***Umfrage: Habt ihr Schulden? Wie kam es dazu?***

    • (1) 25.07.06 - 20:31

      Hallo,

      ich arbeite in der Schuldnerberatung und habe hier eine kleine Umfrage.

      1. Habt ihr Schulden?
      2. wenn ja, wie hoch sind diese?
      3. Habt ihr die Situation im GRiff? Oder werft ihr Briefe von Gläubigern und Inkassobüros ungelesen weg?
      4. Wart ihr schonmal bei einer Beratungsstelle?
      5. Wurde Euch dort geholfen oder seid ihr nun noch mutloser?

      Es wäre schön, wenn sich möglichst viele melden würden, auch solche, die von Situationen befreundeter Personen berichten könnten. Ich habe nämlich einige Verbesserungsvorschläge für die Beratung, muss meine Vermutungen aber wenigstens im kleinen Kreis bestätigt wissen.

      LG

      Luise

      PS: wer das alles zu intim findet, steinigt mich bitte nicht

      • Hier meine Antworten!

        1. Habt ihr Schulden?

        #aha Ja, leider. Mussten einen Kredit aufnehmen wegen Umzug und Hochzeit. Wobei letzteres nicht so schlimm ist.

        2. wenn ja, wie hoch sind diese?

        #aha Ca. 15 000 €

        3. Habt ihr die Situation im GRiff? Oder werft ihr Briefe von Gläubigern und Inkassobüros ungelesen weg?

        #aha Ja, wir haben die Situation im Griff. Hätten wir die Situation nicht im Griff hätten wir das Kredit nicht aufgenommen. Rechnungen werden nicht weggeworfen. Sie werden sofort geöffnet.

        4. Wart ihr schonmal bei einer Beratungsstelle?

        #aha Gottseidank bis jetzt noch nicht.

        5. Wurde Euch dort geholfen oder seid ihr nun noch mutloser?

        #aha Wir müssen selber klar kommen.

        • hallo,

          danke für Deine Antwort. Würdest Du mir noch verraten, ob ihr neben diesem Kredit im Alltag finanziell gut hinkommt? Oder muesst ihr immer wieder mit dem Geld "jonglieren"? (irgendwas wird mit Kreditkarte bezahlt, wile die erst ende des monats abgebucht wird, Rechnung wird erst nach der 2. Mahnung beglichen etc.)

          LG

          Luise

          • Hallo Luise,

            gottseidank haben wir den Alltag gut trotz Kredit gut im Griff.
            Kreditkarte haben wir nicht sondern eine Maestro und eine Visa Card (Ing DiBa). Und Rechnungen werden immer gleich beglichen. Wir kaufen keine Sachen die wir nicht leisten können bzw. auch später anschaffen können.

            LG
            Melli

        Hallo

        Meinst Du Echte Schulden oder nur einen Kredit der getilgt wird???
        Wir haben einen kredit laufen und haben trotz hoher Miete und den anderen verpflichtungen noch 1300 Eoro für essen und kleidung.Beratungsstelle brauchten wir auch noch nicht.Bald ist der Kredit auch abbezahlt und dann wird das Geld was jetzt an die Bank geht auf unser Sparbuch gebucht.

        Ich kenne allerdings einige die hochverschuldet sind und nirgendswo mehr einen Kredit bekommen.

        Ich bin ein sehr vorsichtiger Mensch und möchte sowas gerne vermeiden.Wenn Sachen nicht nötig sind wird halt nichts gekauft.Aber das Auto mußte sein da wi hier echt am A. der Welt wohnen.Nichtmal ein Freibad haben wir hier#schwitz.

        lg

    Hallo,

    1. Nein, ich habe und hatte noch nie Schulden.
    2. Nein
    3. Alles wird sofort gezahlt.
    4. Nein
    5. Nein

    LG Charly

    Hallo Luise,

    auch ich will dir deine Fragen beantworten:

    1. ja, leider
    Nach dem Grund hast du zwar nicht gefragt, aber den möchte ich auch erwähnen. Mein Mann hatte vor unserer Beziehung mehrere Kredite aufgenommen, um das Geld quasi zum Fenster rauszuwerfen. Für Autos (fuhr sie damals ab und an zu Schrott-> kleinere Unfälle), Videorecorder, PC, Fernseher usw... Gerade das Elektronikszeugs war ja früher richtig teuer.
    Zu Beginn unserer Beziehung tat er auch noch so, als könnte er sich alles leisten. Da wurde mal eben ein Deckenventilator gekauft, eine Waschmaschine (okay, die alte war kaputt), Notebook, DigiCam uvm... Er konnte also definitiv nicht mit Geld umgehen. Weder seine Mutter noch ich verstehen das. Aber gut, das ist jetzt nun mal so.

    2. unser Schuldenberg setzt sich also aus Kredit, Dispokredit und Privatkredit bei einem Freund (mussten vergangenes Jahr anderes Auto kaufen, das alte war kaputt... hatten dann recht preiswert ein gebrauchtes bekommen). Insgesamt sind das ca. 16.500 Euro noch. Übrigens hatte alleine der Kredit noch vor ca. 5 Jahren eine Höhe von etwas über 30.000 Euro *rolleyes*.

