Telefonat in die Schweiz, Kosten für beide?

Hallo,

ich wusste nicht wie ich es besser formulieren soll.
Folgendes, ich mache einen Anruf in die Schweiz vom deutschen Festnetz zu einem Schweizer Mobilfunkanbieter.
Entstehen dann auch Kosten für den Angerufenen?
Gibt es da Unterschiede ob ich auf ein Prepaidhandy anrufe oder wenn jemand nen Vertrag hat?

Ich find dazu nichts.

Danke
Mona

1

Hallo

Wieso sollten für den Angerufenen Kosten entstehen? Kosten entstehen i.d.R. immer dem Anrufer, nicht dem Anrufempfänger. Eine Ausnahme waren bisher die Roaming-Gebühren, die man als Handynutzer im Ausland auch zahlen musste, wenn man angerufen wurde. Die Gebühren wurden im EU-Ausland zwar abgeschafft, die Schweiz gehört aber nicht zur EU. Sollte sich das Schweizer Handy also in Deutschland (oder sonst wo außerhalb der Schweiz) befinden, muss der Angerufene tatsächlich Roaming-Gebühren zahlen. Wenn er in der Schweiz ist, zahlst nur Du. Ob es da Unterschiede zwischen Prepaid und Vertrag gibt, weiß ich nicht - ich komm nicht aus der Schweiz.

LG

2

Für den Angerufenen entstehen keine Kosten, wie schon erklärt wurde.
Für dich können die Kosten variieren je nach Vertrag den du hast. Oft sind Festnetze im Ausland gratis dank Flat, Mobilenummern nicht.

3

Dafür gibt's wohl keine allgemeingültige Antwort, das könnte vom Vertrag abhängig sein. Ich zahle in der Schweiz nichts, wenn ich angerufen werde oder innerhalb der Schweiz anrufe, im europäischen Ausland 0.45 CHF/min fürs anrufen und 0.27 CHF/min fürs angerufen werden. Das ist nicht super günstig, aber ich rufe kaum je jemanden an. Würde ich das häufiger machen, würde ich CHF 15 mehr pro Monat fürs Abo bezahlen und hätte dann eine Flatrate.