Das ist doch abartig! ;o) Kein Silopo, sondern Aukopo!

    • (1) 26.07.18 - 20:51

      Auskotzposting!

      Sommer ist toll, absolut.
      Viel Sommer ist noch toller, klar.

      Aber das was hier gerade abgeht ist abartig! Durchgängig seit Wochen mindestens 30 C°,
      alles welkt und stirbt.
      Wir haben 20 große Buchskugeln im Vorgarten, eigentlich echt pflegeleicht aber jetzt?! Ich bin jeden Abend eine Stunde damit beschäftigt, Garten und Vorgarten zu wässern. Und unsere Strassenbäume vor dem Haus, denn die werfen schon ihr Laub ab. Die Wasserkosten behalte ich mal besser nur im Hinterkopf...
      Die Feuerwehr rückt hier aus um die jungen Bäume zu giessen.

      Die Vögel fressen mir in affengeschwindigkeit die Spender leer, weil sie auch kaum noch was finden, der Rasen ist nur noch ein dröges, knisterndes Etwas - trotz wässern.

      Vom Fenster aus sehe ich, wie die Bäume im Wald - die locker vierzig, fünfzig Jahre easy gewuppt haben braun und brauner werden.

      Meine Katzen liegen den ganzen Tag lethargisch herum, wollen kaum fressen (!) und ich gucke alle paar Stunden, ob die noch leben weil sich keiner rührt.

      Ich brauche mir morgens nicht die Haare zu fönen - die sind eh' nach zwanzig Minuten wieder klatschnass, dazu wechsle ich momentan mindestens zwei Mal täglich die komplette Montur... Kundenbesuche gibts nur noch in weiß oder schwarz - damit man die nassen Flecken nicht so sieht, trotz Klima im Auto.

      Wir leben im dunklen weil wir fast nur noch die Rolläden unten haben und schlafen ist bei den Temperaturen auch echt ein Spaß...

      Da sage noch einer, der Klimawandel wäre ein Witz.

      Echt jetzt, ich geh' am Stock, hoffentlich hört das bald auf!

      LG katzz *schwitz*

      • (2) 26.07.18 - 21:39

        Hier genauso...

        Unsere Weide im Garten ist braun, der Herbst hat für sie begonnen, trotz gießen... Meine Blumen sind alle hin, selbst die, die noch kommen müssten, weil noch gar nicht ihre Zeit ist, trotz gießen... Die Wasserrechnung habe ich auch schon im Hinterkopf... #schock Wir hätten drei große Regentonnen, aber da es nun mal nicht regnet, herrscht da drin natürlich gähnende Leere...

        Wir schwitzen vor uns hin, ich war heute mittag kurz in der Stadt und bin anschließend direkt wieder unter die Dusche gehüpft, weil ich so nass und klebrig war... #schwitz

        Dafür wollten wir eigentlich heute am späten Nachmittag in ein nahegelegenes Naturbad, da kamen wir nicht mal auf den Parkplatz... In unserem örtlichen Freibad ist Menschenschieben statt schwimmen angesagt, man "schwimmt" nur noch im Schweiß der anderen, würde es blubbern, wäre es Menschensuppe... #zitter

        Gestern habe ich eine Stunde lang drauf gewartet, dass meine Waschmaschine fertig wird, bis mir aufgefallen ist, dass ich vergessen hatte, sie anzustellen... #klatsch

        Ab Samstag muss ich arbeiten, im unklimatisierten Auto... Kein Plan, wie ich das überleben soll #schmoll Ich kippe ja beim Wäsche aufhängen schon fast um...

        Ich mag den Sommer, ich habe mich wirklich drauf gefreut, dieses Jahr mit unserer Lütten zusammen den Garten zu entdecken, jetzt, wo sie in einem Alter ist, wo sie schon so viel mitbekommt... Aber DAS ist zuviel! Ich möchte gerne mal wieder durchatmen können... Selbst nachts kühlt es hier nicht mehr wirlich ab und wir schlafen unterm Dach... #schwitz

        Aber ich denke, das geht momentan ganz vielen Leuten so... Es nervt eigentlich nur noch...

