Angst vor größerem Auto

    • (1) 17.07.18 - 15:49

      Hallo!

      Bitte nicht lachen:
      Ich bekomm ein neues Auto (hyundai i30 kombi) und hab total Bammel, daß ich damit nicht zurecht komme! 😫

      Jetzt fahre ich einen Leon - der hat ein paar kleine Kratzer. Parken ist nicht so meins...

      Ich muß täglich eine enge Bergstraße rauf und runter. Ich hoffe immer, daß kein Gegenverkehr kommt! 🙈 Hab echt Panik, wenn ich rückwärts am Berg fahren muß! Noch dazu muß ich auf Automatik umsteigen!

      Gewöhnt man sich dran? Stell ich mich nur an?

      Sonnige Grüße!
      Krokant

      • Man wächst mit seinen aufgaben. Ich hatte das Glück gleich zu Beginn den familienvan meiner Eltern fahren zu dürfen... Das hilft dir jetzt nicht... Du solltest dir Zeit nehmen dein auto und seine Ausmaße kennenzu lernen und dich Stück für Stück ran tasten, meist geht das ganz schnell...

        Zum Thema Automatik... Reine gewohnheitssache. Gerade am Berg ganz toll.... Es rollt nämlich nicht mehr zurück...

        Du schaffst das schon... Nur Mut und dann wirst du dein neues großes auto lieben.

        Mir ging es bei jedem neuen Auto so. Vor allem, weil jedes Auto immer ein bisschen größer als das alte war.

        Ich fahre auch zum Gewöhnen am liebsten sehr vertraute Wege und die, wenn grade wenig Verkehr ist. Man gewöhnt sich aber schnell dran.

        lg

        (4) 17.07.18 - 18:00

        Automatik ist doch total klasse. Da gewöhnt man sich so schnell dran, dann willst Du nichts anderes mehr :-D

        Man gewöhnt sich wirklich schnell an ein großes Auto. Viel Spaß damit.

      • Ja du stellst dich an ;) 1 Woche und das klappt. Wirst sehen

        Der i30 ist ja nicht breiter als der Leon (oder nur wenige cm vielleicht), aber eben etwas länger. Eine schmale Straße ist also weniger das Problem.
        Ist aber auch alles Gewöhnungssache. Meine Autos wurden immer größer und es hat nie Probleme gegeben.

        Automatik ist ein Traum und ich bereue es, dass mein aktueller keine hat, obwohl ich danach gesucht hatte. Ist aber eben auch teuer, leider, das gab dann den Ausschlag für die erneute Schaltung.

        Das wird schon, viel Spaß damit!

      • Erstmal, Glückwunsch zum i30, ist ein schickes, solides Auto.

        Der Ist im Grunde nicht Größer als ein Leon, sofern man den Leon als Kombi sieht. Ok, wenn Du vorher den Leon als kleinere Variante hattest, ja dann ist der i30 größer in der Länge, aber das gibt sich.

        Ich bin vor einem Jahr von einem Passat auf den i40 umgestiegen, Größe in etwa gleich (aber breiter an den Spiegeln). Einparken war anfangs... wie soll ich das sagen... "neu". Übersicht im Hyundai ist von den Fenstern her schlechter, aber die Seitenspiegel bei Hyundai find ich extrem gut. Da komme ich wesentlich besser mit klar als vorher.

        Automatik ist doch gut, man hat mehr Zeit für das Fahren an sich ;)

        Am Anfang hatte ich auch Bammel den Neuen zu fahren, man kennt das Auto nicht, ist sehr vorsichtig. Aber das gibt sich, mittlerweile fühle ich mich sehr wohl.

