Überhöhte Geschwindigkeit im Wohngebiet (spielstraße)*silopo*

Hallo, falls es hier nicht reingehört, bitte verschieben!

Ich muss mich mal kurz mitteilen und auskotzen.
Grade bin ich mit meiner Tochter zum Kinderarzt gefahren. Ich also schön mit Schrittgeschwindigkeit durch unser Wohngebiet, da werde ich von meiner Nachbarin angehupt. Ich bin also angehalten und ausgestiegen und habe sie gefragt, wieso sie mich anhupt. Sie antwortet "Warum fahren Sie so langsam?" Darauf habe ich sie gefragt, ob sie das Schild sehen könnte, hier ist eine spielstraße und das bedeutet Schrittgeschwindigkeit. Sie total verärgert "Ja, aber nur diese Straße, die Seitenstraße da nicht, da steht ja kein Schild also ist da 30." Ich habe ihr dann erklärt, dass das nicht stimmt. Da meinte sie nur, dass sie es eilig hätte und sie ja eh höchstens 30 fährt. Stimmt, viele hier fahren noch viel schneller, sie ist mit ihren 30km/h schon eine von den langsamen😪
Wie soll man denn hier ein Kind spielen lassen, ohne ständig Sorge zu haben?
Meinen Mann kann ich auch nicht belehren. Er weiß zwar, dass hier eine spielstraße ist, meint aber er kann mit 20 oder 25 noch schnell genug bremsen.

Ich finde es einfach nur noch nervig. Die Polizei kontrolliert hier leider auch nie und wenn sie mal durch das Wohngebiet fahren, fahren die auch zu schnell. (Sind bei den strengen kontaktverboten öfter durchgefahren um zu sehen, ob die Spielplätze wirklich nicht genutzt werden)

Keine Ahnung was ich jetzt hören will aber ich musste meinem Ärger mal Luft machen. Vielleicht finde ich ja Leidensgenossen🤷‍♀️
Lg und schönen Tag 🙋‍♀️

7

Ich verstehe dich schon, andererseits ist halt Schrittgeschwindigkeit fahren eine mühsame Angelegenheit. Ich denke, man darf es auch ein bisschen situationsabhhängig machen. Wenn ich weit und breit keine kleinen Kinder sehe, sollte 30 kmh auch okay sein. Das ist wirklich noch langsam genug. Würde die Polizei verstärkt kontrollieren und Autofahrer Strafen, die statt Schrittgeschwindigkeit 20 oder 30 kmh fahren, obwohl kein kleines Kind zu sehen ist, würden sie eine Menge Beschwerden riskieren. Zu Recht auch, es gibt meistens Straßen, wo viel mehr gerast wird, dort werden sie mehr gebraucht.
Kleine Kinder sollten sowieso nicht allein auf Straßen spielen, auch auf Wohnstraßen nicht. Sie können Gefahren kaum einschätzen und werden aufgrund ihrer Größe am ehesten übersehen. Es reicht, wenn sie einen Radfahrer reinlaufen, da kann es schon zu schlimmen Verletzungen kommen.

8

Tut mir Leid, aber Gesetz ist Gesetz. Und Spielstraße ist nunmal Schrittgeschwindigkeit und nicht 30km/h. Sonst könnte man ja überall so argumentieren.

„Auf der Autobahn war grade keiner, also bin ich statt mit 80 mit 150 hier lang gebrettert“ oder Ähnliches. Das geht nicht.

An die TE: frag mal das Ordnungsamt, die können auch kontrollieren, nicht nur die Polizei!

