dat jetzt?

            Wieso sollten es Trolle sein? Es sind einfach nur User, die sich immer wieder mit neuem Namen und neuen, sehr unterhaltsamen Geschichten hier anmelden und uns alle damit erfreuen. Nur, weil man sich eine Familie ausdenkt, ist man noch lange kein Fake! Es gibt auch andere Gründe dafür. Zum Beispiel psychische Krankheiten.

            Aber um beim Thema zu bleiben: es gibt in Deutschland EINE Gesellschaft. Auch du gehörst dazu, egal, wie sehr du versuchst, dich darüber zu erheben. Natürlich gibt es verschiedene „Milieus“ oder Schichten oder wie man das auch immer nennen mag, aber der Übergang ist fließend und es gibt auch immer Überlappungen. Der Sinn, Menschen, die in anderen Lebensumständen leben als man selbst, komplett auszublenden, erschließt sich mir nicht. Für den Fortschritt ist es sogar ganz schön dumm.

            SINUS-mäßig bist du sicherlich irgendwo zwischen traditionell und etabliert-konservativ aufzufinden, ich würde mich als Schnittmenge zwischen liberal-intellektuell und Performer einstufen. Ein großer Unterschied zwischen diesen Gruppen ist, dass die einen an altem festhalten wollen, währen die anderen Dinge verändern möchten.
            Für mich ist das Festhalten am „Ist“ ein Zeichen für eingeschränkte und begrenzte geistige Fähigkeiten. Veränderung ist komplexer als einfach so weitermachen, wie „schon immer“.

            PS: Da findest du auch die Unterschiede in Bezug auf Religion:
            https://www.sinus-institut.de/veroeffentlichungen/downloads/download/was-wollen-die-schaefchen/download-file/174/download-a/download/download-c/Category/

            • Hab auch gleich an Maike gedacht. Die Frage war halt wieder typisch eigentlich....fehlen nur noch ihre Goldkehlchen ;)

              • die muessen sich noch warmsingen....hab geduld.

                (9) 29.04.18 - 21:55

                Und schon isse weg... wobei „sie“ sich ja gar nicht versteckt. Schon beim Firmungsbeitrag war glasklar, wer das geschrieben hat und das sollte wohl auch so sein. Die VK war ja auch „Spaß“. Selten so gelacht. Mir tut der Schreiber ja fast schon leid, aber nur fast.
                Hatte diesmal Langeweile und hab mich drauf eingelassen. Es war aber nicht sehr erquicklich. Recht öde, weil einfach so vorhersagbar. Und die absichtlichen Schreibfehler und alles, um sich darüber lustig zu machen, dass andere diese ernstnehmen... Pffff...
                tja, schade, wenn man seine Selbstbestätigung durch die Herabsetzung anderer suchen muss.

          Und es gibt durchaus eine Gesellschaft, die "Neureiche" an solchen Aussagen erkennt.

          So sehr du dich auch bemühst zur Elite zu gehören, diese Türen bleiben Dir und den Deinen verschlossen.

          Echte Elite ist erzogen, hat Stil und Klasse.
          Diesen Menschen käme eine solch herablassende Art, sozial schwächeren Menschen gegenüber nicht in den Sinn.

          (11) 30.04.18 - 12:26

          Maike! Diesmal sogar so wahrhaftig, das selbst ein Trolllegastheniker sie erkennt.

          Toll, ich habe meinen ersten Troll erkannt! #fest

    (12) 30.04.18 - 21:30

    Hört auf hier zu trollen! ...

Top Diskussionen anzeigen