Wohin mit alter W├Ąsche?

Wir haben jetzt Mal angefangen bei meiner Mutter auszumisten ­čśČ. Dabei sind Unmengen an Handt├╝chern und Bettw├Ąsche zu Tage gekommen, die Sachen sind gut 60 Jahre alt und niemand will sowas. Nun meine Frage wohin damit. Das Tierheim wollte es nicht mit der Begr├╝ndung Corona­čĄĚ, bleiben Sammelkontainer oder Restm├╝ll. Auf den Sammelkontainern steht ja immer man soll nur gut tragbare Sachen einwerfen, f├╝r mich f├Ąllt 60 Jahre alte Bettw├Ąsche und Handt├╝cher nicht darunter. Bleibt also nur der Restm├╝ll, soll ich wirklich mehrere S├Ącke mit Handt├╝chern in den Restm├╝ll werfen, Platz ist genug, es f├╝hlt sich aber irgendwie falsch an ­čśČ.
Wo werft ihr sowas hin?

LG
Visilo

5

Schalte eine Anzeige in ebay Kleinanzeigen in der Rubrik zu verschenken. Es gibt immer jemanden der es brauchen kann.
LG

1

Frag bei anderen Tierheimen an. Hier bei uns wird sowas angenommen.

Und wenn Handt├╝cher etc ok sind und sie kein anderer will, dann wirf sie in den Altkleidercontainer. Die sortieren eh aus und verkaufen gute Kleidung an Bed├╝rftige oder verarbeiten alles andere zu Lappen etc.

2

Hier im Ort gibt es nur ein Tierheim und ich habe kein Auto um rumzufahren ( und ehrlich gesagt auch keine Lust ­čśö). Dann werde ich es wohl doch in die Sammelcontainer werfen, mich hat halt irritiert das ├╝berall drauf steht "nur gut erhaltene Sachen" ich denke ich habe vor Jahren ein Bericht ├╝ber solche Container gelesen wo der Inhalt zu D├Ąmmstoffen verarbeitet wurde, f├╝r sowas ist es sicher noch gut. Na Mal sehen wie viele S├Ącke es am Schluss werden ­čśČ.

3

Hallo,

bei den Sammelcontainern gibt es in unserer Gegend definitiv Unterschiede.

Einerseits von der Diakonie, wo die Sachen ganz sicher weitergegeben werden oder im Sozialkaufhaus f├╝r kleines Geld angeboten werden.

Und dann gibt es Container wo nichts wirklich draufsteht, da kommt alle 3-4 Wochen ein neutraler LKW mit osteurop├Ąischem Kennzeichen, wo die S├Ącke einfach nur draufgeworfen werden. Diese Sachen meistens geschreddert f├╝r z.B. die M├Âbelindustrie.

So teilen wir dann auch unsere aussortierten Sachen auf. Die guten gehen zur Diakonie, der Rest in die neutralen Container.

Alte Handt├╝cher/Bettw├Ąsche nutze ich gern als Putzlappen f├╝r Schuhe, Garten usw.

LG
Tanja

4

Hier habe ich Container von Caritas, Rotes Kreuz und Volkssolidarit├Ąt gesehen, ich hatte bei allen das Gef├╝hl das sie nur in deren Namen da stehen und andere Unternehmen diese nur leere und das Geld an die Organisation zahlen. Na ja ich werde mein Zeug dann auch alle Container verteilen, ich hoffe das passt dann so.

6

Wir haben vor 4 Jahren das Elternhaus meines Mannes entr├╝mpelt (bevor wir es f├╝r uns renoviert haben).
Alte Handt├╝cher habe ich damals beim Ausmisten aufgehoben und im Keller deponiert. An denen waren wir froh als wir Hochwasser im Keller hatten.
Bei der Bettw├Ąsche waren noch originalverpackte richtige Leint├╝cher dabei (wei├č). Die habe ich eingef├Ąrbt und nutze sie im Sommer als Tischdecken f├╝r den Terrassentisch.
Alles andere haben wir damals der Entr├╝mpelungsfirma ├╝berlassen, die das komplette Haus ausger├Ąumt hat. Was die damit gemacht haben, wei├č ich nicht.