10

Ja, Gesetz ist Gesetz, aber wenn ich keinen Menschen auf der Straße sehe und von 10 kmh auf 20 erhöhe, also sorry, das ist nicht dasselbe, wenn ich auf der Autobahn von 80 auf 150 erhöhe. Ich bin auch für Einhaltung der Verkehrsregeln, aber man muss nicht übertreiben, oder?

weitere Kommentare laden
1

Oh ja sowas liebe ich auch. Mit 25 oder 30 kann man nicht so schnell bremsen wie mit Schrittgeschwindigkeit. Schön, wenn Leute sich ihre Gesetze selber machen wollen.
Ist hier bei uns im Ort auch so, wir haben eine Bundesstraße hier durch und da es eine Ortschaft ist, gilt natürlich 50. Aber die Leute ballern hier gerne mit 60 oder 70 durch, oder schneller. Wer bremst, verliert ist anscheinend das Motto heutzutage.
Nachts ist es noch schlimmer, da wird hier gar nicht gebremst. Ich finde es so asozial, da hier Menschen schlafen und leben und es einfach mal total laut ist, wenn so schnell gefahren wird. Und tagsüber sind hier auch Kinder unterwegs und es ist ein Wunder, dass hier noch kein Unfall passiert ist.
Weil bremsen können die dann nicht mehr rechtzeitig.

6

Oje, das hört sich grausam an!
Wird denn bei euch mal von der Polizei mal kontrolliert? Klar kann man es wohl nie ganz beenden aber ich denke immer, vielleicht lernt ja der ein oder andere daraus.

Ich wurde auch schon mal geblitzt, da hab ich das Schild nicht gesehen. Kann passieren und ist total kacke aber wissentlich viel zu schnell fahren ist einfach nur Assi. Die gefährden ja nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das von anderen Menschen. Kann ich nicht verstehen.

19

Unsere Ortsschilder sind nicht zu übersehen, zumal wir an beiden so eine Anzeige mit der Geschwindigkeit haben. Das heißt die Leute sehen deutlich wie schnell sie sind. Interessiert leider nur die wenigsten.
Am schlimmsten sind die Lkw Fahrer und Motorradfahrer, da am lautesten.
Leider wird hier nie geblitzt, zumindest hab ich es noch nicht mitbekommen.
Der Ortsvorsteher hat es auch schon angesprochen bei der Gemeinde, aber es passiert leider nichts. Ist ja eine Bundesstraße... 🤬

2

Hey! Wir Wohnen auch in einer spielstraße. Sogar direkt an der Einfahrt, wo viele sowieso noch zu schnell sind oder schneller werden. Ich mache es so, dass wenn meine Tochter draußen spielt, wir pylonen aufstellen und der Nachbar stellt meist seinen Gartenstuhl auf die Straße 😅 das wirkt echt gut. Meine Nachbarin war mal so sauer, dass sie einen Ball vors Auto gerollt hat, damit dieser bremsen muss. Da merkst du halt, daß mit 20 und mehr nicht so schnell gebremst ist.

Die spielstraße ist auch nur 1 Schild, das fürs ganze Gebiet gilt. Keine Ahnung, wieso deine Nachbarin denkt, mit der nächsten Kreuzung ist es aufgehoben 🤔

5

Hier bringt es nichtmal was, wenn die Autofahrer Kinder sehen können. Die brettern an uns vorbei als ob wir nicht da wären.

Das mit dem Ball ist ne gute Idee! Ich glaube das probier ich beim nächsten mal🙈

Hier steht an jeder Einfahrt ins Wohngebiet 1 Schild (ich glaube es sind 4 Einfahrten) aber nirgends ist ein 30er Schild zu sehen🤔 Ich frage mich, wie man dann drauf kommen kann, dass dort 30 ist🤷‍♀️

12

Das mit dem Ball ist ne gute Idee! Ich glaube das probier ich beim nächsten mal🙈

Da wäre ich vorsichtig.. wenn sich ein Autofahrer erschrickt und einen Unfall baut, dann hast auch du ein Thema, egal ob er zu schnell war oder nicht.
Das ist genauso sinnig wie scharf zu bremsen, um dem Hintermann zu zeigen, dass er zu wenig Abstand hält.
Wenn ihr da ein Problem habt, dann könnt ihr euch bei der Stadt, nach diesen Dingern erkundigen, die auf dem Boden montiert werden (mir fällt, der Name nicht ein, aber ich hoffe, du weiß was ich meine ;-)) Alles andere ist Eingriff in den Straßenverkehr, der dir nicht zu steht. So ätzend das klingt...

weitere Kommentare laden
3

Schenk deinem Mann dein Fahrsicherheitstraining. Der wird überrascht sein, was so bei 20/25 passiert.

