Ammenmärchen und andere Sachen, an die man glaubt (oder auch nicht)

    • (1) 08.10.06 - 13:39

      Hallo ihr alle da draußen,

      mich würde mal interessieren was ihr so für Ammenmärchen kennt von euren Eltern her oder Großeltern. Oder vielleicht andere Sachen, an die ihr mehr oder weniger glaubt.

      Zum Beispiel wenn man unter einer Leiter hindurchgeht hat man Pech. Oder wenn man in der Schwangerschaft viel Sodbrennen hat, dann wird das Baby viele Haare haben.

      Also, was kennt ihr so??

      LG Bianca

      • (2) 08.10.06 - 14:01

        vor der entbindung sachen fürs kind geschenkt bekommen oder schenken - NIE MEHR!!!!

        ich habe mal panik geschoben ( zur prüfungszeit ) als mir ein spiegel zerbrochen ist, soll ja angeblich 7 jahre pech bringen!!!!

        achja habe auch imemr ein cent in meiner geldtasche vorher halt einen pfennig ( wegen glück ) ich lass auch das salz nie alle werden, lass immer etwas drinne denn wenn das salz alle wird wird auch das geld alle!!

        mehr fällt mir im moment nicht ein!! aber wenn ich so im moment drüber nachdenke #augen

        #freu

      (7) 08.10.06 - 15:55

      Tja, was soll ich sagen?

      Immerhin bin ich an einem Freitag, dem 13. geboren...

      Was ich allerdings immer wieder mache, wenn auch mittlerweile wohl unbewußt, ist dieses "auf-Holz-klopfen", wenn man von einer unangenehmen oder schlimmen Sache spricht und nicht will, dass sie eintritt.... man will ja kein Risiko eingehen....

      (8) 08.10.06 - 16:13

      Hallo,in meiner Kindheit sagte mann immer enns dunkel wurde ,der Nachtkrab kommt und holt euch wenn ihr nicht nach Hause geht.Ich hatte wirklich Angst im dunklen Freien.

      Gruss NOTE

      • (9) 08.10.06 - 16:45

        Hallo

        Bei mir hieß es immer die Abendmutter.
        Sie geht abends,wenn es dunkel wird umher und nimmt sich alle Kinder mit,die noch draußen spielen.

        So hat mich meine Oma immer reingeholt.Hab mich als Kind auch voll gefürchtet.

        LG Iris

        • (10) 09.10.06 - 21:25

          Hallo Iris!

          Die Abendmutter kenne ich auch. Mein Bruder und ich haben damals, wenn wir nicht schlafen wollten, die Jalosien immer hoch gezogen. Meine Mutter hat dann immer gesagt, irgendwann kommt die Abendmutter. Und eines Abends stand sie wirklich am Fenster. Mit alten Tüchern behangen. Glaub mir- von da an haben wir nie mehr im dunkeln die Jalosien hoch gezogen!

          Erst vor einigen Jahren hat meine Mutter mir erzählt, daß es unser Nachbar war, der uns (mit Erfolg) einen Schrecken einjagen sollte.

          Gruß,
          Tanja

    (11) 08.10.06 - 16:41

    Tja ,mußte damals 1968 Zucker auf die Fensterbank legen,weil ich unbedingt eine Schwester haben wollte .
    Hat ,geklappt!!! #freu Was, hätten sie mir wohl erzählt ,wenns ein Bruder geworden wäre????#kratz

    Piri #blume

    (12) 08.10.06 - 16:54

    Hallo!

    Da gibt es sooo viele Sachen!

    - meine Freundin ißt immer Neujahr Grünkohl, soll Geld im neuen Jahr bringen.
    Hat aber bei ihr noch nie so richtig funktioniert#kratz
    -beim Zuprosten muß man sich in die Augen sehen, sonst hat man 7 Jahre
    schlechten Sex#schock
    -den Kalender (z.B. im Büro) niemals vorstellen, das bringt ja so dermaßen
    Unglück#augen
    - ein Hufeisen am Auto oder über der Tür muß natürlich nach oben hin geöffnet
    sein, sonst fällt das Glück raus
    -ach ja und besagte Freundin meinte auch, wenn man zwischen Weihnachten
    und Neujahr Wäsche wäscht, stirbt jemand aus der Familie- den fand ich total
    schrecklich, ich mochte echt ungerne Waschen! Hat sich aber als unwahr
    herausgestellt!!#freu

    usw

    Gruß angi05

    • (13) 08.10.06 - 17:21

      Hallo,

      das was Du über´s Wäsche waschen gesagt hast, kenne ich ähnlich. Man soll den Jahreswechsel keine Wäsche hängen haben (oder in der Maschine).
      Allerdings musst ich der Oma meines Mannes versprechen es auch immer so zu handhaben, denn bei Ihr ist es wohl 3x eingetroffen.
      Ich bin zwar der Meinung es ist nur ein Zufall, aber man will ja eine alte Frau auch nicht ängstigen.

