An alle die langjährig ein Trampolin oder Spielplatz im Garten haben

    • (1) 06.07.18 - 08:13

      Ich frage jetzt für die Tochter meiner Freundin.
      Sie hat 2 Kinder 4 Jahre und ein Baby, das Haus ist fertig und nun geht es an die Gartengestaltung für die Kinder.

      Alle Ihre Bekannten haben ein Trampolin, aber auch noch keine langjährige Erfahrung.

      Nun kommt die Frage : Wie lange haben eure Kinder das genutzt?Was kann man da noch machen als drauf rum zu springen.Wenn das Kind allein spielt weil kein anderes da ist kann es da auch nutzen oder wird das langweilig.

      Zweite Frage : Wie lange haben eure Kinder mit Schaukel und Rutsche gespielt?Wird es einem Kind allein zu langweilig?

      Da noch Spielhaus was einzeln steht , Sandkasten und Pool in den Garten soll geht nur entweder Trampolin oder so ein Schaukel/Rutschen Gestell.
      Dazu stellen Sie sich eine Netzschaukel vor, macht diese überhaupt sinn?

      • Hallo,
        Unsere Kinder sind 9,7 und 4 und wir haben seit 8 jahren Schaukel und Sandkiste im Garten und seit 6 Jahren ein Trampolin.
        Alles wird noch ausgiebig bespielt und es ist bisher auch nie langweilig gewesen.
        Manchmal liegen die Kinder einfach auf dem Trampolin und albern rum oder sie sitzen mit Freunden im Kreis drauf und kullern sich Bälle zu.
        Sie denken sich da einfach spontan was aus.

        • Ich Danke dir für die Antwort.Ich denke mal Sie hat schon sehr geholfen.

          kleinehexeohz:

          Mein Beitrag jetzt ist wohl nur mit einer kleinen Prise Humor zu ertragen:

          Neulich war ich mit einer Kollegin (so Ende 30) bei einem anderen Kollegen, der ein Trampolin im Garten hat. Meine Kollegin konnte es sich nicht verkneifen, sofort auf das Trampolin zu steigen und zu hüpfen. So... bei manchen spielt das Alter überhaupt keine Rolle, also die Chance besteht, daß es lange benutzt wird.

          Und wenn man auf dem Trampolin sitzt und Kugeln rollen läßt kann man das ja fast schon als eine Einführungslektion in die Raumkrümmung der Allgemeinen Relativitätstheorie auffassen. :-)

          Viel Erfolg!

          Herzass

          • (5) 07.07.18 - 12:33

            Also in der Nestschaukel liege ich selber auch gerne drin...

            Ja so ist das, wenn man nicht älter werden möchte. Meine große Tochter (28) springt noch gerne darin rum. Selbst die andere Tochter mit ihrem Freund (beide 21) springen gerne drin rum. Aber meisten in Begleitung ihres Bruders (10). Unser Sohn spielt darin gerne Fallrückzieher.

            Deshalb auch mein Tipp für die TE:

            Wir haben ein Fischernetzt drüber gespannt. Wir wohnen sehr dicht an einer Hauptstraße und wie oft da der Ball schon rüber geflogen ist. Da fiel uns das Netzt ein. So kann der Ball nicht drüber fliegen.

            PS: Auch ich muss manchmal dran glauben, da mein Sohn nicht gerne alleine drin ist. Macht aber auch Spaß.#schein

      Wir haben ein Stelzenhaus mit Rutsche, 2 Schaukeln und ein Trmpolin (4,60 m) im Garten.
      Davor hatten wir noch einen großen Sandkasten, aber den mussten wir wegen diverser Katzen dicht machen.
      Das Trampolin steht seit 2009 im Garten und wird seitdem ganzjährig von den Kindern benutzt. Im Regelfall ließ das Interesse mit 13/14 nach.
      Spielhaus und Rutsche waren ca, bis 6/7 interessant und der Sandkasten wäre wahrscheinlich immer noch spannend, aber der musste ja weg.

    Wir wohnen jetzt seit dreizehn Jahren in unserem Haus. Am Anfang hatten wir ein großes Trampolin, ein Fußballtor, eine Schaukel und Spielhaus mit Rutsche im Garten.