        LG

        (3) 26.07.18 - 21:47

        Ich hasse es eigentlich wenn die Rollos unten sind. Ich brauche Licht........ aber das ist momentan echt unmöglich.
        Ich habe seit zwei Stunden das Klimagerät laufen....... immerhin sind es jetzt 27 Grad im Wohnzimmer, anstatt 29,8 #schwitz

        Bei uns hat es seit Wochen keinen Tropfen geregnet. Ich bin echt froh, dass wir im Garten einen Brunnen haben........ das gießen geht mir aber echt so langsam auf den Sack.#rofl

        Ständig brennt hier irgendwo ein Feld oder ne Wiese, das ist schon heftig.

        Ich sehne eine Abkühlung herbei, aber ich glaube das geht den ganzen August so weiter. #schock

        (4) 26.07.18 - 21:55

        Bis vergangenen September haben wir in einer DG Wohnung gelebt, Schlafzimmer direkt im Dach, Baujahr Anfang der 80er Jahre, Dämmung - ziemlich miserabel.
        Würden wir da heute noch wohnen, hätte ich permanente Kreislaufprobleme. Aber im neuen Haus - ich fühle mich zum ersten Mal seit Jahren auch bei hohen Temperaturen nicht so ausgelaugt.
        Anstrengend ist es trotzdem.
        Ich arbeite im Rathaus und habe Glück, im EG mein Büro zu haben. Die Kollegen aus dem OG kommen "auffallend oft" zu uns - bei denen herrscht auch Sauna (altes Gebäude).

        Mein Garten - naja, da wir erst im Herbst eingezogen sind und der hintere Grundstücksteil erst vor einigen Wochen für eine weitere Bebauung erschlossen wurde, haben wir noch nichts angepflanzt. Aber da, wo gebaggert wurde, ist nur noch knüppelharte Erde, die bei jedem Windstoß staubt. Mein Mann wässert also täglich diese Wüste, weil es uns sonst den Sand in die Augen treibt. Ich denke nur manchmal an die Wasserrechnung ;-)

        Mein tägliches Ritual VOR und NACH der Arbeit - Blümchen gießen auf dem Friedhof - da treffe ich immer dieselben Leute, denen es genauso geht.

        Wir wohnen am Bodensee. Schon seit Anfang Juli ist alles voller Wasserpflanzen und in den Flachwasserezonen setzt sich das Seegras ab, bildet grüne Schlieren, landet am Ufer und verwest dort - es stinkt abartig.
        Der Wasserstand ist so niedrig, dass meine 9jährige Tochter im Strandbad mittlerweile alleine vom Steg im See zur Plattform darf - sie muss da nicht mehr schwimmen, sie kann hinlaufen. Normalerweise kann mein Mann mit seinen 1,90 m da nicht mal stehen.

        Wenn ich mir die WetterApp Meteo von der Schweiz ansehe - das ist die für den Bodensee beste Wettervorhersage - dann geht es erst mal so weiter.

        Da bei uns aber gestern der letzte Schultag war, hoffe ich noch auf weitere schöne Wochen - wir fahren nämlich nicht weg, sondern bleiben hier.