    3. Briefe von Gläubigern und ähnlichem gibt es glücklicherweise nicht
    Die Situation haben wir mittlerweile wieder etwas im Griff. Wenn wir uns weiterhin an meinen Kostenplan halten, schaffen wir es zumindest, bis Ende diesen oder Anfang kommenden Jahres den Dispo und den Privatkredit los zu sein.
    Wir können uns nichts leisten außer den regulären Ausgaben die man so hat. Aber nach einer schweren Phase kommen wir im Moment gut damit klar. Wenngleich wir uns nichts kaufen können, was zum Freizeitvergnügen gehört oder Kleidung und ähnliches.

    4. Mein Mann war angeblich vor "unserer" Zeit schon mal bei einer Schuldnerberatung.

    5. Dort wurde ihm dann wohl zu einer Privatinsolvenz geraten. Wollte er aber (glücklicherweise) schon damals nicht.

    Wir als Familie waren noch bei keiner Beratungsstelle, auch wenn es uns mehrfach empfohlen wurde. Doch es würde letztendlich wieder nur auf einen Tipp mit "Privatinsolvenz" herauslaufen. Wäre aber völliger Quatsch. Denn der Kredit läuft nur noch ca. 4 Jahre und Privatinsolvenz läuft ja 7 Jahre.

    Seit dem ich das "finanzielle Ruder" komplett in die Hand genommen habe, kommen wir zumindest irgendwie über den Monat ohne wieder weiter in die Schulden reinzurutschen.

    • Hallo,

      vielen Dank für deie ausführliche Antwort. Deine Antwort hat meine Vermutung bestätigt: In den Schuldnerberatungen wird letztlich zuoft zur Privatinsolvenz geraten und diese wird als allheilmittel angepriesen.

      Danke nochmals,

      Luise

1. Habt ihr Schulden?
Ja, mein Konto ist überzogen

2. wenn ja, wie hoch sind diese?
Rund 1700 Euro

3. Habt ihr die Situation im GRiff? Oder werft ihr Briefe von Gläubigern und Inkassobüros ungelesen weg?
Hab keine Gläubiger oder so

4. Wart ihr schonmal bei einer Beratungsstelle? Nein

5. Wurde Euch dort geholfen oder seid ihr nun noch mutloser?

Gruß

  • hallo,

    danke für die Antwort.

    bleibt es bei diesen 1700 € Kontoüberziehung oder wird das langsam mehr?

    wie und wann zahlst du das zurück?

    Ist das ein Dispokredit?

    LG

    Luise

    • Hallo Luise,

      ja, mein Konto ist per Dispo überzogen. Zurückzahlen kann ich nix (Alg II). Wird wohl immer mehr werden. Kredit krieg ich nicht (wegen Alg II). Aber nach Abzug der Miete landen nur 81 Euro auf meinem Konto von der Arge, von denen ich nicht leben kann.

      Ab Dez hat mein Kleiner auch einen KiGa-Platz, hoffe dann irgendwo eine Stundenweise-Arbeit annehmen zu können um das Minus ausgleichen zu können.

      Habe 3.500 Dispo möglich, hoffe diese aber nicht ausschöpfen zu müssen. (Als ich noch Arbeit hatte, konnte ich so viel überziehen, die Bank hat das nicht geändert)

      Gruß

      Haare

Hallo,


1-5 Nein

Wenn ich mir etwas nicht leisten kann, dann kauf ich es nicht. Einfache Lösung oder?


lg

angel

  • (15) 26.07.06 - 02:37

    Sorry, angel06,
    aber hier muss ich Dir widersprechen. Wir haben auch eine Restschuld von rund 110.000 Euro fuer unser Haus, also Schulden, und ich habe gar kein Problem damit. Die Summe hoert sich hoch an, das Haus ist aber ein mehrfaches Wert, ausserdem haben wir andere Vermoegenswerte. Ich sehe also in unseren Schulden ueberhaupt kein problem, trotz der Summe, im gegensatz zu Konsumentenkrediten in gleicher Hoehe.Deshalb kriegen wir aich nie Briefe von Glaeubigern- wir haben nur den einen und unsere monatliche RAte wird abgebucht- und deshalb sehe ich auch kein problem oder gehe auch zu keiner schuldenberatung. Schulden muessen nichts schlechtes sein- und viele Dinge, Immobilien bspw. kann sich kaum einer kaufen ohne Schulden zu machen.

    Benedikte

    PS: Im Grundsatz gebe ich Dir aber recht, jedenfalls was Kredite fuer solche Sachen wie Urlaub oder Konsumgueter angeht. Das ist mir auch absolut schleierhaft, wie man sich fuer sowas geld leihen kann. Wenn man sich das nicht ersparen kann, wie soll man dann vom gleichen geld, von dem man nicht sparen kann, auch noch Kredite zurueckzahlen.#huepf#cool

    • (16) 26.07.06 - 12:12

      Für ein eigenes Haus einen Kredit aufnehmen, ok gut, aber das sollte man auch dann nur machen, wenn man 100% sicher ist, die Schulden auch abzahlen zu können.

