Sperrmüll geklaut - schlimm?

    • (1) 26.07.06 - 22:30

      Hallo,

      bestimmt eine doofe Frage, aber egal.

      Also ich hab gegen 20.00 alles rausgestellt, weil es morgen gleich früh abgeholt werden soll.

      Eben, 22.30, war ich mit meinem Hund unten #schock, da war schon die Hälfte weg.

      Kann ich Ärger mit der Firma bekommen, weil sie wegen so wenig kommen müssen oder bis morgen früh sogar alles weg ist und sie umsonst kommen?

      (1x im Jahr haben wir Sperrmüllentsorgung kostenlos)


      #danke


      lg

      angel

      • (2) 26.07.06 - 23:01

        Bei uns darf eigentlich erst ab 7 Uhr morgens rausgestellt werden. Abends ist es bei uns verboten.

        Das ist aber eigentlich nur, damit keiner was dazu stellt. Wenn was fehlt, wirds wohl nicht weiter schlimm sein.

        Mach dir da mal keinen Kopp drum


        LG und einen schönen Abend noch
        Mona

        • (3) 27.07.06 - 08:26

          Bei uns darf man den Abend vorher ab 18 Uhr raus stellen. Ist also von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Dazustellen tun immer sehr viele was, aber das interessiert hier niemanden, da ja eh das meiste wieder von anderen mitgenommen wird.

      (4) 27.07.06 - 05:50

      Das "Klauen" von Sperrmüll war bei uns jahrelang Gang u. Gebe. Da es immer 2 mal im Jahr feste Zeiten dafür gab, kamen immer unsere tschechischen Nachbarn mit Anhänger a Auto und haben alles angschaut u. mitgenommen.

      • (5) 27.07.06 - 14:48

        Hallo!

        Da in unserer Straße der Wertstoffhof mit Sperrmüllannahme ist, stehen dort auch täglich polnische und tschechische Kollegen mit Autos und Anhängern, die einen abfängeln und versuchen, sich das beste rauszupicken. Ich hab hier in jetzt 1 1/2 Jahren nie auch nur einen Polizisten gesehen oder dass die Mitarbeiter der Stadtreinigung ein Wort dazu verloren hätten. Also Sperrmüll ist dann wohl Freiwild.

        LG
        Steffi

    (6) 27.07.06 - 06:33

    Hallo,
    erstens: Du kannst doch nichts dafür, also haftest Du auch nicht.

    zweitens: macht das nicht die Stadt? Da ist es doch kostenlos (bei uns jedenfalls)

    drittens: ich würde es auch nicht als Diebstahl bezeichnen. Es gibt viele ärmere Menschen, die sich über die Sachen vom Sperrmüll freuen.

    Fazit: mach' Dir keine Sorgen

    Paule

  • (7) 27.07.06 - 06:39

    Die kommen ja ncht nur wegen Dir, sondern legen die Termine so, dass mehrere "Kunden" auf der Tour angefahren werden.

    (8) 27.07.06 - 07:44

    #freusowas kennt die Stadt........
    Als wir letztens bei Ralf den Spermüll raus gestellt haben kam direkt ne Omi äääähhh sagen wir mal dem Alter entsprechend *angeflitzt und fing an sich die Sachen raus zu suchen....
    Von daher-die kennen so Aktionen...

    Evtl. bleiben ja 2teile liegen;-)

    (9) 27.07.06 - 08:24

    Brauchst dir keinen Kopf machen, haben schön öfter Sperrmüll raus gestellt und fast immer war bis auf 1-2 Teile alles komplett weg. Die fahren ja eine ganze Tour, von daher ist das alles nicht schlimm. Du kannst ja nichts dafür.

    Wir haben auch 1x pro Jahr Sperrmüll kostenlos. :-)

    (10) 27.07.06 - 08:35

    Es ist kein Diebstahl, wenn Sperrmüll mitgenommen wird.
    Diebstahl ( § 242 StGb ) wäre laut Definition: das Wegnehmen einer fremden, beweglichen Sache.
    http://www.internetratgeber-recht.de/Verkehrsrecht/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/Verkehrsrecht/Rechtsvorschriften/stgbtext02.htm

    Da du den Sperrmüll aber rausstellst, weil du es loswerden willst, ist das Allgemeingut und jeder darf sich bedienen.
    Das Wegnehmen des Sperrmülls finde ich weniger schlimm, eher das Dazustellen von defekten Elektrogeräten, die dann tagelang rumstehen und vor sich hinrosten.

    Du bist nicht haftbar zu machen, keine Sorge.

    Jan

    • (11) 27.07.06 - 08:47

      Bei uns heißt es ausdrücklich (im Infoblatt), daß der Sperrmüll mit dem Rausstellen Eigentum der Stadt wird. Damit darf weder entwendet, noch dazugestellt werden.

      Aber jede Stadt handhabt das anders. anscheinend #gruebel


      Mona

      • Hallo,

        bei uns ist das auch so. Es hängt von der Satzung der jeweiligen Stadt ab. Bei uns geht der Sperrmüll in das Eigentum der Stadtentsorgung über und die Wegnahme ist Diebstahl!

