Ist das eine richtige Freundschaft?

    • (1) 17.07.18 - 21:47

      Hallo,
      der Beitrag gehört wohl eigentlich zur Kategorie "Freundschaften" aber ich denke das er überlesen wird.
      Ich möchte mal in die Runde fragen was ihr davon haltet.
      Ich habe mit einer guten Freundin demnächst wieder ein Treffen abends und wir möchten nett essen gehen. Jetzt hat sie mir geschrieben das eine Bekannte noch mit kommt. Ich sollte ihr doch bitte ehrlich sagen ob das ok ist. Das ist das erste Mal das sie fragt. Sonst bringt sie ständig andere Leute mit. Ich hab manchmal das Gefühl sie möchte nichts alleine mit mir machen oder möglich so viele Freunde gleichzeitig unter einem Hut bringen. Es ist ja nicht so das ich nicht kontaktfreudig bin aber ich möchte eigentlich mal mit ihr über Themen reden die nicht wildfremde Leute mit bekommen.
      Ich hab ihr das letzte mal gesagt das ich mich ausgeschlossen fühle wenn ihre Arbeitskollegen etc dabei sind und ich nicht über deren Themen reden kann.
      Ich versteh das alles nicht, ich habe Freunde mit den treffe ich mich alleine aber auch als Pärchen oder halt mit den Kindern. Aber wir machen es vorher aus und ich bring ja auch nicht einfach mein Partner mit oder Hinz und Kunz.
      Seh ich das zu eng?
      Zumindest hat sie jetzt mal gefragt :-)
      Liebe Grüße Eve

      • Hallo Eve,

        in genau derselben Situation war ich auch schon. Zu fast jedem Treffen kam kurzfristig noch jemand dazu. Auch meine Freundin hat immer gefragt, ob das ok für mich ist.

        Ich bin ein kommunikativer Mensch und lerne gerne neue Leute kennen. Anfangs hat mich das also auch nicht gestört. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass wir uns tatsächlich nie allein getroffen haben. Ich wollte einfach gerne mal nur zu zweit sein. Außerdem hatte ich ganz stark das Gefühl, dass meine Freundin gerne mehrere Treffen unter einen Hut bekommen wollte.

        Da sie immer gefragt hat, habe ich mich irgendwann getraut und ihr gesagt, dass es mir inzwischen doch etwas ausmacht und ich gerne auch mal mit ihr allein wäre. Danach wurde es erstmal noch nicht besser. Ich habe dann einige Treffen abgesagt, wenn sie weitere Leute angekündigt hat. Nicht böse oder beleidigt. Ich habe ihr einfach gesagt, dass ich gerade keine Lust auf mehrere Leute habe und wir uns dann einfach ein anderes Mal treffen. Kein Problem. Das hat sie verstanden. Inzwischen fragt sie mich nicht mehr so kurzfristig. Ist ein Treffen allein ausgemacht, bleibt es auch so.

        Ich rate dir zur Ehrlichkeit. Es nützt dir nichts, dich zu verstellen und zähneknirschend beim Abendessen zu sitzen. Sag ihr, dass du nichts gegen Gesellschaft hast, aber gerne auch mal einfach mit ihr allein und in Ruhe quatschen möchtest.

        Viel Erfolg!

        Sehe ich auch so, sei ehrlich und sag ihr deine Meinung dazu.
        Ich finde das fast schon unhöflich ehrlich gesagt. Und mal ehrlich: die wenigstens antworten, dass es ihnen was ausmacht ;-)

        • Danke für eure Antworten! Ich hab ihr gesagt das ich mich mit ihr alleine treffen möchte diesmal. Aber wir können gerne ein Treffen zusammen vereinbaren. Und nicht das die/der jenige schon fest davon ausgeht das sie/er mit kommen darf und ich wusste es nicht.
          Da fühl ich mich nämlich komisch oder als wäre ich die böse, die es nicht möchte. Irgendwie kindisch. Mal sehen wie es wird.
          Lg Eve

      Ich glaube ihr habt unterschiedliche Erwartungshaltung an die -eure- Freundschaft.

    • Man kann für sowas einen Code ausmachen, dass man das nicht lang und umständlich erklären muss. Manchmal hat man ja auch so Tage, da ist man eher offen für Neues. Eine größere Runde kann ja auch überraschend lustig und unterhaltsam werden. Aber dann bleibt das Gespräch meistens auch an der Oberfläche. Oder man hat wirklich ein dringendes Problem, was man nur mit einer vertrauten Person besprechen möchte. Was halt auch nicht für andere Ohren bestimmt ist. Bei mir und meiner Freundin heißt das "Ich habe Redebedarf." Damit wäre dann geklärt, dass kein anderer und am besten auch keine Kinder in Hörreichweite sein sollen. Oder wir sagen:"Wir müssen mal wieder auswerten." und das heißt, wir müssen uns mal wieder auf den neuesten Stand bringen. Wenn ich sie besuche und sage, mir ist nach Rumasseln, dann ist klar, dass auch spontaner Besuch nicht willkommen ist und wir unter uns bleiben sollen. Manchmal ist auch einer von uns am Kränkeln und dann hängen wir wirklich nur so total ranzig auf dem Sofa und gucken fernsehen und reden über das, was wir im Fernsehen sehen.

      Das Wichtigste ist aber wirklich, dass man ganz ehrlich sagen darf, was man möchte.

Top Diskussionen anzeigen