Reaktion des Körpers?

    • (1) 19.11.19 - 21:52

      Hallo zusammen :-)

      Wir alle haben einen unterschiedlichen Geschmack. Der eine isst das gerne der andere dies. Das ist mir klar. Aber warum reagiert der Körper auf manche Lebensmittel mit Erbrechen? Also nicht weil es schlecht ist sondern man es eklig findet?

      Momentan versuche ich nämlich jeden Tag etwas bestimmtes zu essen aber ich muss mich dann sofort übergeben. Dabei ist es gesund.

      Ich gehe mal davon aus das der Kopf dabei eine riesen Rolle spielt. Aber müsste der Kopf nicht eigentlich dafür sein seinen Körper etwas gesundes zu zuführen?

      Hoffe jemand hat eine Antwort darauf 😄

      • Es gibt wissenschaftliche Arbeiten darüber, dass der Körper sehr gut weiß, was ihm guttut und was nicht. Darauf basiert auch die Theorie, dass sämtliche Diäten überflüssig wären, wenn wir wieder lernen könnten, auf unseren Körper zu hören
        Ich weiß ja nicht, was Du isst, aber wenn er so heftig reagiert, ist das Zeug für ihn definitiv nicht gesund. "Gesund" ist ohnehin relativ. Abnehmshakes sind auch gesund - und ich ko**e sie in hohem Bogen wieder aus, egal, welche Marke. Hülsenfrüchte sind auch gesund - und mein Körper streikt.
        Argumente können den Körper auch nicht überlisten.
        LG Moni
        https://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/diaet-muss-nicht-sein-bei-der-ernaehrung-auf-den-koerper-hoeren-a-997516.html

        • Habe den Artikel gelesen. Das klingt logisch. :-) Ich nehme momentan jeden Infekt mit und mir wurde Knoblauch empfohlen. Wegen dem Geruch habe ich schwarzen Knoblauch gekauft. Aber der ist unerträglich 😖

          • Würrrg, dann lass es.
            Ich mach mir gerade täglich Ingwertee mit etwas Honig drin und frisch ausgepresster Zitrone. Ist äußerst gut fürs Immunsystem und schmeckt um Längen besser.
            Vor allen Dingen kannst Du die Zutaten variieren, bis es Dir schmeckt.
            Desweiteren habe ich keinen Infekt mehr, seit ich jeden Winter fleißig Sanddornmarmelade, Holundergelee, Holundersaft zu mir nehme. Hilft sicher schon 5 Jahre, obwohl ich damals auch mehr als angeschlagen war aus div. Gründen.
            Gute Besserung.
            LG Moni

      (6) 19.11.19 - 22:43

      Bis ich erbreche, muss etwas wirklich schlimmes kommen. Ich esse jedoch nichts wozu ich mich zwingen müsste. Dicke Bohnen sind gesund, vermutlich. Ich müsste vielleicht erbrechen wenn ich die essen würde.

      Was versuchst du denn zu essen? Und warum ist es so wichtig.

      • Ich versuche jeden Tag eine Zehe vom schwarzen Knoblauch zu essen. Ich bin momentan nämlich dauer krank. Aber ich denke anfreunden kann ich mich damit nicht. Allerdings kenne ich Personen die sich von anderen Lebensmitteln auch übergeben müssen. Deswegen kam mir die Frage auf woran das liegt😄

    (8) 20.11.19 - 22:56

    Wie schon geschrieben, wenn du brechen musst ist es für dich nicht gesund. Versuch mal die Mischung von Moni oder generell viel Vitamin C. Außerdem Zink, ggf. supplementieren.
    Und wenn du in der Arbeit bist konsequent Hände waschen, wenn du ankommst, nach der Toilette sowieso und vor dem Essen UND versuche mal die Tür aus dem Toilettenraum nicht mit bloßer Hand zu öffnen. Z. B. Tuch drüber, dass du dann im Rausgehen wegwirfst.
    Ich weiß das klingt komisch und eigentlich nicht effektiv, wenn man weiß wie Bakterien und Viren wirken, aber seitdem ich mitbekommen habe, dass sich eben nicht alle Kolleginnen die Hände wuschen bevor sie den Raum verließen, hab ich das erst aus Ekel gemacht und mittlerweile festgestellt, dass ich deutlich weniger krank werde, obwohl wir auch die tollen Kollegen haben, die rotzend und schniefend mit Megainfekt arbeiten kommen "um die Firma zu retten".
    Gute Besserung, bzw. dass du hoffentlich nicht mehr krank wirst

    Meine Mutter reagiert auf Knoblauch auch mit Erbrechen, schon immer. Da reichen sogar ganz kleine Mengen. Das macht essen gehen mit ihr zu einem Spießrutenlauf.

    Sie fragt jedes Mal vorher nach, erwähnt sogar, dass sie ihn nicht verträgt und trotzdem kommt es vor, dass in dem Essen dann Knoblauch drin ist. Wenn man dann nochmal nachfragt heißt es, ach, das war doch nur ganz wenig. Super! Das ganz wenige reicht bei ihr aus.

    Sie reagiert auf Knoblauch selbst dann, wenn sie selbst nicht merkt, dass welcher im Essen verarbeitet wurde. Es ist bei ihr also offensichtlich keine Kopfsache.

    Lass den Knoblauch einfach weg, es gibt genug andere Möglichkeiten.

Top Diskussionen anzeigen