Sperrmüll geklaut - schlimm?

    • (1) 26.07.06 - 22:30

      Hallo,

      bestimmt eine doofe Frage, aber egal.

      Also ich hab gegen 20.00 alles rausgestellt, weil es morgen gleich früh abgeholt werden soll.

      Eben, 22.30, war ich mit meinem Hund unten #schock, da war schon die Hälfte weg.

      Kann ich Ärger mit der Firma bekommen, weil sie wegen so wenig kommen müssen oder bis morgen früh sogar alles weg ist und sie umsonst kommen?

      (1x im Jahr haben wir Sperrmüllentsorgung kostenlos)


      #danke


      lg

      angel

      • Bei uns darf eigentlich erst ab 7 Uhr morgens rausgestellt werden. Abends ist es bei uns verboten.

        Das ist aber eigentlich nur, damit keiner was dazu stellt. Wenn was fehlt, wirds wohl nicht weiter schlimm sein.

        Mach dir da mal keinen Kopp drum


        LG und einen schönen Abend noch
        Mona

        • Bei uns darf man den Abend vorher ab 18 Uhr raus stellen. Ist also von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Dazustellen tun immer sehr viele was, aber das interessiert hier niemanden, da ja eh das meiste wieder von anderen mitgenommen wird.

      Das "Klauen" von Sperrmüll war bei uns jahrelang Gang u. Gebe. Da es immer 2 mal im Jahr feste Zeiten dafür gab, kamen immer unsere tschechischen Nachbarn mit Anhänger a Auto und haben alles angschaut u. mitgenommen.

      • Hallo!

        Da in unserer Straße der Wertstoffhof mit Sperrmüllannahme ist, stehen dort auch täglich polnische und tschechische Kollegen mit Autos und Anhängern, die einen abfängeln und versuchen, sich das beste rauszupicken. Ich hab hier in jetzt 1 1/2 Jahren nie auch nur einen Polizisten gesehen oder dass die Mitarbeiter der Stadtreinigung ein Wort dazu verloren hätten. Also Sperrmüll ist dann wohl Freiwild.

        LG
        Steffi

    Hallo,
    erstens: Du kannst doch nichts dafür, also haftest Du auch nicht.

    zweitens: macht das nicht die Stadt? Da ist es doch kostenlos (bei uns jedenfalls)

    drittens: ich würde es auch nicht als Diebstahl bezeichnen. Es gibt viele ärmere Menschen, die sich über die Sachen vom Sperrmüll freuen.

    Fazit: mach' Dir keine Sorgen

    Paule

  • (7) 27.07.06 - 06:39

    Die kommen ja ncht nur wegen Dir, sondern legen die Termine so, dass mehrere "Kunden" auf der Tour angefahren werden.

    #freusowas kennt die Stadt........
    Als wir letztens bei Ralf den Spermüll raus gestellt haben kam direkt ne Omi äääähhh sagen wir mal dem Alter entsprechend *angeflitzt und fing an sich die Sachen raus zu suchen....
    Von daher-die kennen so Aktionen...

    Evtl. bleiben ja 2teile liegen;-)

    Brauchst dir keinen Kopf machen, haben schön öfter Sperrmüll raus gestellt und fast immer war bis auf 1-2 Teile alles komplett weg. Die fahren ja eine ganze Tour, von daher ist das alles nicht schlimm. Du kannst ja nichts dafür.

    Wir haben auch 1x pro Jahr Sperrmüll kostenlos. :-)

    (10) 27.07.06 - 08:35

    Es ist kein Diebstahl, wenn Sperrmüll mitgenommen wird.
    Diebstahl ( § 242 StGb ) wäre laut Definition: das Wegnehmen einer fremden, beweglichen Sache.
    http://www.internetratgeber-recht.de/Verkehrsrecht/frameset.htm?http://www.internetratgeber-recht.de/Verkehrsrecht/Rechtsvorschriften/stgbtext02.htm

    Da du den Sperrmüll aber rausstellst, weil du es loswerden willst, ist das Allgemeingut und jeder darf sich bedienen.
    Das Wegnehmen des Sperrmülls finde ich weniger schlimm, eher das Dazustellen von defekten Elektrogeräten, die dann tagelang rumstehen und vor sich hinrosten.

    Du bist nicht haftbar zu machen, keine Sorge.

    Jan

    • (11) 27.07.06 - 08:47

      Bei uns heißt es ausdrücklich (im Infoblatt), daß der Sperrmüll mit dem Rausstellen Eigentum der Stadt wird. Damit darf weder entwendet, noch dazugestellt werden.

      Aber jede Stadt handhabt das anders. anscheinend #gruebel


      Mona

      • Hallo,

        bei uns ist das auch so. Es hängt von der Satzung der jeweiligen Stadt ab. Bei uns geht der Sperrmüll in das Eigentum der Stadtentsorgung über und die Wegnahme ist Diebstahl!

        Hier habe ich beim Googeln noch eine andere Antwort gefunden:

        "Ist Sperrmüllentnahme Diebstahl?
        Das hängt von der entsprechenden Abfallsatzung der Gemeinde ab. Häufig ist darin geklärt, on mit der Bereitstellung zum Abtransport ein Eigentumsübergang verbunden ist. Ist das nicht in der Satzung geklärt, ist die Sache strittig. Besitzaufgabe ist nicht automatisch Eigentumsaufgabe. Wenn der Eigentümer sich auf den Standpunkt stellen würde: ich möchte, dass mein Eigentum abtransportiert wird, dann wäre es Diebstahl."

        Gruß

        B.

    (15) 27.07.06 - 09:44

    Hab auch so die Info :Sobald der Sperrmüll sich draussen befindet ist es eigentum der Stadt.......

    *hab da noch so ne Tante zu entsorgen#schein

    #gruebel

Top Diskussionen anzeigen