    Das Trampolin steht noch und wird auch noch ausgiebig genutzt, auch vom fast Vierzehnjährigen noch. Das Spielhaus samt Rutsche haben wir im Frühjahr abgebaut. Das Spielhaus haben wir zwar nicht bereut, aber es wäre auch kaum aufgefallen, hätten wir es nicht gehabt. Das wurde mal genutzt, ja, aber eher weniger. Wenn ich es mir recht überlege, hat sich der Hund am meisten drin aufgehalten. #schwitz
    Das Fußballtor steht natürlich auch noch, da spielen 'notfalls' auch noch der Große und mein Mann mit ...

    Wenn es noch einen Sandkasten und ein Spielhaus gibt und zwischen Trampolin und Schaukel entschieden werden muss, würde ich mich auf jeden Fall für das Trampolin entscheiden. Das ist doch ein bisschen actionreicher als schaukeln und für ältere Kinder - meiner Erfahrung nach - weitaus interessanter. Vor allem, wenn Freunde da sind.

    Unsere Kinder sind zwar selten alleine, aber wenn, macht das auch nichts. Sie nehmen dann gerne Bälle mit ins Trampolin oder den Hund. Hund und Ball ist natürlich am besten, das finden dann alle ganz klasse.

    • Ich Danke dir für die Antwort.Ich denke mal Sie hat schon sehr geholfen.Ich gebe es mal so weiter :-)
      Ich selbst habe keine Erfahrung mit Trampolin,bei meinen Kindern gab es das noch nicht, aber es stimmt Rutsche und Schaukel wurde mehr von den Besuchskindern genutzt als von unseren eigenen Kindern.

(11) 06.07.18 - 14:00

Hallo, wir wohnen in einem Neubaugebiet, Spielhäuser sind nicht so beliebt, Schaukeln sind der Hit und wir haben einen Pool, der ist super für die Kids. Mir persönlich sind die Trampoline zu gefährlich, deshalb haben wir keines.

(12) 06.07.18 - 14:36

Hallo,
unsere Söhne sind 9 und 14. Die Rutsche-Schaukel-kombination haben wir bekommen, als der Grosse 2 war. Heute wird sie noch manchmal vom Kleinen genutzt, ebenso der Sandkasten. Aber ich denke, es ist für beides jetzt die letzte Saison. Das Trampolin haben wir vor ca. 7 oder 8 Jahren bekommen. Das wird auch noch gerne vom Grossen genutzt. Ich würde sagen, dass sich bei allen drei Dingen die Investition gelohnt hat.
LG
Elsa01

Unsere Kinder sind 11 und 12 und nutzen das Trampolin ausgiebig. Mit Freunden wird manchmal auch einfach nur gechillt auf dem Trampolin. Wenn es heiß ist, stellen wir den Rasensprenger drunter. Wir haben das Trampolin jetzt 5 Jahre und ein Ende ist nicht in Sicht.

Lg

(14) 07.07.18 - 20:28

naja, ein Trampolin hält ja ewig, da muss mal das Netz erneuert werden, womöglich die gepolsterte Umrandung, etc. , wenn das so weit ist, kann man sich immer noch überlegen, ob es sich lohnt, ob die Kids noch damit spielen.
Wir hatten das Trampolin ca. 5 Jahre, dann kam der Pool.

Parallel hatten wir Kletterturm mit Sandkasten, ca. 6 Jahre aber sie haben die Spinnen im Spielturm gehasst.
Wir haben Zwillinge aber am Liebsten haben sie mit Freunden damit gespielt.

Normale Schaukel haben wir nach ein paar Jahren in eine Stoff-chill-Schaukel geändert.

Ich würde nicht alles auf einmal in den Garten stellen, dann wird es auf Dauer langweilig.. Ihr habt sicherlich auch Nachbarn, die auch Spielgeräte im Garten haben oder einen Spielplatz.

lg
lisa

(15) 07.07.18 - 22:36

Eine Nebenbeibemerkung: mein Kind kann es gar nicht ab, wenn noch jemand auf dem Trampolin ist.
Er springt nur allein gern.

Top Diskussionen anzeigen