        Fahr irgendwo raus aufs Land, wo Du üben kannst ohne viel Verkehr. Zur Hochzeit meines Sohnes hatte ich auch einen 7Sitzer gemietet, um Gäste von A nach B fahren zu können. Der war auch etwas größer als mein Corolla Kombi ;-) Bin raus in die Pampa - bei mir wars ein stillgelegter Truppenübungsplatz und habe alles probiert, was ich brauche. Anfahren am Berg, rückwärts eng einparken usw. Wollte mich ja nicht blamieren.
        Klappte prima! Wird schon #pro Übung macht den Meister (alt aber immer noch wahr;-))
        LG Moni

        (9) 18.07.18 - 15:09

        Früher wäre ich nie auf die Idee gekommen, einen VW-Bus zu fahren! Der war mir immer viel zu groß. Doch als unsere 4. kam, besorgten wir uns einen. Und jetzt? Seit Sommer haben wir den 2. VW-Bus, unsere 4. ist 15 Jahre alt und ich würde am Liebsten nie wieder ein anderes Auto fahren. Groß? Ja. Aber auch total übersichtlich und viel leichter einzuparken, als kleine Autos! Reine Übungssache.
        Nur Mut! Man wächst an seinen Aufgaben. Du wirst es schaffen.

        Hallo,

        ein Kombi, auch wenn viele mir gefallen, wäre nichts für mich. Du kannst ja Sonntags früh wenn nicht so viel los ist, ein paar Runden drehen, das habe ich kurz nach meinem Führerschein auch gemacht.


        vg
        novemberhorror

        Größere Autos sind meist übersichtlicher als kleine. Meist kann man sehr gut sehen wo das Auto aufhört...

        Nimm dir Zeit den Wagen kennzulernen.

        Vielleicht fragst du mal bei einer Fahrschule, ob ein Lehrer mal eine Stunde (gegen Geld) ein paar Tipps gibt, wie man besser mit einen großen Wagen klar kommt. - Das machen die !-

        (12) 20.07.18 - 06:13

        Hallo!

        Vielen Dank für eure Antworten!

        Ich werde mich dann mal mit dem neuen Auto vertraut machen und ein paar Übungsrunden drehen! Ich war schon immer so ein Schisser, was Auto fahren betrifft...🙈
        Aber es stimmt wohl, man gewöhn sich dran. Eine Rundum - Polsterung wäre mit lieber...!😬

        Liebe Grüße!
        Krokant

        • Rundumpolsterung hast Du ja, es sind ja serienmässig 7 Airbags verbaut (mit Vorhangairbag von vorne bis hinten) ;)

          Ansonsten mußt Du halt Panzer fahren, äh ich meine SUV...

          (14) 20.07.18 - 11:55

          Der i30 hat doch bestimmt auch diese Einparkhilfe, oder?

          Ich bin zwar kein Angsthase bzgl Autofahren (hab auch schon nen Transporter durch enge Gassen bugsiert), aber ebenfalls von einem „kleineren“ Auto (Kombi, aber gute Sicht) auf einen SUV umgestiegen.
          Anfangs hat mir die Einparkhilfe gute Dienste geleistet, weil die Übersicht sehr viel schlechter ist als im Kombi, aber inzwischen parke ich das Ding im Schlaf ein.

          Das wird schon, nur Mut. 🙂 Die Idee mit der Fahrstunde find ich übrigens super, der Fahrlehrer kann dir sicher ein paar Ängste nehmen.

          Automatik fahre ich jetzt auch, das ist schon cool. Manchmal etwas nervig, weil ich teils selbst nachschalten muss (dreht zu hoch bergauf oder geht zu schnell in kleine Gänge bergab), aber an sich toll.
          Und eigentlich haben alle neuen Autos auch die Berganfahrhilfe, wenn die eingeschaltet ist, bremst du normal an der roten Ampel und dann kannst du vom Bremspedal runter, weil die Bremse dann quasi festgestellt ist. Wenn’s grün wird, musst du nur noch aufs Gaspedal treten und es geht weiter, ohne dass du zurück rollst. 🤗

          • Parkpiepser sind beim i30 nicht serienmäßig, hängt von der Ausstattung ab. Auch die Berganfahrhilfe (HAC) funktioniert hier anders. Die hält die Bremse (bei gewissem Neigungswinkel) nur für max 5 Sekunden und löst diese dann. Das was Du meinst ist auch wieder ein Extra... nennt sich AutoHold.

Top Diskussionen anzeigen