Sie haben Julen (2) endlich gefunden 🥺

    • (1) 26.01.19 - 04:01

      Endlich haben sie den kleinen Julen gefunden 😔 seit fast 2 Wochen habe ich wirklich jeden Tag mitgefiebert ... ich habe mehrmals täglich meine News auf dem Handy gecheckt, andere Quellen online recherchiert und die ersten Tage wirklich gehofft das sie ihn lebend bergen können 🙏🏻 nun ist es traurige Gewissheit 😢 ich weiß nicht warum es mich so mitnimmt ... wahrscheinlich weil ich selbst eine 2-jährige Tochter zuhause hab, grad mit dem zweiten in der 40. SSW schwanger bin und vermutlich ein Stück weit nachvollziehen kann wie schrecklich es seinen Eltern gehen muss 😔 ich hoffe er hat nicht leiden müssen, ich hoffe er ist beim Sturz ohnmächtig geworden und friedlich eingeschlafen 😢 als Mutter würde es mich zerstören, zu wissen das er womöglich tagelang in Angst langsam erstickt oder verdurstet ist 🥺 ich wünsche den Eltern viel Kraft und bin in Gedanken bei ihnen!

      Ruhe in Frieden kleiner Julen 👼🏼🙏🏻🌟

      • Hey guten Morgen, aus dem Grund bin ich auch wach. Mir läuft es richtig heiß den Rücken runter. Bin in der gleichen Situation wir du 39 ssw und habe eine Tochter mit knapp 2 Jahren. Die Vorstellung das sie da unten wäre.........grauenhaft. Ich weiß grade auch nicht was ich denken soll. Einerseits bin ich froh das sie ihn haben andererseits ist es jetzt Gewissheit. Und so blöd es klingen mag, hoffe ich einfach, das er nicht erst vor paar Tagen verstarb. Oh gott sind solche Gedanken schrecklich. 😭😭das arme Kind, ganz alleine, im Dunkeln ohne nichts🙈😢😢😢😢😢

      Ich zünde eine Kerze für den kleinen süßen Engel an. Ruhe in Frieden kleiner Mann 😢

    • Mir geht es genauso, es nimmt mich so sehr mit... Habe einen Sohn in dem Alter und bin in der 5. Woche. Die Hormone haben mich schon im Griff und ich könnte heulen, wenn ich dran denke, was der Kleine mitgemacht hat. Ich hoffe für ihn, dass es schnell ging... 😕 Die armen Eltern haben jetzt beide Kinder verloren.. einfach nur furchtbar. 😢

      Guten Morgen,

      Ich habe vor ein paar Tagen auch schon einen Thread eröffnet, weul es mich emotional enorm mitgenommen hat. Schlaflose Nächte... meine Mullemaus ist auch gerade knapp 2,5 Jahre alt. Die fragen im Kopf bleiben. Wie konnte so etwas überhaupt passieren? Mein Kopf sagt mir die ganze Zeit "Gott sei Dank" die Gewissen ist da. Hoffentlich trat der Tod sehr schnell ein. Mein Mutterherz blutet.

      Und nein, es liegt nicht an unseren Schwangerschaftshormonen..... meine Mama hat genauso mitgefiebert, geweint uns gebangt..... und sie ist definitiv nicht schwanger.

      Den Eltern wünsche ich verdammt viel Kraft 2 Kinder so kurz hinter einander auf tragische Weise zu verlieren....
      ... Boar. Der nächste Baum mit 180 wäre mir.

      Kleiner Julen.... Komm gut rüber. Dein Bruder wartet schon....


      LG
      Schnappy mit Babyschnappy 27+5

    • Diese Eltern haben schon 2017 ein Kind verloren, weil es mit 3 an Herzversagen starb. Kann man sich sowas vorstellen??? Sowas darf es doch nicht geben!! Ich könnte pausenlos heulen.
      Wie kann sowas passieren?? Wie kann ein Kind einfach so in ein Loch fallen??? Nichts abgesperrt?? Unfassbar. Ich kann über diesen Fall auch nix mehr nachlesen, ich halte soviel Leid wirklich nicht aus.

