Um "Greencard" bewerben?

    • (1) 28.09.18 - 08:44

      Guten Morgen,
      ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich meine Frage hier stelle. :)
      Wir spielen mit dem Gedanken, uns um eine Greencard (Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis) für die USA zu bewerben.
      Wir waren beide als Teenies bzw. junge Erwachsene in den USA (als Austauschschüler / Au-Pair), kennen das Land also ein wenig. Auch einige Urlaube haben wir dort schon verbracht.
      Insgeheim haben wir immer von einem Abstecher in die USA geträumt, vielleicht nicht für immer, jedoch für einige Jahre.
      So weit, so gut. Ich habe mich über die verschiedenen Visa erkundigt und habe den Eindruck, dass es ziemlich schwierig ist, ein Arbeitsvisum zu erhalten, so lange man nicht Atomphysiker oder sowas ist. ;)
      Eine Alternative ist die "Greencard", die man zwar beantragt, die aber dann irgendwie "gelost" wird.
      Meine 2 Fragen dazu:
      - Hat jemand schon mal teilgenommen? Habt ihr gewonnen? Bzw. wie oft habt ihr teilgenommen, bis ihr gewonnen habt?
      - Gibt es irgendwo eine Info, wie hoch die Chance ist, zu gewinnen? Ich hoffe sie ist besser als 1 zu 160 Millionen? :o)
      LG

      • Die Chance liegt bei ca. 0,3% un zu gewinnen. Man gewinnt da aber nicht direkt die Greencard, sondern nur die Möglichkeit diese zu beantragen. Es werden pro Jahr 55.000 Greencards vergeben, dabei werden doppelt so viele Anwärter durch die Lotterie gezogen. Denn es gibt genug Fälle, wo die Gewinner die Karte dann doch nicht beantragen oder vom Konsulat im Bewerbungsprozess abgelehnt werden.

        Die Greencard ist außerdem nicht unbedingt dafür gedacht nur mal 2-3Jahre dort zu leben, sondern eher dauerhaft in die USA auszuwandern. Muss man aber natürlich nicht. Man kann sie auch wieder abgeben.

        Google mal nach den Nachteilen der Greencard, besonders in Bezug auf Erbschaften, Steuererklärung (auch nachdem man das Land schon Jahre wieder verlassen hat), etc.

        Ich selbst habe noch nicht an der GreenCard-Lotterie teilgenommen. Vor ein paar Jahren hatte ich jedoch vor in die USA auszuwandern. Aus diesem Grund habe ich mich ein wenig mit der Thematik auseinander gesetzt.

        Nimmt man über eine Agentur an der Verlosung teil liegen die Chancen eine GreenCard zu erhalten laut https://www.americandream.de/greencard-gewinnchancen/ bei ca. 25 %.

        Wirst du auf eigene Faust aktiv sind die Chancen geringer. Das liegt daran, dass es Formfehler beim Ausfüllen der Anträge oder ähnliches gibt.

      • (5) 02.10.18 - 08:07

        Guten Morgen,
        vielen Dank für eure Antworten. Ich werd noch mal ein bisschen weiter stöbern. 25%ige Wahrscheinlichkeit hört sich ja gar nicht so schlecht an. ;)

        • Die Chancen, eine Greencard zu bekommen, liegen nicht bei 25%, sondern bei einer Wahrscheinlichkeit von ca 1:25. Und das gilt auch nur für die ca 60% der Anträge, die fehlerfrei ausgefüllt wurden.

Top Diskussionen anzeigen