      • Hier hat es heute Mittag genau 20 Minuten lang heftig gewittert und geregnet. Ich hab mich so über ein bisschen Abkühlung gefreut... was soll ich sagen? Kaum war der Regen vorbei hatte es wieder 33 Grad und meine Terrasse hat sich in ein regelrechtes Dampfbad verwandelt!
        Ich habe mir eigentlich fest vorgenommen, mich nicht über den Sommer zu beklagen, aber das momentan ist einfach zu viel des Guten.
        Ich erinnere mich gerne an die Sommer vor ca 20 Jahren, als ich Kind war. Da war es auch heiß und die 6 Wochen Sommerferien konnten wir durchgängig im Freibad verbringen, trotzdem war es nicht so extrem wie momentan und es kühlte zumindest nachts zuverlässig ab.
        Gott, Ich klinge ja wie ne alte Oma ;) aber habt ihr das auch so in Erinnerung, dass damals 30 Grad einfach angenehmer waren als jetzt, oder spielt mir meine Erinnerung einen Streich und ich werde einfach langsam wirklich alt?

        • (6) 26.07.18 - 22:36

          Wir waren früher campen an der Ostsee, da war eigentlich immer zumindest etwas Windhauch... Klar, es war auch oft sehr warm, aber durch den Wind hab och das nie so empfunden...

          Die Sommerferien waren wir immer komplett da, ein paar Wochen mit unseren Eltern, die restlichen Ferien durften wir bei unseren Großeltern verbringen... Ich kann mich an Tage erinnern, an denen ich nur zum Essen aus dem Wasser kam, ich müsste eigentlich Schwimmhäute gehabt haben...

          Da habe ich die Wärme auch wirklich nicht so empfunden... Aber dieses Jahr 😅 So langsam fängt glaub ich mein Hirn an zu schmelzen... So mag ich das auch nicht haben...

      Dann oute ich mich mal 😅

      Ich liebe liebe liebe es 😍 wegen mir dürfte es das ganze jahr so sein 👍🏻
      Klar schwitze ich auch, macht mir aber nix aus, ich fühle mich einfach pudelwohl 😁
      Genauso mein 2 jähriger sohn, den bekommt man nicht mal während der mittagssonne ins haus. Er braucht nachts sogar noch einen dünnen schlafsack, trotz 27 grad Raumtemperatur 😅

      Ja, unser rasen ist auch vertrocknet - wen juckts 🤷🏻‍♀️

      Wir haben es eh nicht in der hand, macht das beste daraus 😉 eis essen, pool aufstellen, kaltes getränk und los gehts 😉😉

      Liebe Grüße von der sonnengeküssten melrose 😁

      • (8) 27.07.18 - 02:29

        Ich finde es auch toll.Ab und zu,alle paar Tage regnet es sogar mal kurz.
        Unser Garten ist nicht gänzlich vertrocknet, o.k. der Rasen ist an einigen Stellen etwas gelblich und es blühen nicht ganz so viele Rosen wie sonst um die Zeit.Aber vertrocknet ist mir noch nichts wirklich.
        Nachts kühlt es auch ganz gut ab.Obwohl ich einen niedrigen Blutdruck habe, fühle ich mich pudelwohl, ich alte Frostbeule.
        War heute ganz normal einkaufen, beim Friseur u.s.w.
        Man kann bis spät in die Nacht im Garten sitzen,ohne Pulli.
        Ich liebe heiße Sommer.#sonne#sonne#sonne

    Tut mir echt leid dass es bei vielen so schlimm ist.
    Bei uns regnet es immer wieder Mal, alle Wiesen sind saftig grün und mein Garten blüht und blüht.
    Es ist zwar sehr warm wie überall, aber irgendwie auch so richtig sommerlich schön.
    Ich gieße ganz normal morgens meine Kübel und den Rest im Garten nicht.


    Ich wünsche euch allen endlich Regen, vor allem der Natur!

    Klimawandel? Ich weiß nicht, meine Tante, leider lebt sie nicht mehr, hat damals im Sommer schon die Bäume in Berlin gegossen die vor dem Haus standen. Heiße Sommer waren normal dafür gab es eben auch kalte Winter.

    Mona

    • (13) 27.07.18 - 14:24

      Bei uns hat es das letzte Mal im Mai so ichtig geregnet. Im Juli gab es bisher zwei Mal Regen, aber das hat bei weitem nicht gereicht für die Natur. Ich war früh heut morgen mit dem Kinderwagen unterwegs, später mag ich mit den Jungs das Haus gar nicht mehr verlassen.

