Verzweifelt

Seit über 7 Jahren führen mein Mann und ich (Mal mehr Mal weniger) einen milden Nachbarschaftskrief.
Bis vor 1 Woche waren es auch nur Kleinigkeiten wegen Ruhestörung e.t.c.

Nun vor etwa 1 Jahr sind sie von der dritten Etage in die erste (genau unter uns) eingezogen. (Grund war von Ihm ein kaputtes Knie weswegen er nicht mehr bis in den dritten Stock laufen wollte). Was aber eigentlich total egal ist.

Naja seit dem bekommen wir jedes Mal mit das die Größe Tochter (c.a. 6J) ganz häufig nachts wach wird und wie am Spieß weint/schreit. Anfangs dachten wir noch an Nachtschreck oder eventuell eine Verhaltensstörung oder sowas in die Richtung. Das Problem an der Sache ist aber nicht die Lautstärke sondern die Art wie meine Nachbarn mit Ihrer Tochter währenddessen umgehen.
Entweder wird nicht reagiert oder aber das Kind wird ekelhaft angebrüllt.
Sachen wie halt deine Fresse und du bekommst gleich eine geknallt, hört man da nur. Ich habe mit ihr schon einmal das Gespräch suchen wollen. Sie öffnete mir damals nicht die Türe und schrie von Ihnen raus das sie mir keine Rechenschaft schuldig ist.
Sowas kam immer wieder einmal vor. Ich war im Selbstkrieg mit mir selbst ob ich das JA Anrufe oder ob ich es einfach so hinnehme wie es ist.

Letzte Woche war dann die Oma für einige Tage dort zu besuch. Und Donnerstag Abend bekamm ich wie so oft mit das die kleine gebrüllt hatte wie als würde sie gerade misshandelt werden. Ich bin also in mein Badezimmer und kniete mich auf den Boden im mit meinen Ohr zu lauschen. Schande über mich... (Man versteht im Badezimmer jedes Wort von unten). Und ich bekam ein Gespräch mit den Vater und der Oma mit wo es um KinderGewalt ginge. Ich erläutere.
Oma: Man schlägt aber nicht auf Kinder hin.
Vater: Du hast hier nichts zu melden und wir sind als Kinder auch geschlagen geworden, uns hat es auch nichts geschadet.

Das war für mich der Moment wo es geklickt hatte und das Jugendamt Informiert habe. Diese kamen unangekündigt direkt am nächsten Tag. Am Abend stand dann die Polizei vor mir und meinte das sie geschickt wurden wegen Ruhestörung. Nun, das konnte gar nicht sein. Mein Mann war aus und die Kinder im Bett. Ich selbst habe einen Film geguckt. Ich dachte mir gut.... Das ist Rache von denen ihrer Seite und fertig. Mein Mann wiederrum fand das ganze aber alles andere als ok. Also rief er am Sonntag ebenfalls die Polizei wegen Ruhestörung. Hatte aber gestimmt weil sie die Musik unten vor den Garagen bis zum Anschlag aufgedreht hatten. Naja gestern kam es dann zum konflikt und wir diskutierten das ganze durch. Diesmal habe ich eine Audio aufgenommen um eventuell irgendwas beweisen zu können. Er wurde dermaßen aggressiv, hatte aber alles abgestritten. Am Schluss bekammen wir noch eine Morddrohung die ich glücklicherweise aufgenommen habe. Dennoch lässt mich das Thema mit den Kindern nicht los. Ich habe das Bedürfnis ihnen helfen zu wollen. Ich muss dazu sagen das ich im vierten Monat schwanger bin und schon dolle Angst habe das er mich schlagen oder sowas könnte wenn ich mich weiter für das Wohl der Kinder Einsätze.

Es ist ein ziemlich langer Text entschuldigt bitte. Aber was soll ich nur tun.... ?

1

Ach du scheiße...

Mir fällt jetzt leider gar nichts Tolles dazu ein, hoffentlich hat hier jemand noch besondere Tipps.

Dass du beim JA angerufen hast, finde ich gut.
Du kannst diese Drohungen bei der Polizei melden, kann sicher nicht schaden.

Und ich würde versuchen, diese Leute zu meiden, ihnen nicht direkt zu begegnen, wenn möglich.

Ansonsten drücke dir die Daumen und auch dem Kind (!), dass es dafür eine Lösung geben wird.

2

Danke für deine Antwort.
Ja es ist wirklich eine blöde Situation die sich richtig zuspitzt...
Mein Mann war gestern bei der Polizei und hat den Nachbarn wegen Morddrohung angezeigt. Nun ich hoffe da kommt was bei raus.

Allerdings habe ich nun noch mehr Angst das er mich morgens vor der Tür abfängt oder so. Wir haben hier im haus 8 Wohnungen und jedesmal wenn ich eine Türe höre, bekomme ich Panik.

3

Hallo!

Eine schlimme Situation, ja.
Du hast das Jugendamt eingeschaltet, das war gut, die kümmern sich jetzt auf ihre Art. Dass es nun Repressalien seitens des Nachbarn gibt, ist nicht gut.

So was aber:
" Mein Mann wiederrum fand das ganze aber alles andere als ok. Also rief er am Sonntag ebenfalls die Polizei wegen Ruhestörung."
würde ich tunlichst unterlassen.

Anzeigen, was anzeigungswürdig ist, Polizei rufen, wenn Gefahr im Verzug ist, all das ist richtig und nötig. Selbst aber die Eskalation suchen und "kleine Rache" üben, das ist echt kontraproduktiv. Versuch, selbstbewusst aufzutreten, aber biete keine Angriffsfläche. Auch dein Mann sollte das nicht tun. Die Meldung ans Jugendamt kannst du vor dir rechtfertigen, also auch vor dem Nachbarn. Dazu kannst du stehen und musst dich nicht klein machen. Die Polizei rufen, weil ihr dem nur zeigen wollt, wo der Hammer hängt, ist dagegen keine gute Idee. Das nimmt euch auch die Glaubwürdigkeit, wenn ihr die Polizei mal wirklich benötigt in diesem Streit. Damit machst du dich angreifbar.


Dein Nachbar reagiert nicht rational, dem kann man aber nur Rationalität entgegen setzen. Wenn ihr euch auf sein Niveau herablasst, dann wird das eine niemals endende Spirale, in der du den Kürzeren ziehst. Wenn er merkt, dass du Angst hast, hat er dich in der Hand.
Klar, hast du Angst, aber zeig sie ihm nicht. Kopf hoch, in die Augen blicken, nur das Nötigste sagen, niemals beleidigend werden, auch nicht, wenn er das wird. Dann schnell nach Hause und mit zitternden Knien die Freundin anrufen oder so.

LG

4

Ich danke dir für deine Antwort.

Ja die Sache mit der Polizei. Ich schätze das ist meinem Mann in diesem Moment sehr sauer aufgestoßen als es hieße WIR wären zu laut. Zumal das mit dem Feierlichkeiten bei der Garage sehr häufig vorkommt.
Aber ja du hast natürlich Recht. Das war eine wohl eher dumme Aktion. Wenn man das so direkt zu lesen bekommt wird einem das aber auch erst so wirklich bewusst.
Aber es ändert nun auch nichts an der Situation.

Ich werde versuchen deine Tipps so umzusetzen und hoffen das nichts weiteres schlimmes passiert.