Wir haben auch eine Spielstraße vor der Tür. Mir ist aufgefallen, dass es meistens junge Mütter sind, die mit ihren Riesen Karren da lang brettern.

Wir haben immer Pylonen hingestellt. Das hat für Autofahrer gereicht.

4

Mein Mann war vor kurzem noch in der Fahrschule...ich kann auch nur noch mit den Augen rollen, wenn er wieder damit anfängt.

Hier fahren die Leute noch nichtmal langsamer, wenn sie Kinder sehen können! Schließlich ist hier ja 30 😐NICHT!

Ich habe auch schon des öfteren keinen Platz gemacht, wenn ein Auto kam. Wurde ich dann angepöbelt hab ich denen erklärt, was eine spielstraße ist. Danach wurde weiter gebrettert.

24

Ja Mutti ausm Kindergarten mit 2 kindern im auto.
Hab se Schonmal im kindergarten gefragt ob sie im stande is, angemessen auto zu fahren.
Glaub die Erzieherinnen waren peinlicher berührt😅

weiteren Kommentar laden
13

Hat deine Nachbarin keine Kinder, Enkel oder wenigstens eine Katze um zu kapieren, dass sie einfach zu schnell ist.

Du könntest beim örtlichen Polizeiposten das Problem schildern und sie bitten öfter zu kontrollieren. Gibt es Schweller bei euch in der Straße? Wenn nicht vielleicht bei der Gemeinde nachfragen ob es möglich wäre welche anzubringen.

Unsere Nachbarn halten sich mit wenigen Ausnahmen an die 30er Zone.
Die Allerschlimmsten sind die Postboten und Lieferdienste. Da wird bis zu den Häusereingängen der Mietshäuser Gas gegeben. Obwohl keiner von denen um die Ecke schauen kann. Könnt ja mal ein Mensch oder gar ein Kind da stehen.
Andere Mieter haben sich schon deshalb beschwert ohne Erfolg.
So bin ich gezwungen meinen Kindern einzubläuen, dass sie am besten knapp an der Hauswand entlang gehen und besonders aufpassen.
Gerade um Wohnblöcke muss ich doch mit Menschen rechnen. Wenn nicht da wo dann?
Ich kenne auch eine Dame, die es furchtbar findet, wenn vor ihrer Haustüre wild gefahren wird, aber sie macht dasselbe, nur eben nicht in ihrer Straße. Das sind die Allerbesten🙈

50
Thumbnail Zoom

Ohja das kenne ich zu gut. Bei meiner Mutter in der Straße ist es total dumm gemacht.
Man hat eine enge einspurig Straße, dann Geländer, Bach (geht ca 2m gerade zum Bach runter, nach 1,5 m wieder gerade zur Straße hoch), wieder Gebänder, die andere Spur der straße.
An beiden Seiten stehen Häuser und ein ca 50-60 cm breiter gehweg (an manchen Stellen schmaler)
Die Häuser sind so doof gebaut, dass man teilweise auf die Straße laufen muss, um zu sehen ob ein Auto kommt, bevor man weiter auf den Gehweg laufen kann.
Ich war so frei ein Bild zu machen (siehe oben).

In der Straße wohnen so viele Kinder, und die Leute brettern da durch als ginge es um Leben und Tod. Ausweichen so gut wie nicht möglich, dann steckt das Auto im Fluss fest.

Und gaaaanz oft, sieht man Leute zur arbeit/nach Hause RASEN, die sich sonst beschweren, dass ihre Kinder nicht sicher seien wegen all der Raser.

