Würdet ihr etwas machen?

    • (1) 23.03.19 - 23:15

      Abend :-)
      Ich habe eine etwas andere Frage und bin mir auch nicht sicher, ob das nicht total bescheuert ist #schwitz
      Wir wohnen in einem Apartment Complex. Auf der anderen Seite befinden sich Einfamilienhäuser. Das direkt gegenüber von unserem Ausgang, steht schon länger leer. Vor 1,5 Wochen, hat sich das Haus wohl jemand angeschaut. Vor 3 Tagen ist uns aufgefallen, dass in dem Haus seitdem dauerhaft das Licht brennt.In ein paar Räumen innen, aber auch draußen. Das alles "wissen" wir, weil wir seit kurzem einen Welpen bzw. mittlerweile Junghund haben und dementsprechend häufig draußen sind. Hinterm Haus ist ein schöner Weg, da gehen wir oft. Ein Auto oder einen Mensch haben ich dort seit der Besichtigung nicht mehr gesehen. Seitdem wir geachtet haben brennt das Licht auch definitiv immer, egal ob 14 Uhr, 24 Uhr, 3 Uhr,...
      Würdet ihr versuchen den Besitzer ausfinding zu machen? Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob das nicht total doof ist.

      Liebe Grüße

      • (2) 23.03.19 - 23:27

        Hallo,

        da es niemanden gefährdet, dass dort das Licht brennt, würde ich erst mal nichts unternehmen. Irgendwann wird ja mal wieder jemand vorbei kommen.

        Es wäre natürlich etwas anderes, wenn du den Hausbesitzer kennen würdest und sowieso seine/ihre Nummer hättest.

        Vielleicht triffst du beim spazieren gehen ja mal jemanden aus der Nachbarschaft, der den Hausbesitzer kennt und kannst es weiterleitet..

        LG

        • Hallo
          Ich kenne hier ehrlich gesagt nur die Menschen aus den Wohnungen direkt neben uns #schwitz Jemand den ich mal eben fragen könnte, gibt es also auch überhaupt nicht.
          Das Haus steht schon länger leer. Wie oft ich vor der vermutlichen Besichtigung ein Auto gesehen habe, kann ich seit unserem Einzug hier an einer Hand abzählen. Das hätte ich wohl erwähnen sollen. Irgendwann wird wohl wieder jemand vorbeikommen, die Frage ist nur wann.

          Liebe Grüße

          • (4) 24.03.19 - 00:04

            Wenn du die Möglichkeit hast bescheid zu sagen, dann mach das. So was belastet unsere Umwelt und kostet unnötig Geld. Wäre es mein Haus, dann wollte ich nicht, dass das Licht brennt und es keinem nutzt.

            • "Wäre es mein Haus, dann wollte ich nicht, dass das Licht brennt und es keinem nutzt. "

              Genau!

              Das Umweltargument ist aber etwas schwach.. Die Zeit, die die TE jetzt z.B. am PC verbracht hat, um das Problem zu besprechen und wenn der Hausbesitzer z.B., obwohl er eventuell eh in 1 Woche wieder gekommen wäre, zwischendrin einmal von weiter weg zum Haus mit dem Auto fährt, nur um das Licht auszuschalten, belastet die Umwelt sicherlich mehr als brenndes Licht.:-)

              Auf die Umwelt hinzuweisen, hört sich meistens gut an, aber muss auch hinsichtlich der Gesamtbilanz der Tätigkeiten geprüft werden:-)

          (6) 24.03.19 - 15:30

          Ah verstehe.
          Ich sehe gerade, dass ich mich außerdem habe. Das Licht brennt schon wesentlich länger als 3 Tage, richtig?

          Die Frage ist ja eher, WIE du helfen möchtest, wenn du keinen Ansprechpartner hast.#gruebel

          Die Polizei zu informieren, weil jemand das Licht angelassen hat, scheint mir irgendwie nicht angebracht. Außer, es hat sich da jemand illegal eingenistet.

          Die Idee, das Haus mal in den Verkaufsanzeigen zu suchen, finde ich aber ziemlich gut. Dann hast du mit etwas Glück einen Kontakt.🍀

      Tolle Einstellung 👏🏻👍🙄

      • (8) 24.03.19 - 15:38

        So?
        Du hast schon verstanden, dass ich Bescheid geben würde, wenn ich einen Kontakt hätte?

        Hat die TE aber nicht!