        Hier habe ich beim Googeln noch eine andere Antwort gefunden:

        "Ist Sperrmüllentnahme Diebstahl?
        Das hängt von der entsprechenden Abfallsatzung der Gemeinde ab. Häufig ist darin geklärt, on mit der Bereitstellung zum Abtransport ein Eigentumsübergang verbunden ist. Ist das nicht in der Satzung geklärt, ist die Sache strittig. Besitzaufgabe ist nicht automatisch Eigentumsaufgabe. Wenn der Eigentümer sich auf den Standpunkt stellen würde: ich möchte, dass mein Eigentum abtransportiert wird, dann wäre es Diebstahl."

        Gruß

        B.

        • Hallo B.

          hab auch schon gegooglt und nen Fall gefunden, wo in der Satzung drinsteht, daß der Sperrmüll erst mit der Abholung Eigentum der Stadt wird...

          Aber ich denke mal, es ist 9 Uhr durch, der Sperrmüll wird weg sein - ohne Komentar der Stadt ;-)


          LG Mona

    (15) 27.07.06 - 09:44

    Hab auch so die Info :Sobald der Sperrmüll sich draussen befindet ist es eigentum der Stadt.......

    *hab da noch so ne Tante zu entsorgen#schein

    #gruebel

(18) 27.07.06 - 09:49

"Second-Hand-Läden" kann ich da nur sagen.
die ruft man an und die sachen werden nach besehen mitgenommen.
und das beste daran ist, es gibt leute, die sich über deine ausrangierten sachen freuen, weil sie nicht die mittel zu neuen möbelstücken haben.

wenn man glück hat, so gibts als dankeschön von der firma einen piccolo.

  • (19) 27.07.06 - 15:08

    Hi,

    also die Sachen, die wir an die Straße stellen sind so alt und kaputt, die nimmt garantiert kein Second-Hand-Laden #hicks

    Sperrmüll sind für mich Sachen, die echt kaputt sind oder unansehlich...

    Unser Sofa z.B. war schhon eingrissen...

    Gruß angi05

(20) 27.07.06 - 10:37

Ja natürlich wirst du Ärger bekommen! Du hast grob fahrlässig gehandelt! Du hättest dich mit einem Campingstuhl, bis an die Zähne bewaffnet und natürlich mit deinem Hund die ganze Nacht zu deinem Sperrmüll setzen müssen und ihn gegen Diebe verteidigen müssen!

Nein, Spaß beiseite. Die kommen ja nicht nur wegen dir. Und es völlig normal, dass an diesen Tagen "gekerschelt" wird und die meisten Stücke in den großen, meist ausländischen Lieferwagen verschwinden.

Ist doch prima, wenn jemand noch was damit anfangen kann und es nicht auf dem Müll landet.

Litha

(21) 27.07.06 - 12:09

Bei uns haben die mal alles vorher weggeholt!#kratz Manche Sachen waren ja noch "abholwürdig", aber andere, z.B. ein Sessel, der sich schon fast in Einzelteile aufgelost hat oder die total verbeulte Spüle.... mir unverständlich.
Tja, und am nächsten Vormittag kamen die vom Sperrmüll und staunten...#hicks

Ich hab nix dagegen, wenn einer was vom Sperrmüll holt. Solange die mir den Kram nicht halb auf die Strasse schmeissen und nicht gerade mitten in der Nacht auftauchen.

LG
Salem

(22) 27.07.06 - 15:10

Danke Ihr Lieben für die zahlreichen Antworten.

Mir gings ja nicht drum, das geklaut wurde, sondern, ob es Ärger gibt, wenn nichts mehr da ist.

Sollen sich die Leute doch nehem, wenn sie was brauchen. Da war u.a. ein gut erhaltenes Laufgitter dabei. Habs monatelang überall angeboten und keiner wollte es. Da ich in Kürze umziehe und keine Verwendung mehr hab, wollt ich es loswerden. Wenn es sich jetzt eine Mama genommen hat, dann ist es doch gut.

Es blieb noch etwas übrig und so konnten sie doch noch was mitnehmen ;-)


lg

angel

  • (23) 30.07.06 - 14:11

    Hi Angel,

    bei uns bekommt der Sperrmüll auch immer Füße:-)Nur mache ich es dann so, dass ich dann morgens zeitig gucke, ob oder was noch da ist.Wenn nix mehr da ist, ruf ich bei der Stadt an und sag denen Bescheid.Dann können die sich den Weg sparen und direkt zum nächsten Kunden brettern und ich kann trotzdem nochmal kostenlose Sperrmüllabholung beantragen:-)

    LG

    SISI

(24) 27.07.06 - 16:32

Hi, nur dein einmal jährliches kostenloses abholen ist damit trotzdem weg. Wem der Sperrmüll im Endeffekt "gestohlen" wurde ist auch nicht so sicher. Es ist in den Gemeinden/Städten unterschiedlich geregelt. Bei einigen ist es so lange dein Sperrmüll bis er abgeholt wird und in einigen gehört es dem abholenden Unternehmen, sobald du es an die Straße stellst.

Meistens sind es immer die gleichen Wochentage, an denen die Touren gemacht werden. Die "Sammler" fahren also sehr zielbewusst durch diese Gegenden.

Wir haben letzt Jahr unseren Dachboden entrümpelt. Die Sachen wären leider nicht als Sperrmüll durchgegangen. Also alles brauchbare an die Straße mit einem dicken Schild: Zu verschenken
Die Hälfte war am nächsten Tag weg.
Die andere kam dann zum Recyclinghof.

LG maupe

Top Diskussionen anzeigen