Fitness-studio - fristlos Kündigen möglich?

    • (1) 23.02.19 - 15:13

      Hallo Zusammen,

      Ich bin seit einigen Jahren Mitglied in einem Fitness-Studio, welches ich mal mehr, mal weniger häufig besucht habe.

      Vor 5 Monaten bin ich Mutter einer Tochter geworden und leide seitdem an Postpartalen Depressionen.

      Die Diagnose wurde von einem Facharzt gestellt und ich befinde mich seit einigen Monaten in psychotherapeutischer Behandung.

      Da ich durch die Depressionen stark abgenommen habe (BMI 18.9) und der "Baby-Alltag" mit der Erkrankung sehr anstrengend ist, sehe ich mich derzeit nicht in der Lage, das Studio weiterhin zu besuchen.
      (Ich schaffe es nur mit Müh und Not mein Gewicht überhaupt zu halten, bekomme zusätzlich hochkalorische Trinknahrung.)

      Hinzu kommen die üblichen Symptome einer Depression, die einen Fitnessstudio-besuch für mich momentan sowieso unmöglich machen.

      Aufgrund dessen, habe ich nun per E-Mail gekündigt. Die Kündigung würde bestätigt, der Vertrag läuft aber noch bis Dezember! #schock

      Kann ich mit einem Atest meines Arztes früher aus dem Vertrag kommen?

      Würde mich über Erfahrungen freuen.
      Vielen Dank!#blume

      • (2) 23.02.19 - 15:23

        Möglich bzw. du müsstest in den AGBs, in deinem Vertrag nachschauen, unter welchen Bedingungen duvein Sonderkündigungsrecht hast. Oder direkt vei der Leitung des Fitnessstudios nachfragen.

      (4) 24.02.19 - 13:33

      Hallo,

      ich denke, wenn dann nur aus Kulanz.

      In meinem aktuellen Studio kann man den Vertrag im Krankheitsfall oder bei einer Schwangerschaft aussetzen.

      Ruf ruhig mal an, schildere deine Situation und vielleicht hast du Glück und man kommt dir entgegen.

      LG Nenea

    • (5) 27.02.19 - 09:29

      In meinem Fitnessstudio kann man den Vertrag bis zu 3 Monate ruhend stellen.
      Da das bei dir ja - so wünsche ich dir - nur ein vorübergehender Zustand ist, sehe ich keine Möglichkeit der fristlosen Kündigung.

      Aber vielleicht hast du ja Glück.

      Ansonsten würde ich mal schauen, ob du es nicht doch bald schaffst: geringes Gewicht heißt nicht, dass man keinen Sport machen soll. Du vergisst wie wichtig Muskeln sind und bei Depressionen kann Sport auch helfen... Aber da wird dir dein Arzt sicher das Richtige sagen.

      Alles Gute.

      • (6) 27.02.19 - 10:01

        Hallo Nele,

        vielen Dank für deine Antwort und den Tipp mit dem Ruhigstellen.:-)

        Dass Sport generell gut tut, stimmt schon.:-)

        Ich bin jeden Tag mit meinem Baby spazieren (1 bis 2 Stunden).
        Hinzu kommt, dass mein Baby zuhause viel getragen werden möchte (im Tragetuch), während ich versuche, den Haushalt zu machen. - Das ist wie Training mit Gewichten.;-)

        Mein Arzt rät mir daher dringend davon ab, noch zusätzlichen Sport zu treiben, da ich es momentan (wie schon erwähnt) kaum schaffe, dir ganzen Kalorien wieder reinzuholen. Besonders, weil ich durch das Stillen ja auch noch mein Kind "miternähren" muss...

        Gestern war wieder Therapiesitzung und mein Arzt meinte, er würde mir eine entsprechende Bescheinigung ausstellen, aber ob's was nützt steht auf nem anderen Blatt.

        Na ja, im "schlimmsten" Fall, muss ich eben bis Dezember zahlen.😕

    (8) 06.03.19 - 16:51

    Musst du in den AGB´s nachlesen. Ein guter Grund, zwischendurch zu kündigen ist z.B. ein anstehender Umzug.. musst abrer denke ich belegen.

Top Diskussionen anzeigen