      Gruss J.

(14) 08.10.06 - 19:28

mit der wäsch waschen kenne ich auch und das man die wäsche leinen abnehmen soll da sich sonst jamannd im neuer jahr erhängen wird. Was man in den letzen 12 nächten träumt, kommt im nächsten ja (1ste nacht erster monat uzw.)
das haare von tieren im bauch weiter wacksen.
das man nicht vor dem ersten sommergewitter baden gehen soll.
das wenn frau sein tage hat sie nicht beim schlachten helfen tarf, da sonst das fleisch schlecht wird.
das wenn der erste nebel im sommer frühs ist, es 100 tage später schnee gibt.
mehr fehlt mir jetzt nicht ein.

(15) 08.10.06 - 21:29

Halloo, Bianca,
beim ersten Schrei des Kuckucks soll man die Geldbörse schütteln, dann geht angeblich nie das Geld aus (wir leben auf dem Land). Dass in der Silvesternacht keine Wäsche hängen soll, kenne ich auch. Ich halte mich auch dran. Man soll sich am Silvestertag die Haare waschen, damit der Dreck des ganzen Jahres rausgewaschen wird. Mach ich auch meistens, aber aus anderen Gründen: Ich möchte zur Silvesterparty nicht mit strähnigen Haaren ankommen. Nie unter einer Leiter durchgehen, aber den Grund weiß ich nicht.
LG
Linda

(16) 08.10.06 - 21:56

Huhu!

Man soll zum Jahreswechsel Geld unter der Fußmatte legen oder Geld in der Hosentasche haben, dann soll man im neuen Jahre keine Geldsorgen haben *pustekuchen* Soviel dazu!

#blume Bianca

  • (17) 08.10.06 - 22:12

    hallo!
    die oma meines mannes hatte auch so dolle dinger auf lager.
    man soll während der ss keine erdbeeren essen sonst bekommt das kind rote haare.man soll sich während der ss nicht erschrecken und dabei irgendwo anfssen,sonst bekommt das kind an der stelle eine riesen leberfleck mit haaren drauf...man darf in der ss nicht unter der wäscheleine laufen sonst kriegt das kind die nabelschnur um den hals.
    ich kenne eine,die wäscht sich niemals wenn sie ihre regel hat,weil sonst das wasser sauer wird.und zwar die ganzen tage#schock
    wenn man schielt,bleiben die augen so.wenn man grimassen schneidet,bleibt das gesicht so.ach es gibt so vieles...
    ich selbst glaub da nicht dran.

    lg nessi

(18) 08.10.06 - 22:23

Ich bin nicht besonders abergläubisch - aber bei uns wurde früher an Karfreitag niemals Fleisch gegessen. Eigentlich hat das natürlich den kirchlichen Hintergrund. Mein Opa hat mir aber immer erzählt, wenn man an Karfreitag Fleisch isst, stechen einen das ganze Jahr lang die Mücken #schock

Das wollte ich natürlich nicht, deshalb habe ich mich schon als Kind immer ganz brav daran gehalten. Jetzt handhabe ich das immer noch so. Ist aber eher ´ne Gewohnheit, als ein Aberglaube. :-)

LG Sabine

(19) 09.10.06 - 16:10

- nicht klauen, wenn man schwanger ist. Wenn man (bzw. frau) sich dann erschreckt (weil sie z. B. erwischt worden ist) und sich irgendwo anfässt, bekommt das Baby dann an der Stelle einen Leberfleck
- nicht singen beim Essen, sonst heiratet Frau einen Zigeuner
- sich nicht nass machen beim Abwaschen, sonst heiratet Frau einen Säufer
- nicht nachts in den Spiegel gucken, sonst kriegt man eine gescheuert vom Spiegelbild
- vor dem sog. "bösen Blick" schützt man sich, indem man z.B. seine Unterhose verkehrt herum anzieht (jaaaaa wirklich...)

Mir würde bestimmt noch mehr einfallen, wohl besser, wenn nicht #augen#augen#bla#bla#bla

(20) 09.10.06 - 21:32

Hallo Bianca!

Wenn nachts ein Kauz schreit, dann stirbt jemand!

Gruß,
Tanja

Top Diskussionen anzeigen