        Ich habe ihr dann vorgeschlagen in der Nachbarschaft zu fragen.

        Was lautet denn DEIN Vorschlag, um an der Situation etwas zu ändern??

Da es ja vielleicht auch sein kann, dass sich dort jemand unrechtmäßig eingenistet hat, würde ich schon versuchen, das zu melden. Die Polizei kann das recht schnell rausfinden.
LG Moni

(10) 24.03.19 - 02:09

Ja, ich würde etwas machen! Mich würde es nämlich sehr stören, wenn da unnötig Tag und Nacht Licht brennt!

(11) 24.03.19 - 06:40

Ich würde jetzt nicht direkt die Notrufnummer wählen aber man kann ja mal bei der Ortsansässigen Polizeistatipn vorbei gehen und nachfragen, was man da machen kann.

- es können sie Leute fremd eingenistet haben
-Licht brennt unnötig /Umwelt
- irgendwas anderes wie zbsp.Hilflose Person,von außen nicht erkennbar

Sollte eine Streife vorbei fahren und mal durch das Fenster schauen,tut das niemanden weh. Auch habe sie Möglichkeiten den Besitzer ausfindig zu machen.

(14) 24.03.19 - 07:35

Klar. Es verbraucht Strom. Hab ich in der selben Situation schon gemacht wobei es da relativ einfach war weil ich wusste wer den neuen Besitzer kennt aber es war der Anfang einer guten Nachbarschaft.

(15) 24.03.19 - 07:55

Hast Du schon mal versucht, das Haus bei Immobiliescout o. ä. Plattformen ausfindig zu machen? Wenn es verkauft oder vermietet werden soll, hättest Du da die Möglichkeit, Kontakt aufzunehmen und Bescheid zu geben.

(16) 24.03.19 - 08:23

Wir haben uns vor einiger Zeit ein Haus gekauft. Eines Tages nutzte unsere Tochter die Toilette und die Spülung blieb hängen. Wir haben es erst 3 Monate später festgestellt. Kostenpunkt >3000€
Wir wären froh gewesen, das hätte jemand bemerkt und uns informiert!
Strom dürfte nicht so zu Buche schlagen, ich persönlich würde mich sehr über die Info freuen.

Hallo.

Selbstverständlich würde ich - sofern es dir möglich ist - dem Besitzer bescheid sagen.
Es könnte ja sein, dass die nächsten Monate keiner mehr vorbei kommt und das Haus betritt. Wieso sollte evtl. monatelang das Licht im ganzen Haus brennen?
Zudem: Der Besitzer wird sich sicher freuen, wenn du ihn vor einer Mega-Stromrechnung bewahrst. Von der Energieverschwendung ganz zu schweigen....#zitter

(18) 24.03.19 - 12:16

Wenn man weiß wem das Haus gehört oder der Makler kann man da ja anrufen und sagen, das Licht brennt dauerhaft. DA jetzt aufwändig nachfoshen würde ich nicht: kostet zar gStromgeld, aber ist nicht gefährlich.

Als ich vor einigen Jahren mein Elternhaus verkaufte, hat uns 2x die Nachbarin, die meine Nummer hatte, auf brennendes Licht aufmerksam gemacht; einmal hatte mein Mann es brennen lassen, einmal der Makler.

(19) 24.03.19 - 15:02

Sofern das Haus bei Immonet o.ä. aufgeführt wird, würde ich einen 2-Zeiler schreiben bzw. wenn ich Nachbarn sehe, ihnen Bescheid geben. Mehr aber auch nicht.

(20) 24.03.19 - 20:10

Danke für eure Antworten!
Ich werde es nun mal probieren. Online lässt sich irgendwie kein Inserat für das Haus finden (vlt. nicht mehr???). Ich klingel morgen einfach mal bei einem Nachbarhaus, dessen Bewohnern ich auf der Straße schon hin und wieder begegnet bin. Vielleicht wissen die mehr.

  • Ich würde einfach in der Gemeinde nachfragen. Die müssen schließlich die Daten des Besitzers haben, da dieser ja auch Grundsteuern zahlt. Wenn die Behörde seine Daten nicht an dich raus gibt (was ich gut verstehen würde), würde ich die Gemeinde zumindest bitten, den Eigentümer zu kontaktieren.

Ich würde es dem Ordnungsamt melden. Es wäre auch möglich dass eine hilflose Person dort liegt und das Licht nicht mehr ausschalten kann.

Top Diskussionen anzeigen