Fachabitur nach der 11 +3 Jahre Berufsausbildung?

    • (1) 22.08.18 - 13:01

      Hallo,

      Ich habe damals versucht mein Fachabi an einem Berufskolleg zu machen in NRW, nun wurde ich in der 12 Klasse nicht zu den Prüfungen zu gelassen und habe dann eine 3 Jährige Ausbildung angefangen die ich vorrausichtlich nächstes Jahr beenden werde.

      Nun habe ich des öfteren gelesen das ich mein Fachabitur auch bekomme wenn ich eine 3 Jährige Ausbildung abgeschlossen habe + die 11 Klasse.

      Bei mir war es aber so das die 11 Klasse der Praktische Teil war welcher bei vielen anderen ja der Schulische Teil war könnte ich trotzdem mein Fachabitur bescheinigt bekommen? Die 12 Klasse hatte ich ja nicht abgeschlossen da ich ja nicht zu gelassen wurde zu den Prüfungen aufgrund meiner Noten.

      Falls nicht reicht es wenn ich mich zb für ein Voll Abi anmelde und dann nur die 11 Klasse mache und dann die Schule beende das ich dann mein Fachabitur bekomme?

      Vielen Lieben Dank!

      • Hallo.

        Ich kenne es so, dass man entweder 11. + 12. machen muss. Oder halt 3 jahre ausbildung und dann in die 12. So war es bei mir. Du musst ja auch prüfungen ablegen. Bin mir aber nicht sicher ob sich das geändert hat.

        Lg

        Hallo,

        um einen Abschluss zu bekommen musst du erst eine Prüfung machen und diese bestehen. Da man beim Fachabitur einen praktischen Teil dabei hat, reicht es wenn du nur den schulischen Teil erledigst. Insofern deine Ausbildung in dem Bereich war, in dem du das Fachabitur machst. Du machst also 11. und 12. Klasse nur schulisch und hast dann die Abschlussprüfung. Praktikum benötigst du nicht mehr um das Fachabitur zu bekommen, da du ja schon praktisch tätig warst.

        LG

        Das ist von Bundesland zu Bundesland durchaus verschieden!
        Anrufen und fragen in der Schule, die auch das Zeugnis ausstellen würde!

      • (5) 23.08.18 - 05:57

        Wenn ich das im Netz richtig lese, brauchst Du den schulischen Teil der Fachhochschulreife - der praktische Teil kann dann auch durch eine Ausbildung ersetzt werden.
        Und gerade am schulischen Teil bist Du gescheitert, richtig?

        Was meinst Du mit Vollabi? Den Besuch einer gymnasialen Oberstufe und die nach Klasse 11 verlassen? Fachhochschulreife per gymnasialer Oberstufe gibt es doch eigentlich erst nach der 12. Klasse. Ausserdem wirst Du Schwierigkeiten haben, an einem Regelgymnasium angenommen zu werden, weil Du Deine Vollzeitschulpflicht schon hinter Dir hast.
        Was ist mit Fach- oder Berufsoberschulen? Da gibt es, soweit ich weiss, die Möglichkeit mit abgeschlossener Berufsausbildung in die 12. Klasse einzusteigen.

        Grüsse
        BiDi

        Nach einer 3-jährigen Ausbildung in Verbindung mit Fachabitur erhältst du dies auch (das Fachabi).

        Nur 3 Jahre Ausbildung reichen da nicht. Diese Zeit wird nur als Klasse 11 anerkannt!.

        Vollabi geht so garnicht, da die zweite Fremdsprache fehlt.

        Wende dich an ein Berufskolleg in deiner Nähe, die können dich viel kompenter beraten, als hier. Manches ist ja auch eine Frage der Noten...

      • Klar gibt es das. Eine Ausbildung plus 1 Jahr >Fachoberschule. Dann hast du dein Fachabltur. Am Besten gehst du zur Berufsberatung, die können dir das genau sagen. Auch was am sinnvollsten ist, wenn du ein Studium machen möchtst.

Top Diskussionen anzeigen