ESC wieder nichts

    • (1) 19.05.19 - 10:49

      Hallo,

      Ich habe es mir gestern doch nochmal angetan und den ESC geguckt. Am Ende waren ich wieder sehr enttäuscht. Sowohl vom Sieger wie auch vom deutschen Beitrag.

      Manchmal frage ich mich ob der Sieger nicht im Vorfeld feststeht und was das alles Wert ist.

      Was ich aber auch schade finde ist dass jeder in Englisch singen kann.
      Warum singt man nicht auch mal wieder ein deutsches Lied ?

      Freue mich über eure Meinung dazu.

      Liebe Grüße
      Birgit

      • (2) 19.05.19 - 14:12

        Ich habe mir den ESC gestern NICHT angeschaut, habe also keine Ahnung, was da so für gesangliche Beiträge vorgetragen wurde. Und ich habe mich auch im Vorfeld überhaupt nicht für den ESC oder den deutschen Vorentscheid interessiert.
        Nachdem Deutschland nun Platz 23 oder 24? erreicht hat, habe ich mir den Song angehört - kannte ihn nicht.
        Das war ja schlimm. Möglicherweise sind beide Mädels alleine gute Sängerinnen - aber als Duo war das überhaupt nicht stimmig. Die Blonde habe ich überhaupt nicht verstanden - bei ihr wäre es wirklich besser gewesen, sie hätte auf Deutsch gesungen.


        Der Siegersong aus den Niederlande....ja, nettes Lied, haut mich aber auch nicht um. Und Platz 2 für Italien - immerhin auf italienisch gesungen - oder eher so Sprechgesang - habs mir nicht ganz angehört.

        Also wirklich vom Hocker hat mich da jetzt nix gehauen - aber vielleicht schau ich mir das Ganze ja noch in der Mediathek an und finde noch ein gutes Lied:-p

        "Warum singt man nicht auch mal wieder ein deutsches Lied ?"

        Ja, warum nicht Heino mit "Schwarzbraun ist die Haselnuss" oder unser Volks-Rock´n Roller Andreas Gabalier?

        Es geht doch abwärts mit dem deutschen Vaterland. #augen

        • So ein Blödsinn!

          Ist nun alles was deutsch ist gleich rechts oder was?

          Warum haben die Italiener italienisch gesungen? Sind das alles italienische "Nazis"?
          Nein, es ist deren Sprache!

          Und ganz ehrlich: der ESC war viel interessanter (ob besser sei mal dahin gestellt), als die Teilnehmer noch in Landessprache gesungen haben, auch wenn dann uU nur das deutsche Lied verstanden hat.

          Ach ja... und Andreas Gabalier ist Österreicher.

          Gruß
          Kim

          • Gabalier ist trotzdem ein Arschloch. Und die Userin hat sich damals im Unterforum Politik und Philosophie als dich eher rechts offenbart.

            Und ich bin nachtragend....

            • ok. Das weiß / wusste ich nicht. Da verstehe ich zumindest Deinen Kommentar.
              Wobei Heino in die rechte Ecke zu stecken ist schon hart...
              Mir ist der Gabalier ziemlich egal...

              Und ich würde mir wünschen, dass wieder alle in Landessprache singen müssen.

Top Diskussionen anzeigen