Jahr des Juckreizes :-/

    • (1) 27.06.19 - 16:06

      Hallo.

      Was für ein Sommer. Juckt bei euch auch überall? Jeden Tag kommen Stiche, Bisse oder was auch immer dazu und ich weiß nichtmal, was es ist. Mein persönliches Unwort ist nur noch Eichenprozessionsspinner, ich kanns nicht mehr hören. Ob der mich juckt? Keine Ahnung, oder Grasflöhe? Davon hörte ich jüngst. Oder Bettwanzen? Ich kann nur ausschließen, dass es gewöhnliche Mücken sind. Zu Hause ist nicht eine einzige zu sehen oder zu hören und wir sind alle vier einfach nur übersäht mit unterschiedlichen Blessure und es juckt. Nach jedem Tag im freien wird es schlimmer.

      Geht's euch ähnlich oder seid ihr bislang glimpflich davon gekommen?

      LG

      • Habt ihr Haustiere?
        Habt ihr diese gegen Flöhe behandelt?
        Wir hatten dies mal vor Jahren haben unsere Tiere gegen Flöhe behandelt und die Viecher haben es sich dann in unserem Bett bequem gemacht und uns gepiesackt... da mussten wir dann mit einem Erdap Fogger die Wohnung ausräuchern, danach war alles wieder gut....

        Ansonsten empfehle ich für die Stich/Bisswunden einen Biteaway der lindert den Juckreiz ziemlich schnell....

        • Hallo.

          Nein, keine Haustiere. Den Eindruck dass wir Flöhe haben, hatte ich letztes Jahr mal, da hatte ich auch immer wieder die typischen Bisstraßen, allerdings nur ich. Aber auch das hat nach dem Sommer einfach aufgehört.

          Biteaway? Ist das so ein Wärmegerät? Hilft das auch bei älteren Stücken?
          LG

      (4) 28.06.19 - 21:51

      Hab ich dieses Jahr auch. Vor allem an den Armen. Mückenstiche sind es nicht. Keine Ahnung, was mich da ärgert. Aber ja: es nervt!

    • (5) 01.07.19 - 23:13

      Ja furchtbar. Allerdings nur ich. Die kinder haben nur 2-3 stiche ansonsten nix. Ich bin schon überall von knutschflecken übersät durchs kratzen. Letztes jahr war es auch ao schlimm da hab icha auf die ss geschoben.
      Scheinen aber Mücken Bisse zu sein.

      • (6) 02.07.19 - 07:27

        Ohje.

        Bei uns ist es tatsächlich der Eichenspinner. Ich habe jüngst ein Veluxmückenrollo angebracht. Im Sonnenlicht sah ich gestern, dass darin überall die feinen Häarchen schimmern. Sonst sieht man nirgends etwas, wirklich unsichtbar. Also rieseln die Haare in Massen durch unsere Dachfenster. Das passt auch dazu, dass meine Kleine, die als einzige unterm Dachfenster schläft, immer geschwollene Atemwege hat, sie hat wohl jede Nacht die größte Dosis abbekommen. Unser Nachbar (Feuerwehrmann) erklärte uns, dass der nahe Wald voll von den ESP Nestern sei und man eigentlich täglich alle Sitzflächen im Garten abwischen muss etc. Der Wind trägt die Haare zu uns.

        Super ätzend.

        Gute Besserung für dich.

        • (7) 02.07.19 - 08:22

          Oh mist das ist ja dumm.
          Bei uns in der näheren umgebung sind keine gemeldet aber gut man weiss ja nicht wie weit die haare fliegen

Top Diskussionen anzeigen