7

Als mein Papa im Mai verstorben ist habe ich nach Kleiderkammern im Ort gesucht. Wir haben die bei der Caritas abgegeben. Dort werden die Sachen f├╝r kleines Geld in einem Caritasshop verkauft. Und das Geld kommt dann der Caritas zugute..

8

Wie gesagt die Sachen sind ewig in Gebrauch, sowas m├Âchte ich keinen mehr geben, von der Caritas war Mal einer hier als damals mein Vater starb, sie hatten die Sachen durchgesehen und als zu unmodern eingestuft, sie meinten das kann in den M├╝ll sie wollen nur aktuelle Kleidung, auch die Handt├╝cher wollten sie nicht haben weil zu alt.

LG
Visilo

9

ach herrjee.... bei uns waren die echt Dankbar

Sonst w├╝rde mir auch nur die normalen Kleidercontainer einfallen.

weiteren Kommentar laden
10

nat├╝rlich sind die sachen "tragbar" also zu benutzen... die wollen halt keine dreckigen putzlappen und kaputte hausschuhe.

und ganz ehrich: das meiste geht eh nach afrika, die freuen sich ├╝ber die baumwollstoffe...

pack es in den kleidercontainer. was die nicht verwerten geht in die putzlappenindustrie. das ist schon ok.

in den restm├╝ll w├╝rde ich nur dreckiges und von m├Ąusen zerfressenes tun.

13

Ich m├Âchte je eigentlich nicht das es nach Afrika oder ein anderes Entwicklungsland geht, ich habe einige Berichte dar├╝ber gesehen das durch solche Lieferungen die einheimische Bekleidungsindustrie extrem gesch├Ądigt wird, das will ich ja nun gerade nicht, wir sollten ├╝ber alle Jobs in diesen L├Ąndern froh sein und sie nicht zerst├Âren. Wir haben jetzt alle S├Ącke bei der Caritas reingeworfen, die anderen waren schon voll­čĄĚ.

17

https://utopia.de/ratgeber/richtig-kleider-spenden/

ich denke das l├Ąsst sich eh kaum vermeiden..

also ich w├╝sste nicht, wie ich sicher gehen k├Ânnte, dass das nicht passiert,,,,

weiteren Kommentar laden
12

Mine Mutter ist alte Handt├╝cher im Zoo losgeworden. Konnte ich auch kaum glauben, aber sie meinte, im Zoo w├╝rden die u.a. Handt├╝cher an die Affen geben zum spielen (Ups.... Affen scheinen kreativer als ich zu sein.... :-)).

Aber auch andere Tiere sollen davon profitieren, z.B. bei tier├Ąrztlichen Behandlungen.

14

Danke den Tipp werde ich mir f├╝r die Zukunft merken, bei meiner Mutter gibt es keinen Zoo in der N├Ąhe aber bei uns, da werde ich das n├Ąchste Mal nachfragen.

15

Fast alle Klamotten aus den Containern werden zerfetzt und zu Putzlappen verarbeitet, die weiterverkauft werden. Aussage eines DRK Mitarbeiters. In unserer Wegwerfgesellschaft wird soviel Kleidung weggeworfen, dass sogar die M├Ąrkte in der 3. Welt voll sind, wo auch vieles verkauft wurde. Die Bed├╝rftigen kriegen eher nichts aus den Containern, w├Ąre kaum zumutbar. Ich m├Âchte auch keine 60 Jahre alte Bettw├Ąsche. ;-)
Also schmei├č alles, was Du nicht brauchst, rein in die Klamottencontainer.
LG Moni

16

Zu sp├Ąt gesehen....ist ja schon erledigt und l├Âschen kann man ja nicht. #winke

19

also ich wei├č nicht, ob das DRK da nun der richtige ansprechpartner ist... die sind was das angeht die ersten "schmutzfinken" gewesen, die f├╝r den guten zweck sammeln, und dann doch nur meistbietend verkaufen egal wohin und dann den erl├Âs (also nach abzug der kosten f├╝r sammlung und ggf sortierung) f├╝r ihre gemeinn├╝tzigen zwecke incl verwaltung verwendet..

obwohl sie sicher nicht die einzigen sind...

meine lieblingsbettw├Ąsche ist die aussteuerbettw├Ąsche von meinem vater... ja, die kommt an 60 jahre...

weitere Kommentare laden