Suche bestimmte Weihnachtsgeschichte (aus Sammellband)

    • (1) 26.08.18 - 18:03

      Hallo allerseits,

      ja, es ist noch etwas früh, aber vielleicht könnt ihr mir helfen. Wir haben letztes Jahr zur Weihnachtszeit feststellen müssen, dass eines unserer Weichnachtsbücher verschütt gegangen ist. Darin enthalten ist eine Geschichte, die meine Tochter sehr mag, die ich aber nirgends im Internet finden kann. Den genauen Titel - von Geschichte und Buch - weiß ich leider nicht mehr #schmoll. Darum würde ich gern mal hier mein Glück versuchen, vielleicht kennt ja jemand die Geshcichte oder sogar den Sammelband, in dem sie enthalten ist:

      Die Geschichte spielt schätzungsweise vor 100-150 Jahren. Es geht um einen Jungen, der mit seiner Mutter in sehr armen Verhältnissen lebt. Die Mutter arbeitet auf verschiedenen Höfen und wird von allen "Dünne Trine" oder so ähnlich genannt. Der Junge bekommt aus irgendeinem Grund von seinem Lehrer gesagt, dass er das Christkind suchen muss (natürlich in übertragenem Sinne). Er beginnt aber wirklich mit der Suche und findet nach mehreren Tagen, am Heiligen Abend, ein Neugeborenes, das vor dem Hof eines reichen Bauern ausgesetzt wurde. Er nimmt das Baby mit nach Hause und er und seine Mutter beschließen, es zu behalten, weil der Bauer ein herzloser Mensch ist.

      So oder so ähnlich geht die Geschichte - kommt sie vielleicht jemandem bekannt vor? Ich würde mich sehr freuen :-)!

      Viele Grüße

      • Ich kenne die Geschichte nicht ohne Titel oder so natürlich auch schwer zu finden aber vielleicht findest du sie hier:
        https://www.weihnachts-geschichten.com/weihnachtsgeschichten-fuer-kinder

        Hallo,

        wenn du sie schon oft gelesen hast, kannst du dann vielleicht einige Sätze oder Satzteile auswendig? Muss gar nicht viel sein, um die Geschichte über google zu finden, falls sie mal irgendwann jemand ins Netz gestellt hat.

        LG

        Hallo ihr beiden,

        vielen Dank für Eure netten Versuche, mir zu helfen. Ich hab in den letzten Tagen anscheinend so viel über die Geschichte nachgedacht, dass mir der Titel vorhin plötzlich eingefallen ist -- wie Schuppen von den Augen, sag ich euch. Wie seltsam, weil ich das Buch ja schon letztes Weihnachten vermisst hatte und die Geschichte somit vor über eineinhalb Jahren das letzte Mal gelesen hab.

        Im Internet findet man sie übrigens nicht (nur ein paar Zeilen vom Anfang, aber die hätte ich niemals zusammenbekommen) - vielleicht ist sie auf Niederländisch weiter verbreitet. Es ist "Lumpen-Lars sucht das Christkindlein" von An Rutgers van der Loeff-Basenau.

        Viele Grüße #winke

Top Diskussionen anzeigen