      Ich hab Grade schonmal geantwortet, aber meine Nachricht kommt wohl nicht an und Urbia spinnt. Ich habe auch mitgebangt. ich habe auf das Wunder gehofft. Es ist so schrecklich. Man kann nur hoffen der junge musste nicht leiden. Ich habe selbst zwei zweijährige Mädels zu Hause.die Vorstellung sowas erleben zu müssen ist Horror. Man kann sich gar nicht vorstellen was die Eltern im Moment gerade mitmachen müssen. Meine Gedanken sind bei ihnen. Ich denke es war jetzt nach 14 Tagen schon nahezu jedem klar , dass es kein Happy end mehr geben wird. Trotzdem hatte man immer noch Hoffnung. Solche Bohrlöcher sind übrigens keine Seltenheit in Spanien. Bauern lassen sie graben um ihre Existenz zu sichern. Das Wasser reicht hinten und vorne nicht woran der Tourismus nicht ganz unschuldig ist. Und jetzt ist ein komplett unschuldiger kleiner Junge Opfer geworden.
      Ich wünsche der Familie alle Kraft der Welt.
      Meine Gedanken sind bei ihnen.
      Es gibt jetzt zwei Schutzengel die die Familie behüten.
      Man weiss niemals warum einen das Schicksal so mies in die Karten spielt, aber ich hoffe das die Familie das Glück wiederfindet.

      Ich finde die ganze Geschichte total schlimm, gerade wenn man selbst Kinder hat.
      Allerdings finde ich auch vieles echt merkwürdig.
      Es ist ja quasi unmöglich gewesen, dass das Kind noch lebt. Anscheinend wurde ja auch nie irgendeine Art von Versorgung versucht.
      Wie soll der arme Schatz es denn zwei Wochen ohne Wasser und Nahrung schaffen.
      Ich bete, dass er bereits kurz nach dem Unfall verstorben ist.

      • Ich denke man kann das nicht beurteilen solange man nicht involviert ist. Es wurde eine Kamera herab gelassen. Sie stiess auf die Erde über ihm. Es wurde versucht den Schlamm.abzusaugen. Ging nicht. Wie hätte man da Essen ablassen sollen? Er dichtete das Loch wahrscheinlich ab und hätte, zumal mit 2, Essen wohl gar nicht vom Seil abbekommen und die Arme bewegen ging wahrscheinlich auch nicht.

        Es ist grausam. Die Vorstellung..
        Meine Maus ist auch 2 :(((

        Möge er in Frieden ruhen und die Eltern irgendwie den Verlust beider Kinder überstehen...es tut mir so leid!

    Armer, kleiner Junge. Mich bewegt diese Geschichte wirklich total 😭 einfach nur grausam und unvorstellbar. 🕯

    Da ich gläubig bin habe ich heute schon für alle gebetet. Aber das wird allein nicht reichen den Eltern Trost zu spenden.

    Ich hoffe nur man lernt was drauß.
    Ich habe mich immer wieder gefragt wie 3s dazu kommen konnte.

    Muss man solche Bereiche nicht absperren oder sichern oder oder oder.


    RIP Julen

    • Da es sich um einen illegal gebohrten Brunnenschacht handelt, war er natürlich nicht gesichert - sonst hätte man ja festgestellt, dass da jemand unerlaubt einen Brunnen gegraben hat.
      Ist in Spanien wohl nicht unüblich, illegal Grundwasser abzuzapfen, da Spanien immer wieder mit Wasserknappheit zu kämpfen hat.

Es ist unfassbar traurig was passiert ist.Ich habe auch jeden Tag in den Nachrichten geschaut und irgendwie gehofft, obwohl es keine Hoffnung mehr gab.Die Eltern tun mir so leid,zwei Kinder sind gestorben.
Ruhe in Frieden kleiner Julen zusammen mit deinem Geschwisterkind.

Habe bereits im Kleinkind-Forum geantwortet mit der/dem Überschrift/Betreff "R.I.P kleiner Julen", aber hier auch gerne nochmal: Mir tut das ganze unheimlich leid für den Jungen, die Eltern (die ja bereits vor noch gar nicht langer Zeit einen kleinen Sohn verloren haben) sowie für die ganze Verwandtschaft.

<<...als Mutter würde es mich zerstören, zu wissen das er womöglich tagelang in Angst langsam erstickt oder verdurstet ist.>>
Mich auch, aber wie. Aber laut der Medien ist er ja bereits am Tag des Sturzes gestorben. Klar ist das auch nicht - und überhaupt nicht - "besser", aber der Arme musste "wenigstens" nicht leiden und keine Angst mehr haben - so in der kompletten Dunkelheit und ohne jegliche Nahrung und Sauerstoff.

<<ich weiß nicht warum es mich so mitnimmt ... wahrscheinlich weil ich selbst eine 2-jährige Tochter zuhause hab, grad mit dem zweiten in der 40. SSW schwanger bin und vermutlich ein Stück weit nachvollziehen kann wie schrecklich es seinen Eltern gehen muss.>>
Nicht nur als Mutter/Eltern geht einem das ganze sehr nach und macht einen unendlich traurig.

Top Diskussionen anzeigen