Sohn sucht Nebenjob, Ideen?

    • (1) 26.02.19 - 12:26

      Hallo zusammen, ich schreibe extra hier in der Hoffnung, dass vielleicht der eine oder andere noch eine gute Idee hat, hier sind wahrscheinlich mehr unterwegs als im Jugendlichen-Forum :-) Ich hoffe, das ist okay.
      Also, mein Sohn ist 15, wird im Juni 16, einen richtigen Neben- oder Ferienjob darf er noch nicht machen, erst ab 16, Prospekte austragen fällt flach. Er hatte nun die Idee, Leuten seine "Dienste" anzubieten, sprich, mit dem Hund Gassi zu gehen, Haustiere zu füttern und zu versorgen, wenn Leute mal wegfahren, vielleicht kleinere Einkäufe und Botengänge, alles Dinge, die er gut neben der Schule machen kann.
      Denkt Ihr so etwas geht? Wie kommt man an "Kunden", evtl. Aushang im Supermarkt? Was kann er da so verlangen. Ich dachte an 4€ pro halbe Stunde, ist das realistisch? Habt Ihr sonst Tipps? Generell was er so machen kann oder gezielt hierzu? Ich bin dankbar für jede Idee.
      LG Dani

      (5) 26.02.19 - 15:36

      Prospekte darf man ab 13 austragen. Machte mein Neffe jahrelang.
      Ansonsten Versuch die aushänge im Supermarkt. Vielleicht noch in Kleinanzeigen was schalten.

      Auf dem Wochenmarkt, wenn so etwas bei euch vorhanden ist.

      Meine Tochter wird Ende März 14 und wird dann Samstags bei mir auf dem Markt bei meinem AG mit arbeiten...

    • (7) 26.02.19 - 16:16

      Wir beschäftigen immer ab Saisonbeginn (Mitte Mai bis Mitte September) Schüler als Aushilfen an der Kasse im Strandbad.
      Ich habe als Schülerin Regale im Supermarkt aufgefüllt und einmal in den Pfingstferien bei der Erdbeerernte geholfen. Das war ein absoluter Knochenjob aber dabei habe ich in den zwei Wochen soviel verdient, dass ich im Sommer dann mit Freundinnen nach Spanien fahren konnte (war aber noch zu DM-Zeiten - also lange her) und für den Führerschein konnte ich auch noch was zur Seite legen.

      Hallo

      unsere Tochter hat im Sommer in der Eisdiele gejobbt.
      Und in der Erdbeerzeit Erdbeeren am Stand verkauft.
      Oft suchen hier auch Cafés junge Leute als Bedienung.

      Gassi gehen (Vorsicht, der Aufpasser, also in diesem Falle Dein Sohn, wär haftbar bei Schäden), und diese Dinge wie Rasen mähen etc. erkundigt Euch wie das mit der Versicherung ist, sollte mal was passieren. Dumme Zufälle gibt es immer - Kabel nicht in Ordnung am Rasenmäher und dadurch Verletzung; etc., p.p.)

      Hier gibt es so ein Wochenblatt, das hat feste Bezirke, die immer wieder Nachwuchs zum Austragen suchen.

      Diakonien bieten auch oft Schülerjobs an um nachmittags mit den Leuten spazieren zu gehen, manchmal auch die AWO
      Heißmangel hier bei uns auch
      Kinokasse
      Supermärkte zum Regale Auffüllen

      ist er gut in der Schule? Könnte Nachhilfe geben, hat unsere Tochter jahrelang gemacht ab Klasse 9 in Englisch und Französisch
      Erst bei denen ab Kl 5 bis 7, dann in der Abizeit bis Kl 11

      oder hier mal rein schauen
      https://schuelerjobs.de/


      LG

      • noch vergessen
        Apotheken hier bei uns nehmen auch Schüler ab 16 zum Medikamente austragen (das was bestellt werden musste wird dann nachmittags zu den Leuten gebracht).
        Ohne Führerschein sind die Jugendlichen mit dem Rad unterwegs, die älteren sind mit dem apothekeneigenen "Pillenflitzer", (Auto) unterwegs zu den Kunden.

        Bauernhofcafe
        Freizeitbetreuer in den Ferien


        LG

    (10) 26.02.19 - 20:51

    In Lebensmittelläden die Ware verräumen, die suchen hier immer.

    (11) 06.03.19 - 16:50

    Also mit 15 sollte er eig schon Prospekte austragen dürfen. Informier dich mal.

    (12) 22.03.19 - 06:30

    Mit 13 hat mein Sohn die kostenlosen Zeitungen ausgetragen, das brachte zwischen 120-180 € im Monat und war von Zeitaufwand noch überschaubar.

    LG
    Visilo

Top Diskussionen anzeigen