Moderne Märchen

Her mit euren modernen Märchen zum philosophieren...hier ist mein aktuell Liebstes:
Der Tod sitzt vor der Stadtmauer und wartet. Ein Gelehrter kommt vorbei, setzt sich zu ihm und fragt: "Was tust du hier?" Der Tod antwortet: "Ich geh jetzt in die Stadt und hole mir 100 Menschen." Der Gelehrte rennt in die Stadt und ruft aufgeregt: "Der Tod wird kommen und 100 Menschen mitnehmen!" Daraufhin rennen alle Menschen panisch in ihre Häuser und sperren sich über viele Wochen ein, 5000 Menschen sterben. Als der Gelehrte die Stadt verlässt, sitzt der Tod immer noch dort und der Gelehrte sagt zornig: "Du wolltest 100 Menschen holen, es waren aber 5000!" Der Tod antwortete: "Ich habe 100 geholt, Kranke und Alte, wie jede Woche. Den Rest hat die Angst geholt, für die du verantwortlich bist!"

1

Dann mach du doch den Anfang mit philosophieren...

Im Übrigen empfinde ich dein "Märchen" als recht plump.

4

Nun, was macht Angst mit dem Menschen? Warum haben manche Menschen mehr, andere wiederum weniger Angst? Haben Menschen, die sich mit ihrer Sterblichkeit und dem Sinn des Lebens auseinander sezten, weniger Angst? Ja, als Märchen ist es wahrscheinlich wirklich etwas plump, da bin ich deiner Meinung! Parabel gefällt mir da doch besser!

2

Und das soll jetzt eine literarisch wertvolle Aufarbeitung des Lockdowns sein? *slow clap* Mei, so ein Meisterwerk. Poste das mal in Telegram oder Facebook, da bekommst du bestimmt mehr Zuspruch.

5

Keine Ahnung, was du meinst! Sorry, ich nutze kein FB und auch kein Telegram! Ist mir zu unterbelichtet!

8

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

weiteren Kommentar laden
3

Das ist weniger ein Märchen als eine Parabel. Im letzten Jahr gefühlt tausend mal gelesen.

6

Ja vielen Dank! Parabel passt wirklich besser als Märchen! Ich hab`s jetzt erst gehört, sorry, wenn es nicht neu ist, ich finde es sehr ansprechend! Sonst hast du nichts zum Thema beizutragen? Herzliche Grüße

7

Kommt darauf an, zu welchem Thema. Zum Thema 'Textleihe' hätte ich noch was zu sagen: Es ist weder zeitaufwendig, noch schwer, zumindest dazu zu schreiben, wenn ein Text nicht von einem selbst stammt. Anderenfalls erweckt man nämlich (bewusst oder unbewusst, möchte ich nicht beurteilen) den Eindruck, es wäre anders.

Zum Text selbst ... ja nun, was willst du uns denn damit sagen? Ich finde ihn recht plump.

10

Wattpad, deine App zum Thema

11

Also ich finde die Idee, hier moderne Märchen zu sammeln, sehr schön und kreativ, ganz unabhängig davon, ob die erzählten Märchen gefallen oder von den strengen Kritikern zerrissen werden.

Allerdings zu ich mir mit dem Begriff schwer, da sind so viele verschiedene Dinge gemeint.

Wenn ich jetzt versuchen würde, ein modernes Märchen nachzuerzählen, würde ich an den Bericht in den Nachrichten über Brigadegeneral Arlt denken, wie heldenhaft und kompetent er die Evakuierung der Menschen am Flughafen Kabul durchgeführt hat. Das hat mich sehr gerührt. Es gibt tatsächlich Menschen, die alles für Unbekannte geben.