      Im kleinen Wäldchen, durch das ich vorhin gelaufen bin, sind alle Holunderbüsche vertrocknet, da hängt kein grünes Blatt mehr dran. Auch der Rest der kleineren Büsche und Bäume sieht teilweise sehr traurig aus. Die Buchen schmeißen schon die Bucheckern ab, das sind allerdings leere Hüllen.

(14) 27.07.18 - 07:56

ach ich finde es ja klasse, richtiger Sommer, kurze Hosen, Kleidchen, schwimmen, Eis und die natur die geht halt auf Sparflamme aber sie wird es überstehen...

...ich finde sommer muss sommer sein , nicht kalt , nass oder windig...sondern so wie jetzt...wir sind auch viel draußen, es sind ja ferien, die kinder braun gebrannt...

  • Was für eine naive Sichtweise. Passt aber zum Rest.

    • hast du langeweile??Wenn nicht unterlasse kommentare auf meine Beiträge , sofern deine Kommentare nichts mit dem Thema zu haben , dein kommentar ist nichts weiter als persönlicher Angriff, fühlst du dich nun besser??

      Im übrigen sagt so ein Verhalten wie du es an den Tag legst sehr viel über deine Persönlichkeit aus...

Hallo,

Sommertage mit 23 - 27 Grad sind schön, alles was darüber hinausgeht ist aber nur noch unerträglich für mich. Und nein, ich bin keine von denen, die sich den Rest des Jahres über das Wetter (zu nass, zu kalt, usw.) beschwert ;-)

Unser Garten ist noch recht grün, obwohl es seit Wochen nicht geregnet hat (oder nur mal 2 Minuten).
Wir wässern mit Brunnenwasser und haben eine Bewässerungsanlage, insofern wende ich da keine oder kaum Zeit auf (nur für ein paar Kübel auf der Terrasse).

Durch unsere Markise kann ich zumindest die Rolläden an der Terrasse oben lassen, ansonsten ist auch alles unten bis abends.

Unsere Hündin geht ab und zu zum Sonnen raus, legt sich danach dann drinnen auf die kühlen Fliesen. Gassigänge müssen nicht unbedingt sein, da weigert sie sich regelrecht.

Unser Zwerghamster ist mit seinem Terrarium in den kühlen Keller gezogen, da ich befürchtete, dass er in seinem Glaskasten unterm Dach sonst einen zu viel bekommt ...

Ich befülle täglich die Wasserschalen im Garten für die Tiere.

Und wenn ich mir überlege, dass wir gerade mal Ende Juli haben und ich meinen Urlaub schon hinter mir habe, könnte ich ******, denn mein Büro liegt auf der Sonnenseite #schwitz

Also mir reicht es auch mit dem "Sommer" ;-)
Aber was soll man machen ...

LG
sonntagskind

Hallo

ich zerfließe auch regelrecht.

Es ist einfach Zuviel des Guten und ich bin einfach nicht für diese Hitze gemacht. Als ich vorgestern die Wettervorhersage für Island las - 11 Grad und Regen - am liebsten wäre ich in den Flieger gestiegen...

Ich habe kalte ausgewrungene Tücher für die Nacht über die Heizung ins Schlafzimmer gehangen, damit es überhaupt aushaltbar ist.

Gegen Kälte kann man ich wenigstens anziehen, notfalls 4 Pullis übereinander - bei Hitze aber hat man irgendwann alles abgeworfen was geht, raus aus seiner Haut kann man nicht!

Den Garten oder das was davon übrig ist (ein wenig Lavendel, Salbei und Thymian, ein paar Hortensien die in absoluten Schatten stehen und Präriemalven, die die Sonne freut) lass ich mal unkommentiert...