Wir haben auch schon angefragt, ob man schwellen installieren könnte, gerade um das zu verhindern, aber die Gemeinde hat abgelehnt.

14

Wir wohnen zwar nicht in einer spielstraße, aber selbst wenn würde ich die kleine nicht auf der straße alleine spielen lassen.
Also ich würde mich da nicht aufregen. Hier fahren die autos auch ganz schnell vorbei, aber da bin ich als mutter halt in der pflicht auf mein kind aufzupassen dass sie eben nicht auf die straße läuft. Wir versuchen es ihr auch jetzt schon beizubringen dass sie das nicht machen darf, aber man kann sich da eben nicht darauf verlassen.
Zum spielen hat man entweder einen garten den man einzäunen kann oder eben spielplätze die dafür da sind.
Ich wüsste bei uns auch nirgends mehr spielstraßen, was ich jetzt auch nicht schlecht finde. Da passten die eltern ja oftmals gar nicht mehr auf die kinder auf, es müssen ja die autofahrer aufpassen. Beide seiten liegen da in der verantwortung meiner meinung nach.
Also finde ich es nicht so schlimm wie du, weil ich mit der kleinen sowiso immee doppelt und dreifach aufpasse egal welche straße.

22

Nein, alleine spielt sie sicher nicht. Ich bin immer dabei. Auf spielstraße dürfen Kinder aber laufrad fahren üben oder mit Kreide auf dem Boden sitzen und malen, ohne überfahren zu werden.

Wenn meine kleine übt mit dem Laufrad zu fahren muss ich sie teilweise richtig zur Seite ziehen, weil die Autofahrer teilweise nichtmal bremsbereit sind.
Natürlich bringe ich meiner Tochter auch bei, an die Seite zu gehen, wenn ein Auto kommt und nicht mitten auf der Straße sondern an der Seite zu laufen.
Nichtsdestotrotz finde ich es traurig, dass an einem Kind mit 30 Sachen oder mehr vorbei gefahren wird. In unserem Wohngebiet gibt es nur die Straße und keine Bürgersteige oder so.
Möchte sie an normalen Straßen laufen, muss sie grundsätzlich an die Hand oder in den buggy.
Aber wer in eine spielstraße fährt, hat meiner Meinung nach mit spielenden Kindern zu rechnen und Rücksicht zu nehmen.

26

Bei uns gibt es auch oft keinen bürgersteig.
Ich finde es trotzdem nicht verkehrt dass es fast keine spielstraßen mehr gibt.
Sorry aber ich finde auch in einer spielstraße muss das kind nicht mitten auf der straße kreide malen zb.
Dass kann man auch auf der eigenen terrasse oder eigenen parkplatz machen.
30kmh gehen ja noch, richtig gefährlich sind so nebenstraßen da wären ja 30 schon super und nicht 50 oder mehr.
Und auch mit dem laufrad lernen bin ich dabei und schaue dass ich es rechtzeitig mitbekomme wenn ein auto kommt auch wenn es zu schnell unterwegs ist. Ich rechne immer damit dass ein auto zu schnell kommt, als die erlaubte geschwindigkeit. Ich verlasse mich da niemals darauf. Auch achte ich bei kurven extrem darauf dass die kleine immer vorsichtshalber am straßenrand fährt oder geht.

15

Ohja, darüber ärgere ich mich häufig! Wir wohnen am Ende eines Privatweges, der von einer sackgassenstraße abgeht. In der Straße sind nur eine Handvoll Häuser und die Grundschule sowie der Kindergarten und ein Fußballfeld. Und ständig rasen die Autos mit 50 auf der Straße entlang, obwohl nur 30 erlaubt ist. Und es sind leider meistens die Eltern, die ihre Kinder abliefern. Ich kann verstehen, dass man gestresst ist und es eilig hat. Aber gerade die Leute sollten doch ein Interesse daran haven, dass die Autos dort langsam fahren. Immerhin sind es ihre Kinder, die sich dort aufhalten. 🤷🏼‍♀️

16

Ach, ja mei. Natürlich hat die Dame falsch gehandelt. Und natürlich hast Du richtig gehandelt. Natürlich muss in einer Spielstraße Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. Natürlich ist Gesetz Gesetz.