      Ich selbst möchte kein Haus, aber ich hätt auch gar nicht das Geld dazu.

      Für alle anderen Dinge wie z.B. Urlaub usw. würd ich nie Schulden machen, das wollt ich eigentlich auch nur damit zum Ausdruck bringen.

      Mein gebrauchtes Auto hab ich auch bar bezahlt.

ja, das ist die beste lösung. man schläft nachts auch besser.

LG

Luise

1. Nein, habe ich nicht und hatte ich nie.
Werde auch nie welche machen. Alles was gekauft wird, wird
auch gleich gezahlt. Gekauft wird nur etwas, wenn das Geld auch
dafür da ist.
2. ---
3. ---
4. Nein, warum auch ohne Schulden.
5. ---

  • (19) 25.07.06 - 21:53

    ui sag da snicht so laut, es geht so schnell das man schulden machen muss und wenn es "nur" ein überzogenes konto ist, das sind auch schulden die man abträgt.

    lg bianca

    • (20) 25.07.06 - 22:10

      Ich bin über 30 und habe noch nie mein Konto überzogen. Habe nicht mal die Möglichkeit dazu, da ich diese Möglichkeit habe sperren lassen bei meiner Bank. Mein Mann übrigens auch nicht. Es wird halt erst was gekauft, wenn das Geld dafür da ist. Man muss sich halt nur zusammenreißen und nicht auf so großem Fuß leben. Man sollte eben kein Geld ausgeben, was man nicht hat. Unvorhergesehene Sachen gibt es bei mir nicht. Alles wird bis zu 6 Monate im Voraus geplant.

      • (21) 25.07.06 - 22:14

        falsch, meine freundin ist im erziehungsurlaub.
        ihr mann hat(te) arbeit und der chef zahlte plötzlich nicht mehr.
        die miete usw. muss bezahlt werden also musste sie zur bank und überziehen ganz klar.
        danach arbeitsamt aber das dauert bis es bearbeitet wurde.
        nach drei monaten kam das erste geld und sie hat nun 5000€ schulden............

        vorher hatte sie übrigens nie welche.

        schrei bitte niemals nie denn es gibt sachen wie diese die kann man nicht vorraus sehen.

        lg bianca die auch keinen überziehungskredit hat aber dafür schulden

        • (22) 25.07.06 - 22:25

          Für solche Sachen legt man sich monatlich was weg. Damit man das überbrücken kann.
          Wenn man von Anfang an so lebt, dass man sowenig wie möglich ausgibt, dann fällt man etwas weicher. Z. B. wohnen wir lieber in einer kleinen günstigen Wohnung, als in einem Haus. Ein Haus würde ich nur bauen oder kaufen, wenn ich das Geld gleich bar dafür auf den Tisch legen könnte. Kann ich nicht, also gibts kein Haus. Bei uns gibt es keinen Vertrag der nicht sein muss. Extra Sachen können nur gekauft werden, wenn alles andere wie Miete, Strom, Gas, Lebensmittel etc. bezahlt sind usw.
          Wenn man sich an ein paar Regeln hält macht man keine Schulden. Wir hatten das auch schon, dass ich plötzlich keinen Job mehr hatte und mein Mann hat studiert. Und? Wir konnten die Zeit überbrücken, bis ich ALG II bekommen habe. War kein Problem, da wir von Anfang an unsere Kosten gering gehalten haben und etwas Geld auf Seite gelegt haben.

          Wenn man sich heute die Leute anschaut, die unbedingt ein Haus haben müssen oder unbedingt das neueste Handy mit Vertrag oder sonst irgendwas, was sie sich eigentlich nicht leisten können. Da habe ich kein Verständnis für. Aber soll halt jeder das machen was er will, aber nachher auch nicht rumjammern.

          • (23) 25.07.06 - 22:27

            das ist eben nicht so, es kann soviel kommen.

            ihr seit auch ganz schnell in der situation, wir alle können da ganz schnell drin. sein.

            ich finde es unüberlegt da jetzt aufzuschreien aber gut.

            lg bianca

            (24) 25.07.06 - 22:29

            die meisten menschen verdienen nicht mehr soviel um zurück zulegen übrigens.

            • (25) 25.07.06 - 22:35

              Wir verdienen auch nicht viel und sind zu dritt. Aber man kann immer was sparen, wenn man ansonsten nicht über seine Verhältnisse lebt. D. h. lieber von Anfang an in einer normalen günstigen Wohnung wohnen, keine unnötigen Verträge wie fürs Handy etc. abschließen. Bei Verträgen die nötig sind auf kurze Vertragslaufzeiten und günstige Kündigungsfristen achten, günstig einkaufen gehen usw.

              Wie gesagt, wenn man sich heute die Leute anguckt auf was die sich alles einlassen. Und man kann das auch nicht auf die Anbieter schieben. Denn man kann auch "Nein" sagen.

Top Diskussionen anzeigen