Unser beiden Neufundländerhündinnen haben sich seit drei Tagen geweigert ihren Gassigang zu machen, nur schnell ab in den Garten und wieder rein...Gestern waren sie abends um 9 zu bewegen, eine Runde zu gehen, allerdings sind wir zum Bach in den übernächsten Ort gefahren - unser ist ausgetrocknet... Das war eine willkommene Abwechslung und sie sind wenigstens aufgestanden als es hieß "Spazieren gehen"

Sie liegen nur im Flur, Büro und Küche - die kühlsten Räume im Haus. Gut dass sie mit 7 und 10 Jahren schon ältere Semester sind und dadurch auch noch genügsamer was das Gassigehen betrifft...

In zwei Wochen sind wir an der Ostsee, angeblich, lt. 14 Tage Wetter, sollen die Temperaturen dann in den erträglichen Bereich um die 22 bis 24 Grad rutschen... HERRLICH, denn sonst würde ich den Aufenthalt im Haus verbringen... Setze mich selbst hier nicht mal auf die Westterrasse, die mit Sonnenschutz versehen ist. Es ist einfach viel zu heiß...

Nie und nimmer würde ich auf die Idee kommen, freiwillig im Sommer in ein Land zu reisen, das diese Temperaturen immer hat...

LG von einer Mitleidenden

  • „Als ich vorgestern die Wettervorhersage für Island las - 11 Grad und Regen“
    Meine Mutter ist gerade dort. Dazu noch schöner Bilder und Live Berichte zu bekommen ist... sehr schwer 😬

(20) 27.07.18 - 09:34

Hallo,

ich kann es auch nicht leiden, ich hasse diese Hitze. Dieser Sommer ist unerträglich für mich. Ich fühle mich sehr eingeschränkt. Man kann nichts unternehmen.

Ich frage mich aber schon, warum es mir so geht. Auch als ich Kind war, waren die Sommer heiß, 30°C und mehr. Die Wiese hinterm Haus war vertrocknet und Gras hat in meine nackten Füßen gepiekt. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass die letzten Jahre angenehmer waren als dieses.

Erst seit ich selbst Kinder habe, empfinde ich diese Hitze als extrem unangenehm. Wahrscheinlich hat mich Schwitzen als Kind einfach nicht so gestört und Verpflichtungen hatte ich ja auch nicht.

LG

  • (21) 27.07.18 - 11:05

    In meiner Erinnerung waren die Sommer meiner Kindheit auch immer wochenlang heiß und sonnig.Erst in den letzten 20 Jahren, empfand ich manche Sommer als zu kühl und verregnet und vor allem zu kurz.

    • (22) 27.07.18 - 14:11

      Stimmt. Ich muss auch zugeben, dass ich die Sommer der letzten Jahren durchwachsener in Erinnerung habe als die Sommer meiner Kindheit. Tageweise sehr heiß, aber nicht so durchgehend heiß wie in diesem Jahr.

      Im Gegenzug liegt im Winter nicht mehr so viel Schnee wie früher. Als Kind bin ich jeden Tag Schlitten gefahren. Zu Heilig Abend lag immer Schnee und ich komme aus dem Flachland.


      Vielleicht verklärt man die Dinge auch einfach nur. Früher war eben alles "besser" #kratz

      • (23) 27.07.18 - 14:13

        Den Verdacht habe ich auch.Früher.....
        obwohl ich mal eine Sommer Statistik gesehen habe ,die unseren Eindruck bestätigt hat.

(24) 27.07.18 - 10:15

Hallo!

Wo hast du das Vogelfutter her?
Bei uns gibt es nirgends was, für Wildvögel. Ich habe noch Walnüsse vom letzten Jahr, die habe ich geknackt und zerbröselt. Außerdem haben wir Mehlwürmer in der Zoohandlung geholt, für die Amseln. Aber bevor die, die Würmer entdecken konnten, waren die Ameisen dran.

LG

Top Diskussionen anzeigen