Es ist nur langsam so ermüdent, dass jedes zweite Thema die eigene Perfektion zelebriert, während das Umfeld alles falsch macht. Das ist die Schwigermutter, die dem Kind ungesunde Sachen gibt oder das Stillen verteufelt, die Familie, die verkommt, der Mann, der nichts im Haushalt macht, Freunde, die zu aufdringlich sind - oder eben die Nachbarin, die zu schnell fährt, und das natürlich völlig ohne Unrechtsbewusstsein. Nur man selber hält sich immer an alles. Damit meine ich gar nicht nur die TEs der einzelnen Themen, sondern insbesondere die Antworten, die darauf geschrieben werden.

Ich vermisse es - nicht nur bei diesem Thema, sondern Thema- und Unterforen-übergreifend, dass man auch mal vor der eigenen Tür kehrt - oder aber mit etwas mehr Bescheidenheit und Bewusstsein über die eigenen Unzulänglichkeiten nicht jeden an den virtuellen Pranger stellt, der mal die Regeln bricht.

21

Damit wollte ich nicht meine eigene perfektheit demonstrieren, perfekt bin ich bei weitem nicht!
Und ja, auch ich wurde schon geblitzt.

Es ärgert mich, dass sich einfach niemand dran hält. Selbst dann nicht, wenn Kinder auf den Straßen oder dem Spielplatz zu sehen sind.
Wenn meine kleine Laufrad fährt (sie übt noch und fährt deshalb meist kreuz und quer über die straße) und dann ein Auto angebrettert kommt und nichtmal bremswillig ist, weil er meint dort wäre 30, sorry da hört es bei mir auf.

Ich erlebe es hier tagtäglich, trotz schildern und Bodenwellen.

76

Auch wenn der Thread schon ein paar Tage alt ist, fühle ich mich genötigt, hierauf noch kurz zu antworten.
Manchmal muss man einfach Dampf ablassen und das finde ich völlig legitim. Und das, auch wenn man sich selbst nicht immer regelkonform verhält. Schlimmer fände ich es, wenn es keine Diskussionen hierzu gäbe.
Die angesprochene Nachbarin hat sich aber in vielerlei Hinsicht falsch verhalten. Sie fuhr zu schnell, bediente die Hupe (ohne verkehrsgefährdende Situation), bedrängte damit die TE und pampte sie dann auch noch an. So verhält man sich nicht (erst recht nicht unter Nachbarn)... Jetzt den Spieß umzukehren und sich darüber aufzuregen, dass sich manche Verkehrsteilnehmer an eigene Situationen erinnert fühlen und sich über ein solches Verhalten auslassen, finde ich unangebracht.
Wenn ich mal zu schnell unterwegs bin (ja, das ist durchaus mal der Fall), würde mir trotzdem im Traum nicht einfallen, andere Autofahrer zu bedrängen und sie auch noch zum Deppen zu machen.
Wie stellst du es dir denn vor, vor der "eigenen Tür [zu] kehren"? Antworten nach dem Motto: Stell dich nicht so an, Jede/r fährt mal zu schnell, bedrängt andere Verkehrsteilnehmer und nötigt sie, schneller zu fahren?
Ich bin irritiert...

23

Hallo . Hier ist es auch so. Spielstraße.
Interessierst fast keinen. Fahre ich angemessen langsam, fährt man mir fast in den Kofferraum.
Meinen kleinen würde ich nie auf der Straße spielen lassen. Nur auf unserem Grundstück. Der Hund rennt da ebenfalls frei. Draussen ist kind an der hand und hund an der leine. Da hab ja ich schon müh zur seite zu springen.