Jemand hier, der sich auskennt? Leider lang

Hallo,

vielleicht kann mir jemand in einer Rechtsfrage weiterhelfen.

Ich habe meinen E-Roller vor 5 Wochen zur Reparatur gebracht, weil ein Bauteil ausgetauscht werden musste. Nach etwas über 2 Wochen - kurz bevor ich aus dem Urlaub kam - habe ich mich über den Stand der Dinge informiert und erwähnt, dass ich den Roller 10 Tage später zurück haben muss, um meinen Arbeitsweg zu bestreiten. Es hieß dann, dass noch ein Ersatzteil fehle.

Seit diesem Telefonat werde ich jedes Mal mit fadenscheinigen Ausreden vertröstet. Ich konnte mir zwar vergangene Woche ein Leihfahrzeug abholen, das jedoch bei Weitem nicht meinen Ansprüchen entspricht.

Montag in der Werkstatt angerufen, es wurde zum zweiten Mal ein falsches Ersatzteil geliefert. Sie stehen mit dem Hersteller in Kontakt und haben diesen aufgefordert, das richtige umgehend mit einem eigenen Fahrzeug zu liefern. Heute bei meinem Anruf hieß es, das Teil würde morgen versendet, sei wahrscheinlich Samstag vor Ort und ich könnte meinen Roller am Donnerstag abholen.

So langsam platzt mir echt die Hutschnur, denn wer weiß, ob es nicht wieder Verzögerungen gibt. WENN ich dann irgendwann meinen Roller abholen kann, welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich dann, z. B. die Zahlung der Rechnung hinauszuzögern oder einen gewissen Betrag von der Rechnung abzuziehen? Kann mir das jemand sagen?

Viele Grüße und #danke fürs Lesen

1

Ich befürchte, Du hast keinerlei rechtlichen Möglichkeiten irgendetwas an der Rechnung zu schrauben.
Das Mindeste, was Du dafür bräuchtest, wäre ein schriftlicher Vertrag der einen exakten Fertigstellungstermin spezifiziert plus Sanktionen, die bei Verzug eintreten. Das mag bei millionenschweren Grossprojekten gemacht werden, aber nicht bei Kfz-Werkstätten. Zumal die Werkstatt in Deinem Fall ja auch gar keine Schuld trifft. Wenn das Ersatzteil nicht geliefert werden kann, dann ist das einfach so.

Du könntest der Werkstatt schriftlich eine Frist setzen. Wenn die abgelaufen ist, kannst Du Verzugsschaden verlangen. ABER: Vermutlich wird die Werkstatt Dir den Roller daraufhin einfach, so wie er ist, in die Hand drücken und sagen: "Sorry, das können wir nicht zusichern" und dann stehst Du da mit Deinem kaputten Roller und musst die bisherigen Aufwendungen natürlich trotzdem bezahlen. Ausserdem hast Du keinen Verzugsschaden, weil Dir ja ein Ersatzroller kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

Grüsse
BiDi

2

Hallo,

wenn die Garantie abgelaufen ist, hast Du gar keine Möglichkeit. Es ist schon sehr kulant, wenn Dir ein kostenloses Ersatzfahrzeug zu Verfügung gestellt wurde! Selbst beim Rückruf eines Autos außerhalb der Garantie hast Du da keinen Anspruch drauf ...

VG